Weiterbildung für Erzieherinnen erfolgreich abgeschlossen
Zertifikat geschafft

Die Teilnehmerinnen präsentierten nach dem Gottesdienst zusammen mit Dorothee Büchle und Micaela Röse ihre Zertifikate.
  • Die Teilnehmerinnen präsentierten nach dem Gottesdienst zusammen mit Dorothee Büchle und Micaela Röse ihre Zertifikate.
  • Foto: Harald Bertermann
  • hochgeladen von Lokalkompass Schwelm

20 Erzieherinnen haben seit September 2018 an einer religionspädagogischen Langzeitfortbildung teilgenommen, die von der Fachberatung für Kindertageseinrichtungen in den Evangelischen Kirchenkreisen Hattingen-Witten, Hagen und Schwelm veranstaltet wurde. Jetzt erhielten sie ihre Zertifikate.

„Der religionspädagogischen Arbeit kommt in der evangelischen Kindertageseinrichtung eine besondere Bedeutung zu. Für viele Kinder ist sie der erste Ort, an dem sie ihre Lebens- und Sinnfragen stellen und ihre eigenen Vorstellungen entwickeln können. Dabei brauchen Kinder nicht nur emotionale und soziale Sicherheit, sondern ebenso Menschen, die sie bei ihrem Fragen und Suchen begleiten und an ihren Erfahrungen teilhaben lassen“, erklärt die Fachberaterin für Kindertageseinrichtungen im Evangelischen Kirchenkreis Hattingen-Witten Dorothee Büchle, die für die Langzeitfortbildung verantwortlich war. „Die pädagogischen Fachkräfte brauchen in den Teams erfahrene Kolleginnen und Kollegen, die ihnen für ihre Fragen zur Verfügung stehen und zu religionspädagogischen Angeboten ermutigen.“
Die Qualifizierung umfasste 11 Pflichtkurs- und 2 Wahlkurstage. Darüber hinaus haben die Teilnehmenden ein Projekt in ihrer Kindertageseinrichtung (Kita) durchgeführt, das sie in einer Präsentation zum Ende des Kurses vorgestellt haben. Zur Erlangung des Zertifikats gehörte auch, dass die Teilnehmerinnen zu ihrem Projekt eine schriftliche Ausarbeitung als „Abschlussarbeit“ des Kurses geschrieben haben.
Als Leiterin und Referentin der Pflichtkurstage konnte Dorothee Büchle Micaela Röse gewinnen. Micaela Röse war bis zu ihrem Eintritt in den Ruhestand Schulreferentin im Evangelischen Kirchenkreis Herne und hat dort auch die Religionspädagogische Langzeitfortbildung durchgeführt.
Pfarrer Ulrich Walter und Pfarrer Ralf Fischer haben zudem in unterschiedlichen Modulen thematische Inhalte übernommen.

Vermittlung einer Haltung

Die inhaltlichen Schwerpunkte der Fortbildung lagen in der Befähigung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die religiöse Bildung im Kindergarten und im Team zu initiieren und zu begleiten, die Vermittlung von Grundlagen, Methoden und Inhalten für die religionspädagogische Arbeit im Kindergarten, die Vermittlung einer Haltung, die es ermöglicht, die religiöse Suche der Kinder in ihren Fragen wahrzunehmen und zu begleiten.
Den feierlichen Abschluss des Langzeitkurses bildete ein Gottesdienst am 15. März im Paulus-Gemeindehaus am Oberloh in Schwelm, der von den Teilnehmerinnen gestaltet wurde. Micaela Röse bedankte sich in ihrer Begrüßungsansprache dafür, dass sie den Kurs begleiten durfte. Sie sei beeindruckt, mit welchem Mut sich die Teilnehmerinnen eingebracht hätten, erklärte sie. Die theologische Geschäftsführerin des Evangelischen Kindergartenverbundes Hattingen-Witten, Pfarrerin Birgit Crone, betonte in ihrer Predigt über Psalm 139 das „in und von Gott geborgen sein“: „Ich wünsche ihnen, dass sie das mit ihren Kindern und für sich selbst entdecken können.“
Am Ende des Gottesdienstes erhielten die Teilnehmerinnen ihre Zertifikate, die ihnen von Dorothee Büchle überreicht wurden. „Ich freue mich, dass ich ihnen jetzt ihre Zertifikate übergeben darf, die sie sich verdient haben.“ Nach der Zertifikatsübergabe bedankte sich Dorothee Büchle noch einmal bei Micaela Röse für die kompetente Kursleitung. Ihr Dank galt auch Pfarrerin Crone, die kurzfristig für die Predigt eingesprungen war sowie Marion Schneider-Schröder für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes.
Im Anschluss an den Gottesdienst hatten die Besucher die Möglichkeit, bei einer Tasse Kaffee und Gebäck, die ausgestellten kreativen Kursarbeiten der Teilnehmerinnen zu bestaunen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Von Harald Bertermann

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen