Werden die Baskets heute Meister?

„Wir wollen uns mit einem Sieg vorzeitig die Nord-Meisterschaft der Hauptrunde sichern“, verkündet Schwelms Coach Raphael Wilder wenige Tage vor dem Spitzenspiel der 2. Basketball-Bundeliga ProB Nord. Am viertletzten Spieltag vor Beginn der Play-Offs (Samstag, 16. Februar 2013) erwarten die Schwelmer Baskets den SC Rist Wedel zum Rückspiel in der Sporthalle West. Sprungball in der von der AOK präsentierten Partie ist um 19.30 Uhr.

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge rangiert die von Sebastian Gleim trainierte Mannschaft aktuell auf dem dritten Tabellenplatz – punktgleich mit den Hertener Löwen, die am Sonntag nach einem Sieg über Schlusslicht Stahnsdorf Platz zwei erobern konnten. Am vergangenen Wochenende unterlag der SC Rist Wedel den Spot up Medien Baskets Braunschweig in eigener Halle mit 78:62 und kassierte die höchste Heimpleite der bisherigen Saison. „Wedel wird also heiß auf den Sieg sein. Die Jungs wollen mit Sicherheit etwas gut machen. Wo geht das besser als beim Tabellenführer?“, beschreibt Wilder die Situation im gegnerischen Lager. Seine Truppe brachte den Wedelern im November 2012 die erste Saison-Niederlage bei. 91:78 hieß es nach dem Schlusspfiff aus Sicht der Kreisstädter.

Die Schleswig-Holsteiner bringen es im Durchschnitt auf rund 79 Punkte und 36,8 Rebounds pro Partie. Was die Abpraller angeht, landen die Gäste damit momentan auf dem siebten Platz in der Team-Statistik der gesamten ProB. Bester Werfer im Kader des SC ist US-Point Guard Harold August Johnston, der seinem Team knapp 19 Punkte je Einsatz beschert. Center Fabian Böke sichert sich auf dem Court im Mittel mehr als sieben Rebounds und markierte mit vier geblockten Würfen im Match gegen Braunschweig die Bestmarke des zurückliegenden 18. Spieltages. Davey Hopkins, seines Zeichens Small Forward und zweiter US-Amerikaner in den Reihen der Wedeler, versorgt seine Mannschaft im Mittel mit 3,5 Assists pro Spiel. „Johnston spielt inzwischen schon im zweiten Jahr für Wedel und Böke ist ein richtig guter Center. Ich erwarte nach den Ergebnissen der letzten Wochen wieder ein extrem enges Spiel“, sagt Coach Wilder.

Was personelle Ausfälle betrifft, will im Lager der Baskets indes einfach keine Ruhe einkehren. Während eine starke Erkältung Dario Fiorentino für die gesamte Woche schachmatt setzte, konnten Andreas Kronhardt und Simon Asbach wegen universitärer Verpflichtungen erst am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Auch Sebastian Schröter wird von einer Erkältung geplagt. Er will aber dennoch versuchen, weiter mit der Mannschaft zu trainieren.

Autor:

Marvin Eberle aus Schwelm

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.