Schüleraustausch mit dem Lycée Louis Blaringhem aus Béthune
Franzosen zu Gast am FBG und RTG

Für eine Woche standen vielfältige Aktivitäten und gemeinsamer Unterricht auf dem Plan.
  • Für eine Woche standen vielfältige Aktivitäten und gemeinsamer Unterricht auf dem Plan.
  • Foto: FBG
  • hochgeladen von Helmut Eckert

Über den ersten Advent findet nun schon traditionell der erste Teil des jährlichen Schüleraustausches der Schwerter Gymnasien mit dem Béthuner Gymnasium Louis Blaringhem, statt. Mit großer Neugierde und Spannung fieberten die Schülerinnen und Schüler auch in diesem Jahr der Ankunft ihrer Austauschpartner entgegen. Für eine Woche standen vielfältige Aktivitäten und gemeinsamer Unterricht auf dem Plan.

Nach einem gemeinsamen Frühstück am Samstag in der Mensa des Friedrich-Bährens-Gymnasiums und einer Rallye durch die Stadt Schwerte gestalteten die Gastfamilien für ihren Besuch ein buntes Wochenendprogramm.

Am Montag begann die gemeinsame Schul- und Exkursionswoche:
Die französischen Schülerinnen und Schüler begleiteten ihre deutschen Austauschpartner in den Unterricht, um einen Einblick in den Schulalltag in Deutschland zu gewinnen. Am Montagnachmittag boten zwei Workshops Gelegenheiten, sich sportlich und künstlerisch auszuprobieren. Zur Erinnerung an ihren Austausch bedruckten die Schülerinnen und Schüler Beutel im Linoldruck. Auch das anschließende Sport- und Spieleprogramm stärkte die Gemeinschaft genauso wie die Fahrt nach Münster. Dort stand ein Besuch des Stadtmuseums auf dem Programm mit Informationen über die Stadtgeschichte und die Hitlerjugend in Münster. Die Französinnen und Franzosen waren sichtlich beeindruckt von der weihnachtlichen Atmosphäre der Stadt und des Weihnachtsmarktes.

In der Phänomenta in Lüdenscheidt, dem letzten Ausflugsziel, gab es auf 4000 Quadratmetern viel zu entdecken: von der Farbdusche über elektrische Flöhe bis zum Seifenblasenring verging die Zeit sehr schnell – genau wie die Austauschwoche, die mit einer Abschiedsfeier im Schützenheim auf der Schwerter Heide noch einen gelungenen Abschluss fand.

Am Freitag vor Schulbeginn hieß es dann erst einmal Abschied nehmen. Aber nicht für lange - alle können sich schon auf ein Wiedersehen im April freuen, diesmal allerdings zum Gegenbesuch in Frankreich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen