Einmal Wuppertal umrunden

Der Traditionslauf „Rund um Wuppertal“ gehört seit Jahren zu einer fester Größe in der regionalen Läuferszene. Bei dem Lauf, der 1983 erstmalig von Schwelmern Unternehmen und Vereinen organisiert und durchgeführt wurde, gilt es in einer Staffel Wuppertal zu umrunden. Eine Staffel besteht aus 10 Läufern die in einem sehr welligen Profil 106 Kilometer und ca. 2150 Höhenmeter zu überwältigen haben. Neben einer guten Ausdauer und Schnelligkeit ist eine besonders gute Streckenkenntnis erforderlich.
In diesem Jahr entschieden sich Markus Gunst und Christian Zabel, die auch regelmäßig für die Schwelmer Jungs unterwegs sind, erstmalig die Strecke in einem 2er Team zu absolvieren. Dabei wurde die Taktik so gewählt das der Staffelstab regelmäßig gewechselt wurde und jeder insgesamt 53 KM laufen musste. Gestartet wurde um 6:00 in Beyenburg und nach 11.49 Std. war das Duo wieder in Beyenburg und konnte sich vor der Siegerehrung im Beyenburger Stausee abkühlen. „Die Rahmenbedingungen bei ca. 30 Grad waren in diesem Jahr für alle Läufer extrem hart. Dennoch gehört dieser Lauf neben dem NY Marathon zu meinen bisherigen läuferischen Highlights“, resümierte Markus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen