Trennungs-Ratgeber für den EN-Südkreis

Christel Hofschröer (Gevelsberg), Ulrike Heidenreich-Nestler, Conny Prill (Witten) (untere Reihe) und Sabine Hofmann (Ennepetal), Erika Beverungen-Gojdka (Hattingen) und Petra Bedow (Ennepe-Ruhr-Kreis) präsentieren stellvertretend für alle kommunalen Gleichstellungsbeauftragten die neue Broschüre./Foto: Robin Bloemer 
  • Christel Hofschröer (Gevelsberg), Ulrike Heidenreich-Nestler, Conny Prill (Witten) (untere Reihe) und Sabine Hofmann (Ennepetal), Erika Beverungen-Gojdka (Hattingen) und Petra Bedow (Ennepe-Ruhr-Kreis) präsentieren stellvertretend für alle kommunalen Gleichstellungsbeauftragten die neue Broschüre./Foto: Robin Bloemer 
  • hochgeladen von Lokalkompass Schwelm

"Trennung … und was dann?" lautet der Titel einer Broschüre für Frauen und Männer, die die Gleichstellungsbeauftragten im Ennepe Ruhr Kreis in Zusammenarbeit mit Ulrike Heidenreich-Nestler, Fachanwältin für Familienrecht, jetzt neu herausgegeben haben.

"Wenn Paare sich trennen oder scheiden lassen, sind nicht nur Emotionen um Spiel. Es gilt, das Leben neu auszurichten und die eigene Existenz zu sichern. Dabei muss vieles bedacht und geregelt werden. Mit der Broschüre möchten wir Ratsuchenden eine erste Orientierung in turbulenten Zeiten bieten", nennen die Herausgeberinnen ihre Motive für die Informationen, die sie auf 40 Seiten liefern.
Beschrieben werden Auswirkungen und Folgen einer Trennung oder Scheidung sowie der Ablauf des Trennungsverfahrens für Eheleute und Lebensgemeinschaften. Geklärt werden zentrale rechtliche Fragen: Wer darf in der gemeinsamen Wohnung bleiben? Wie ist der Hausrat aufzuteilen? Welche Regelungen sieht das Sorge- und Umgangsrecht vor? Wie sieht es mit Unterhalt, Versorgungs- und Zugewinnausgleich aus? Was ist mit den Steuern?
"Je besser Paare über Rechte, Pflichten und Gestaltungsmöglichkeiten Bescheid wissen, desto größer sind die Chancen auf Fairness. Sie kann Kindern die Trennung der Eltern erleichtern und vermeidet lange Streitigkeiten", weiß Heidenreich-Nestler. Die Rechtsanwältin stellt die komplexen juristischen Sachverhalte in der Broschüre leicht verständlich dar und hat jedes Kapitel zusätzlich mit Tipps versehen.
So wertvoll die gelieferten Informationen sind: Die Gleichbeauftragten raten von Alleingängen ab. "Die Broschüre gibt Frauen und Männern zwar einen Überblick und spricht vieles an, was bedacht werden sollte. Ein Ersatz für professionelle Rechtsberatung ist sie aber in keinem Fall." Wer darauf zurückgreifen will, findet folglich auch Adressen von Ansprechpartnern, die kostenlos rund um Partnerschaft, Trennung und Scheidung beraten.
Im südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis ist die Broschüre, die vom grafischen Dienst der Stadt Witten gestaltet wurde, ab sofort in den Rathäusern der Städte Ennepetal, Gevelsberg und Schwelm zu bekommen. Im pdf-Format findet sie sich auf den Internetseiten von Städten und Kreis.

Autor:

Lokalkompass Schwelm aus Schwelm

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.