A win is a win

Die Schwelmer Baskets konnten am späten Sonntagabend ihren fünften Sieg im fünften Match beim Auswärtsspiel gegen die Spot Up Medien Baskets Braunschweig feiern. Diesmal war es allerdings ein schweres Stück Arbeit bis es am Ende 80:71 hieß. Top-Scorer wurde der junge Lars Wendt mit 27 Punkten.

Die Tunica-Halle in Braunschweig war mit ca. 250 Zuschauern gefüllt und von der Temperatur her eine kalte Angelegenheit. Vielleicht wollten die Baskets auch deshalb nicht aus dem Winterschlaf erwachen. 9:11 hieß es aus Sicht der Kreisstädter nach den ersten sechs Minuten. Doch die Baskets kämpften und insbesondere Lars Wendt und Andreas Kronhardt fanden stark in die Partie. 24:15 führte man nach den ersten 10 Minuten. Das zweite Viertel begannen die Wilder-Jungs katastrophal, eine schlechte Entscheidung und viele Ballverluste jagten den anderen. Mit einem 10:1-Lauf waren die Braunschweiger wieder dran und glichen zum 25:25 aus. „Raffi“ Wilder nahm eine Auszeit und stellte die Jungs neu ein. Die Wirkung war unverkennbar und nach nur vier weiteren Minuten gingen die Baskets mit 39:29 in Führung. Wieder war es Lars Wendt der aus den unmöglichsten Positionen traf, zu guter Letzt auch einen Dreier mit Foul. Bis zur Halbzeit gelangen den Braunschweigern noch einige gute Aktionen und konnten noch einmal auf 42:36 verkürzen.

Im dritten Viertel waren es erneut die Gastgeber die den besseren Start erwischten. Schnell war der Vorsprung egalisiert und die Fans wurden laut. Doch die Baskets bewiesen Köpfchen und spielten nun deutlich besser gegen die Zonenverteidigung. Eine erste Vorentscheidung war dann die 56:45-Führung nach 27 Minuten. Ebenfalls war es für das Spiel sehr entscheidend, dass es Lars Wendt gelang den kubanischen Importspieler der Braunschweiger Howard Sant-Roos, auf drei Punkte zu halten. Zu Beginn des letzten Spielabschnitts führten die Baskets mit 68:52 und das Spiel schien entschieden, doch die junge Truppe von Coach Liviu Calin zeigte noch einmal Herz und schaffte einen 9:0-Lauf und ließ in Folge den Vorsprung noch einmal auf sieben Punkte schmelzen(68:61). Nervosität machte sich erneut breit, doch die Schwelmer blieben diesmal cool und kontrollierten das Spiel. Den Schlusspunkt setze der starke Andreas Kronhardt mit einem tollen 3er mit Foul. So gewannen die Baskets am Ende verdient 80:71.

„Ich hatte vor Braunschweig gewarnt und bin bestätigt worden. Es ist gut zu sehen, dass wir als Mannschaft ein schlechtes Spiel unserer Amerikaner kompensieren können. Es war ein hart umkämpfter Sieg, in dem unsere gute individual und Team-Defense den Ausschlag gegeben hat Lars war nicht nur in der Offense sondern auch in der Defense überragend, wo er den TopScorer der Braunschweiger sant.roos völlig aus dem spiel genommen hat Auch Andreas Kronhardt nimmt immer mehr erfolgreich Verantwortung. Dieser Sieg bestätigt die Tiefe unseres Kaders und zeigt, dass wir nicht nur auf unsere Amerikaner angewiesen sind“, so ein sehr zufriedener Coach Raphael Wilder.

Für die Baskets punkteten:
Wendt 27/6, Kronhardt 19/1, Coles 12, Fiorentino 8, Conerly 6, Hamilton 5/1, Schröter 3/1, Agyapong, Malinowski, Mengering(dnp).

Die Baskets sind nach dem Sieg gegen die Braunschweiger weiterhin Tabellenführer, punktgleich aber mit dem SC Rist Wedel. Am kommenden Wochenende kommt mit den Hertener Löwen nun ein richtiger Brocken in die Halle West. Ein Wiedersehen gibt es dann auch mit Julius Dücker und Yannick Opitz. Sprungball ist am Samstag wie gewohnt um 19:30 Uhr. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Autor:

Marvin Eberle aus Schwelm

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.