Siegesserie gerissen / Holmes verletzt

Nach 3 Siegen in Folge setze es vor 659 Zuschauern, davon ca 100 aus Schwelm beim BSV Wulfen die zweite Auswärtsniederlage in dieser Saison. Am späten Samstagabend gewannen die Wulfener verdient mit 74:68 gegen die Schwelmer Baskets. Top-Scorer des Spiels wurde Jason Holmes mit 26 Punkten, der sich beim Spiel allerdings eine Verleztung an der Schulter zuzog.

Das Spiel in Wulfen begann dabei eigentlich recht positiv aus Sicht der Schwelmer. So hieß es nach tollen Kombinationen und guten Würfen nach fünf gespielten Minuten 10:4 für die Baskets. Doch nach einer Auszeit der Gastgeber sollte den Schwelmern bis zum Ende des Viertels kein Korb mehr gelingen. Schlusspunkt des ersten Viertels war ein unglaublicher Distanzwurf von Hendrik Bellscheidt aus 8 Metern zum 17:10 für den BSV. Der zweite Spielabschnit der Blaugelben begann ähnlich holprig und so erhöhten die Wulfener schnell auf 25:14. Endlich kamen nun auch die Baskets ins Spiel und konnten durch einen tollen 8:0-Run auf 27:27 verkürzen. Devon Baker, Max Dohmen und natürlich Jason Holmes ließen den Ball schnell laufen und trafen die richtigen Entscheidungen. Leichte Fehler in der Defense und eine schwache Offense ließen eine erneute Wulfener Führung zu und so ging es mit 40:36 für Wulfen in die Kabine zum Pausentee.

Wieder waren es die Gastgeber aus Wulfen die besser ins dritte Viertel starteten. Die beiden Us-Amerikaner des BSV, Steve Briggs und Dijon Smith zeigten sich besonders effektiv und sorgten für eine erneute Zehn-Punkte-Führung. Wieder war die Moral und der Kampfeswille der Baskets gefragt und wie auch in den vergangenen Spielen kämpfte sich Schwelm erneut wieder an den Gegner heran. Allein Jason Holmes zeigte sich wie auch schon in den ersten Saisonspielen hellwach und stark im Zug zum Korb und konnte bis zum Ende des dritten Viertels auf 56:53 verkürzen. Wieder verschliefen die Baskets den Beginn des Viertels in Offense und Defense. So kam es, dass die Baskets nach einem 3er von Steffen Hummelt erneut mit zehn Punkten zurücklagen. Wer nun dachte, dass Spiel sei gelaufen irrte sich. Jason Holmes und Devon Baker brachten die Baskets auf 69:66 heran, als die Wulfener ihre Auszeit nahmen. Beim Stand von 70:66 wurde Holmes durch ein hartes Foul an die Freiwurflinie geschickt welches schwere Folgen für den US-Amerikaner haben sollte. Holmes traf zwar beide Freiwürfe zum 70:68 und machte es nochmal richtig spannend, doch er hielt sich von nun an die Schulter und konnte nur bedingt weiterspielen. Um die Zeit anzuhalten foulte nun Schwelm, jedoch behielten die Wulfener an der Freiwurflinie die Nerven und die Baskets trafen die notwendigen schnellen Distanzwürfe nicht. So endete das Spiel mit einem 74:68-Sieg für den BSV Wulfen.

Bei der ersten Untersuchung von Jason Holmes im Krankenhaus am Sonntag konnte zwar noch nichts definives festgestellt werden, ein MRT am morgigen Montag soll jedoch Klarheit bringen. Zur Zeit sieht es nicht so aus als könnte Jason am Donnerstag beim Heimspiel gegen Vechta das Trikot überstreifen. Ein herber Rückschlag für die Baskets. Nun müssen alle Spieler nocheinmal näher zusammenrücken und Moral beweisen.

"Mit dieser Offensivleistung haben wir es nicht verdient zu gewinnen. Defensiv stehen wir gut, aber unsere Offense besteht momenten aus nur einem Spieler. Absolute Leistungsträger wie "Tofer" Speier, David Bunts, Max Dohmen und Devon Baker müssen unbedingt und schnellstmöglich zu ihrer Form wiederfinden und in der Zwischenzeit dürfen sich die anderen Spieler nicht verstecken. Wir haben auf junge deutsche Spieler gesetzt die die Chance auch wahrnehmen solten. Der Ausfall unseres Leistungsträgers Fabian Gentgen macht sich mehr und mehr bemerkbar und es ist schade, dass keiner der anderen deutsche Spieler die Chance auf Spielzeit nutzt", so Coach "Raffi" Wilder.

Für die Baskets punkteten:
Holmes (26/2), Baker (11/3), Dohmen (10), Speier (8), Malinowski (4), Dücker (4), Kramer (3/1), Bunts (2), Schermeng, Agyapong (dnp)

Die Schwelmer Baskets bedanken sich bei allen mitgereisten Fans für die tolle Unterstützung.

Für die Baskets geht es nun direkt weiter mit einem Heimspiel am Donnerstag gegen die RASTA´s aus Vechta. Sprungball am Donnerstag in der Sporthalle West ist um 20:00 Uhr.

Autor:

Marvin Eberle aus Schwelm

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.