Großeinsatz der Feuerwehr am Harkortweg in Schwelm

2Bilder

Drei Stunden nach der Anfrage bei der Feuerwehr kommt nun die offizielle Benachrichtigung über den Einsatz der Feuerwehr:

Am späten Samstagmittag ( 25.11.2017 ) wurde um 13.40 Uhr die Feuerwehr Schwelm zu einem Kellerbrand am Harkortweg gerufen. Aufgrund mehrerer Anrufer erhöhte die Kreisleitstelle um 13.44 auf Voll- und Sirenenalarm für die gesamte Feuerwehr.
Vor Ort stellten die ersten Kräfte ein Feuer in einem Kellerabteil sowie eine starke Verrauchung des gesamten Gebäudekomplexes fest. Zur besseren Koordination der Einsatzstelle wurden zeitnah mehrere Einsatzabschnitte gebildet und zusätzliche überörtliche Hilfeleistung anfordert.
Da es sich bei dem betroffenen Objekt um ein mehrgeschossiges und verschachtelt gebautes Gebäude handelt und nicht klar wurde wie viele Mieter betroffen sein können, ließ der Einsatzleiter auch im Bereich des Rettungsdienstes eine Alarmstufenerhöhung auf MANV-2 durchführen.
Das Feuer in dem betroffenen Abteil wurde von drei Trupps unter schwerem Atemschutz bekämpft und um 15.20 Uhr gab es die Rückmeldung " Feuer aus ".
Die Feuerwehr konnte durch den Einsatz von Hochdrucklüftern den Gebäudekomplex vom Brandrauch befreien und die Bewohner über die baulichen Rettungswege evakuieren. Im weiteren Verlauf wurde jede Wohnung durch die Feuerwehr unter schwerem Atemschutz freigemessen und im Nachgang mit den verantwortlichen Kräften des Ordnungsamts begangen.
Zeitgleich wurden die betroffenen Mieter durch den Rettungsdienst gesichtet und betreut anschließend in einem, von der VER bereitgestelltem, Bus zur Betreuung in ein Schwelmer Krankenhaus gebracht. Insgesamt gab es 38 Betroffene und 3 Verletzte. Für die Dauer des Einsatzes stellte die Feuerwehr Sprockhövel in Schwelm den Grundschutz sicher.
Im Einsatz waren die Feuerwehr Schwelm, die Feuerwehr Ennepetal, die Feuerwehr Sprockhövel, Kräfte nach dem Kreiskonzept MANV2, das THW, der Kreisbrandmeister, der Lagedienst der Kreisleitstelle, eine überörtliche MANV-S Komponente aus Wuppertal, die PASS-Einheit Kreis, Kräfte der Kreisfeuerwehrzentrale, die Polizei und das Ordnungsamt. Insgesamt 94 Kräfte waren im Einsatz.
Die Feuerwehr Schwelm bedankt sich bei allen Einsatzkräften für die schnelle und gute Unterstützung.



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen