Baskets müssen auswärts beim Aufsteiger ran

Frei nach der Devise „Aufsteiger sind stets mit Vorsicht zu genießen“ treten die Schwelmer Baskets am kommenden Samstag, 9. Februar 2013, auswärts beim Liga-Neuling Citybasket Recklinghausen an. Sprungball der Partie in der V-Arena (Vestische Arena Alfons Schütt, Campus Blumenthal 5, 45665 Recklinghausen) ist um 19.30 Uhr. Der Schwelmer Fan-Bus startet um 17.30 Uhr am Bahnhof .

Recklinghausen rangiert mit acht Siegen und neun Niederlagen im Gepäck aktuell auf dem fünften Tabellenplatz. Während die viertplatzierten Oldenburger lediglich zwei Zähler mehr auf dem Konto haben, liegen die punktgleichen Verfolger auf den Rängen sechs bis zehn gerade mal einen Sieg zurück. Am vergangenen Spieltag konnte sich die Truppe von Trainer Georg Kleine in letzter Minute gegen die Spot up Medien Baskets aus Braunschweig durchsetzen – und das trotz eines zeitweiligen Rückstandes von 19 Punkten und Doppellizenzspieler Dennis Schröder im Aufgebot der Gastgeber. „Ich habe große Achtung vor der Leistung der gesamten Mannschaft. Alle Spieler machen einen richtig guten Job und sind brandgefährlich. Recklinghausen ist eine eingeschworene Truppe, die sich seit vielen Jahren kennt. Wir müssen eine verdammt gute Leistung abrufen, um zu gewinnen“, sagt Schwelms Trainer Raphael Wilder.

Mit Patrick Carney und Robert Franklin haben die Recklinghäuser gleich zwei Spieler in ihrem Kader, die es punktetechnisch unter die Top 20 der gesamten Liga schaffen. Point Guard Carney erzielt knapp 20 Punkte pro Partie, Power Forward Franklin liegt mit 18,94 Zählern nur knapp hinter seinem Landsmann. Bei lediglich 1,96 Meter Körpergröße holt sich Franklin im Schnitt auch noch schlappe elf Rebounds. „Ganz klar einer der effektivsten Spieler der Liga. Ihn gilt es in jedem Fall zu kontrollieren. Wir dürfen aber auch die deutschen Akteure unter keinen Umständen aus den Augen lassen“, warnt Wilder.

Andreas Kronhardt, der wegen Schmerzen in der Achillessehne am vergangenen Wochenende nicht auflaufen konnte, musste sich Anfang der Woche einem MRT unterziehen. Die Bilder deuten glücklicherweise nicht auf eine schwere Verletzung hin – trotzdem steht sein Einsatz gegen Recklinghausen noch in den Sternen.

Autor:

Marvin Eberle aus Schwelm

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.