Baskets verlieren gegen die Giants

Die Schwelmer Baskets verlieren das zweite Spiel in Serie. Am Samstag gab es nach der Niederlage in Wulfen letzten Woche, eine 82:85 Heimniederlage gegen die Giants aus Leverkusen. Die über 600 Zuschauer in der Sporthalle West sahen ein Spiel mit vielen Höhen und Tiefen.

Die Stimmung in der Halle war großartig und es war alles bereit für ein Lokalderby. Das erste Viertel startete auch gleich mit einem unglaublich hohen Tempo und beide Teams begannen mit einer guten Wurfquote. Auf Schwelmer Seite zeichnete sich David Bunts ab, der innerhalb der ersten sechs Minuten gleich 4 von 4 Distanzwürfen traf. Doch die Giants wehrten sich mit Justin Eller und Nick Michael, die unterm Korb leichte Punkte machen durften. „Tofer“ Speier war es dann auch zusammen mit Jason Holmes der die 28:24 Führung zur ersten Viertelpause sicherstellte. Das zweite Viertel begann etwas ruhiger, nach 2 Freiwürfen von Fabian Gentgen, 4 Punkten von „Jogi“ Malbeck und erneut 3 Punkten von Gentgen, lagen die Kreisstädter bereits mit 13 Punkten vorne. Doch die Giants konnten gegen Ende des Viertels erneut durch den starken Ex-Schwelmer Farid Sadek und Justin Eller auf 50:42 aus der Sicht der Baskets, zur Halbzeit verkürzen.

Nach der Halbzeit starteten die Leverkusener stark aus der Kabine und konnten gute Akzente setzen. Den Blau-Gelben gelang bis dahin wenig und beim Stand von 56:50 für die Baskets, handelte sich Julius Dücker ein überflüssiges Technisches Foul ein, was den Giants und insbesondere Nick Michael weiterhin beflügelte und ins Spiel zurückbrachte. Innerhalb von 3 Minuten kippte das Spiel und es hieß plötzlich 57:59 für Leverkusen. Den Baskets gelangen in diesem Viertel gerade einmal 11 Punkte. Am Ende des Viertels führten die Giants mit 68:72. Leider fanden die Baskets nicht zurück in die Partie und vergaben viele Würfe. Auf der anderen Seite machten Nick Michael und Farid Sadek die Spiele ihres Lebens, alle Würfe fanden den Weg in die Reuse. Trotz der schwachen zweiten Halbzeit stand das Schwelmer Publikum wie ein sechster Mann hinter den Baskets und machte gehörig Lärm. Beim Stand von 70:71 für die Leverkusener keimte nocheinmal Hoffnung auf. Max Kramer bekam nach einem Foul beim Distanzwurf ein Foul zugesprochen und durfte folglich drei mal an die Linie. Leider versagten dem jungen Schwelmer Spieler die Nerven und er verwarf gleich alle drei Freiwürfe. Anschließend begann er direkt danach ein Foul und so ging Leverkusen an die Linie und die nutzten ihre Chance. In den letzten Minuten gelang es den Schwelmern nicht, die richtigen Entscheidungen in der Offensive zu treffen. Die Giants nutzen dies gnadenlos aus und so verloren die Baskets nach 1,5 Jahren wieder ein Spiel in eigener Halle.

Die Schwelmer Baskets haben nun zwei schwere Auswärtsspiele in Braunschweig und Stahnsdorf vor der Brust. Nun heißt es, das Selbstvertrauen der ersten Spiele wiederzufinden und wieder zu alter Stärke zurückzukehren. Allerdings bleiben die Baskets auch weiterhin Tabellenführer, da auch Herten in Berlin nicht siegreich war. Die Tabelle führen nun 4 punktgleiche Teams an. Schwelm, Herten, Vechta und Wulfen haben nun jeweils 5 Siege und
2 Niederlagen.

„Wir haben in der ersten Halbzeit hervorragend gescored, unsere Defense dabei aber vernachlässigt und dem Gegner viele einfache Punkte zugelassen. In der zweiten Halbzeit ist unsere Trefferquote unterirdisch gesunken und am Ende war der Korb wie zugenagelt. Ich bin enttäuscht, dass wir es nicht schaffen, eine frühe Führung die wir uns erarbeitet haben, zu behalten bzw. auszubauen. Von unserer Center-Garde, ausgenommen „Tofer“ Speier, muss schnellstmöglich eine Leistungssteigerung her, sonst wird es sehr schwer werden Spiele zu gewinnen“, so ein enttäuschter Trainer Raphael Wilder.

Für die Baskets spielten:
Holmes (20/1), Bunts (20/4), Speier (17/1), Gentgen (11), Malbeck (4), Dohmen (3), Doll (3/1), Opitz (3), Dücker (1), Kramer, Neitzel (dnp)

Für die Giants spielten:
Michael (23/3), Eller (22/1), Sadek(22), Brauer(12/2), Hartmann (3), Engel(2), Jönke (1), Thimm, Menden, Hennel(dnp), Monse(dnp)

Das nächste Spiel der Baskets ist am 14.11.2010 um 17:00 Uhr, gegen die Spot Up Medien Baskets Braunschweig.

Adresse der Halle:
Sporthalle Alte Waage
Weberstraße
38100 Braunschweig

Kapazität: 700

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen