ETB Wohnbau Baskets Essen kommen in die SchwelmArENa
Unangenehmer Gegner für Schwelmer Baskets

Die Preseason ist passé, jetzt wollen die Schwelmer vor heimischem Publikum gegen Essen gewinnen.
  • Die Preseason ist passé, jetzt wollen die Schwelmer vor heimischem Publikum gegen Essen gewinnen.
  • Foto: Verein
  • hochgeladen von Lokalkompass Schwelm

In den letzten Jahren war durchaus eine Menge los bei den ETB Wohnbau Baskets Essen. Es wurden Erfolge in der ProA gefeiert und der Ligaerhalt konnte sichergestellt werden.

2016 kam dann der große Schock! Die Wohnbau Baskets standen vor der Insolvenz und schafften es gerade eben, den Profibasketball in der Ruhr-Metropole zu erhalten. Der sportliche Abstieg war jedoch nicht zu verhindern. Zwar wurde der „ewige“ Krizanovic als Trainer weiter verpflichtet, aber im Laufe der Saison 17/18 von Philipp Stachula ersetzt. Dieser schaffte mit einem fast schon abgeschlagenen Kader den Klassenerhalt. Herausragender Akteur in den Playdowns war Montreal Scott, der immer wieder in der Crunchtime für Freudengesänge im Essener Block sorgte.
Nun starteten die ETBler zur Saison 18/19 von vorne und wollten sich gleich in den Playoff-Rängen etablieren. Die Ergebnisse zeigen jedoch etwas anderes, sodass sich die Essener aktuell auf einem Playdown-Platz befinden. Unverständlich aus Schwelmer Sicht, zumal die Wohnbau Baskets in der Vorbereitung eine sehr starke Mannschaft aufboten und den EN Baskets bei einem Turnier nicht den Hauch einer Chance ließen. Angeführt wird der Kader von Routinier Patrick Flomo und Topscorer Andre Calvin, der mit seinen 2,01 m auf mehreren Positionen einsetzbar ist und ein wandelndes Mismatch in der Liga darstellt.
Trotz des Tabellenplatzes ist Essen ein unangenehmer Gegner, der den EN Baskets nicht liegen könnte. Ihre aggressive Defense und Variabilität in der Offense könnten Schwierigkeiten bereiten. Aber die Preseason ist um, die Karten werden neu gemischt…!
Die Schwelmer wollen nach dem Arbeitssieg daheim gegen Dresden (88:79/42:35) und auswärts gegen Wolfenbüttel (76:86/32:42) erneut punkten - und das soll mit Unterstützung der Fans in der Schwelm ArENa am Samstag, 3. November, um 19.30 Uhr gelingen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen