Sieg im letzten Heimspiel 2011

Vor 600 Zuschauern konnten die Schwelmer Baskets das letzte Heimspiel des Jahres 2011 gegen die Lok aus Bernau mit einem sicheren 82:69-Sieg beenden. Top-Scorer wurde Jason Holmes mit 27 Punkten.

Wie schon in den Vorberichten erwähnt fehlte "Tofer" Speier" krankheitsbedingt. Die Baskets starteten furios in die Partie und führten nach 6 Minuten bereits mit 20:6. Holmes, Smith und Dücker brillierten nach Belieben und auch das restliche Team zeigte sofort den Siegeswillen. Mit 22:8 ging das erste Viertel doch sehr deutlich an die Kreisstädter. Im zweiten Abschnitt wurde die Partie dann aber ausgeglicher. Bernau hatte sich nun auch in der Defense gefangen und spielte gut mit. Allerdings waren die Bernauer im Rebound-Duell eindeutig unterlegen, was den Baskets immer wieder zweite Chancen für Dücker und Starr ermöglichte. Auch Michael Agyapong zeigte eine solide Leistung. So hieß es zur Halbzeit 46:30 für die Schwelmer.

Auch nach der Halbzeit änderte sich das Bild nur wenig. Die Baskets spielten eine gute Defense und zeigten sich smart in der Offense. Bei einer 22-Punkte-Führung kamen dann leichte Unkonzetriertheiten auf und die Bernauer kamen zu einem 7:0-Lauf, den Trainer Wilder mit einer Auszeit unterband. Auf Seiten der Gäste wurde vorallem der Ex-Iserlohner Martinis Woody und Sebastian Trzcionka immer besser. Bis zur letzten Viertelpause schafften es die Lok bis auf 13 Punkte heranzukommen. Vor dem letzten Viertel mahnte Coach Wilder nocheinmal zur Konzentration auf die letzten 10 Minuten. Dies setzten die Baskets auch zuerst sehr gut um und guten wieder ein wenig davonziehen. Allen voran Max Kramer und Jason Holmes machten hier sichere Punkte. Doch Trzcionka auf Seiten der Gäste setzte nun zur Hochform an und traf gleich 4 von 4 3ern binnen weniger Minuten. Erneut nahm der Baskets-Trainer eine Auszeit. Danach spielten die Baskets das Spiel sicher nach Hause und ließen nichts mehr anbrennen.

Bemerkenswert war das Reboundverhältnis in diesem Spiel. Während die Baskets gleich 56 Mal den Ball "pflückten", holten die Gäste nur 34 Rebounds. Mit 19 Assists haben die Baskets wieder einmal sehr teamorientiert gespielt.

Für die Baskets spielten:
Holmes (27/2), Dücker (21/1), Smith (10/3), Kramer (10/1), Malinowski (7/1), Starr (3), Dohmen (2), Agyapong (2), Schermeng, Neitzel (dnp), Haack(dnp).

Nun geht es für die Schwelmer Baskets in die Winterpause. Alle drei US-Amerikaner werde in ihre Heimat fliegen um mit ihren Familien Weihnachten zu feiern. Das erste Spiel im neuen Jahr ist am Sonntag, den 08.01.2012 um 17:30 Uhr in der Halle am Steinberg in Wedel. Das erste Heimspiel ist am 14.01.2012 um 19:30 Uhr, dann kommt es direkt zum Lokalderby gegen den BSV Wulfen.

Auch die Schwelmer Baskets wünschen allen Fans und Sponsoren schöne und besinnliche Weihnachten.

Autor:

Marvin Eberle aus Schwelm

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.