Baskets mit 101:79-Sieg über die Tigers aus Hannover

Die Schwelmer Baskets haben am Samstagabend die Tigers aus Hannover deutlich mit 101:79 aus der Sporthalle West gefegt. Top-Scorer wurden Andreas Kronhardt und Lars Wendt mit jeweils 24 Punkten.

Zu Beginn sah es erst einmal gar nicht nach einer klaren Sache aus. Die Gäste aus Hannover trafen hochprozentig und konnten auf Augenhöhe mithalten. Den neuen US-Center der Niedersachsen Michael Fakuade, bekam man nicht in den Griff und auch Ashanti Cook konnte gute Aktionen zeigen. Bei den Baskets lief es in der Offensive zunächst nicht so rund und man ließ den Gegner auch zu viel Freiraum in der Defensive. So war es auch nicht verwunderlich, dass die Gäste nach den ersten 10 Minuten mit 26:22 führten. Im zweiten Viertel kamen dann die Baskets besser in Spiel. Angeführt von Andreas Kronhardt und einem großartig agierenden Dominik Malinowski gelang es den Baskets wieder in Führung zu gehen. Kapitän Sebastian Schröter netzte zusätzlich noch einen Distanzwurf ein. Zwar lief es nun im Angriff besser doch die Defensive war immer noch nicht auf der Höhe. So gelang es den Gästen bis zu Halbzeit wieder auf 47:44 heranzukommen. Gerade einmal vier Fouls hatten die Baskets bis zu diesem Zeitpunkt auf dem Konto.

Nach der Halbzeit kam ein in der Defensive deutlich besser spielendes Team der Baskets zurück aufs Feld. Trainer Raphael Wilder muss den Jungs in der Kabine deutliche Worte mit auf den Weg gegeben haben. Kronhardt und Co. konnten sofort einen deutlicheren Vorsprung herausspielen. Auch Lars Wendt wurde nun immer besser und netzte seinen nächsten 3er ein. Beim Stand von 70:57 für das Team von der Schwelme wurde es turbulent auf dem Parkett. Innerhalb von 20 Sekunden wechselte der Ballbesitz gleich viermal und Michael Mai, der Coach der Gäste sah mehrere Fouls und teilte das den Unparteiischen lautstark mit. Diese entschieden auf zwei technische Fouls gegen den Trainer und so musste Mai die Halle verlassen. Die Baskets erhielten vier Freiwürfe und Ballbesitz. Die Baskets konnten daraufhin bis zum Viertelende auf 79:62 erhöhen. Im letzten Viertel ließ zunächst die Konzentration zunächst etwas nach und es dauerte fast 3 Minuten ehe die Baskets ihren ersten Korb erzielten. In der Zeit hatten die Gäste durch den starken Jan-Peter Prasuhn auf 81:71 verkürzen können. Die Baskets zeigten dann jedoch einen tollen und schnellen Basketball, nun gelang fast alles. Nach einem weiteren Drei-Punkte-Wurf von Julius Coles lag man vier Minuten vor Schluss mit 90:75 vorne. Dann begann die 3er Show von Lars Wendt, der gleich drei Distanzwürfe in Folge versenken konnte aus den unmöglichsten Positionen, einen aus sicherlich 8,5 Metern. Natürlich war es auch Lars Wendt, der bei seinem vierten 3er in Folge auf der Linie stand und mit dem Mitteldistanzwurf den Hunderter zum 101:79 vollmachte.

„In der ersten Halbzeit haben wir nicht aggressiv genug in der Verteidigung agiert.
In der zweiten Hälfte spielte das Team eine Defense wie ich sie mir vorstelle. Dadurch kamen wir auch im Angriff viel besser ins spiel und konnten somit eine tolle zweite Halbzeit spielen. Bemerkenswert ist, dass beide Top-Scorer der Partie junge deutsche Spieler waren mit jeweils 24 Punkten. Insgesamt haben unsere deutschen Spieler 74 von 101 Punkten erzielt, was sicherlich sehr außergewöhnlich ist und mich sehr froh stimmt“, so Coach Raphael Wilder.

Für die Baskets spielten:
Kronhardt 24, Wendt 24/6, Coles 21/4, Schröter 15/2, Malinowski 9/1, Hamilton 4, Fiorentino 2, Conerly, Agyapong, Asbach, Mengering dnp.

Am kommenden Wochenende steht für die Baskets wieder eine weite Auswärtsreise bevor. Gegen den Aufsteiger aus Oldenburg geht es am Samstag um 17:15 Uhr in der Halle am Haarenufer in Oldenburg. Ein Bus mit Fans wird die Baskets begleiten.

Autor:

Marvin Eberle aus Schwelm

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.