Rentner sollte ausgeraubt werden - Schwelmerin verhindert Verbrechen

Schwelm:

Trickdiebstahl in Bankinstitut

Am 7. Januar gegen 16.30 Uhr hielt vor einem Restaurant an der Straße An der Kemnade in Witten ein dunkler Fiat an. Der Fahrer sprach einen 81-jährigen Schwelmer an. Unter dem Vorwand, dass die Tochter des Seniors einen schweren Verkehrsunfall gehabt habe, bat er den Senior um Bargeld. Er stieg in den Toyota des Geschädigten ein und fuhr mit ihm zunächst zu einem Wittener Bankinstitut. Der Rentner hob mehrere hundert Euro von seinem Konto ab und übergab es dem Betrüger. Anschließend überredete ihn der Täter zu seinem zuständigen Bankinstitut auf der Hauptstraße in Schwelm zu fahren. Eine aufmerksame Angestellte bemerkte, wie der Täter dem Rentner am Geldautomaten mehrfach Anweisungen gab. Sie verständigte über Notruf die Polizei. Offensichtlich bemerkte der Täter ihr Vorhaben und flüchtete ohne Beute aus dem Bankinstitut in nicht bekannte Richtung. Täterbeschreibung: Südländisches Aussehen, etwa 30 Jahre alt, kurze dunkle Haare, normale Figur, er trug eine dunkle Jacke. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 02333/9166-4000.

Gevelsberg:

Zusammenstoß auf Bahnübergang

Am 7. Januar gegen 19.40 Uhr befuhr eine 36-jährige Gevelsbergerin mit einem VW Golf die Hagener Straße in Richtung Gevelsberg. Beim Überqueren des Bahnübergangs kam es aus noch ungeklärter Ursache zu einem Zusammenstoß mit einem Schienenfahrzeug. Bei dem Unfall erlitten die Autofahrerin und ihre beiden Mitfahrerinnen leichte Verletzungen. Sie wurden alle zur ambulanten Behandlung in ein Schwelmer Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden beträgt etwa 5.000 Euro.

Ennepetal:

Fenster aufgehebelt - Bargeld und Schmuck entwendet

Am 5. Januar zwischen 13.45 Uhr und 18 Uhr verschafften sich unbekannte Täter durch Aufhebeln eines Fensters Zutritt in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Mühlenstraße. In den Wohnräumen durchsuchten sie alle Schränke. Es wurden Bargeld und Schmuck entwendet.

Pkw erfasst Fußgängerin

Am 6. Januar gegen 19.40 Uhr erfasste der Fahrer eines Audi Cabrio beim Abbiegen von der Milsper Straße auf die Gartenstraße eine Fußgängerin beim Überqueren der Fahrbahn. Durch den Aufprall stürzte die 16-jährige Ennepetalerin zu Boden und zog sich leichte Verletzungen zu. Obwohl der Autofahrer kurz anhielt, setzte er anschließend seine Fahrt in Richtung Peddinghausstraße fort und flüchtete. Die Geschädigte begab sich selbstständig zur ambulanten Behandlung in ein Schwelmer Krankenhaus. Anhand des notierten Kennzeichens wurde der 18-jährige Audifahrer aus Ennepetal ermittelt und sein Führerschein sichergestellt.

VW Golf streift entgegenkommenden Pkw

Am 7. Januar gegen 00.10 Uhr prallte eine ältere Fahrerin mit einem VW Golf bei einem Überholmanöver auf der Milsper Straße gegen den linken Außenspiegel eines entgegenkommenden schwarzen Opel Astra. Obwohl die geschädigte Opelfahrerin anhielt, setzte die Verursacherin ihre Fahrt in Richtung Wilhelmstraße fort, ohne eine Schadensregulierung eingeleitet zu haben. Der Sachschaden beträgt etwa 250 Euro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen