Kloster Dalheim mit neuem Latein-Podcast
"Hocus, locus, jocus"

Cicero macht's vor: Kopfhörer auf, Podcast an. Mit dem Podcast "Hocus, locus, jocus" bietet das Kloster Dalheim einen Vorgeschmack auf die kommende Sonderausstellung "Latein. Tot oder lebendig!?"
  • Cicero macht's vor: Kopfhörer auf, Podcast an. Mit dem Podcast "Hocus, locus, jocus" bietet das Kloster Dalheim einen Vorgeschmack auf die kommende Sonderausstellung "Latein. Tot oder lebendig!?"

  • Foto: LWL/Klein und Neumann/Shutterstock
  • hochgeladen von Helmut Eckert

Bereits vor der Eröffnung der nächsten großen Sonderausstellung "Latein. Tot oder lebendig!?" veröffentlicht das LWL-Landesmuseum für Klosterkultur, Stiftung Kloster Dalheim eine zehnteilige Podcast-Reihe rund um die totgeglaubte Sprache. Die erste Folge ist ab sofort zu hören.

Ist Cicero ein Mörder? Kann Lateinunterricht doch einen Funken Leidenschaft entfachen? Und begegnet einem Latein im Alltag vielleicht öfter, als man meinen? Alle sechs Wochen geht "Hocus, locus, jocus" diesen und anderen Fragen in einer 15-minütigen Folge nach.

"Der Podcast liefert einen Vorgeschmack auf die kommende Sonderausstellung und geht dabei über das übliche 'ora et labora', also 'Bete und arbeite', im Kloster hinaus", berichtet Museumsdirektor Dr. Ingo Grabowsky. Die Beiträge sind eine Zusammenarbeit mit dem Journalisten Lars Faulenbach, der unter anderem für das WDR- Wissenschaftsmagazin Quarks arbeitet.

In zehn Folgen nimmt er die Hörerinnen und Hörer mit auf eine Reise in die Geschichte des Lateinischen. Von waschechten "Latin Lovers" über progressive Prophetinnen bis hin zu zaubertrankgestärkten Galliern zeigt der Podcast, wie Latein noch heute Digitalisierung, Schule, Pop-Kultur und die westfälische Landschaft prägt - reichlich Aha-Erlebnisse inklusive.

Vom 19. Februar 2022 bis 8. Januar 2023 zeigt die Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur, welchen Stellenwert Latein in der europäischen Geschichte einnimmt und fragt nach seiner heutigen Relevanz. Anhand von 12 Biografien und rund 200 Exponaten führt die Sonderausstellung "Latein. Tot oder lebendig!?" durch 2100 Jahre bewegte Sprachgeschichte.

Der Podcast "Hocus, locus, jocus" ist ab sofort auf allen gängigen Streaming-Plattformen sowie auf der Homepage des Museums abrufbar.

Autor:

Helmut Eckert aus Schwerte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen