„Mein blaues Klavier“ Else Lasker-Schüler (1869-1945) im musikalisch-literarischen Portrait

Am Donnerstag
23. November.
findet um
19.30 Uhr

der nächste Lila Salon in den Räumen
des Ev. Gemeindezentrums St. Viktor
statt.

Unter der Überschrift " Mein blaues Klavier" stellt
der Abend die Dichterin Else Lasker- Schüler in
einem musikalisch-literarischen Portrait vor.


„ Mein blaues Klavier“ so lautet der Titel des letzten Gedichtbandes, den die deutsch-jüdische Schriftstellerin Else Lasker-Schüler 1943 herausbrachte.
In den Jahren zwischen 1899, als ihre ersten Gedichte erschienen, und 1933, als sie
ins Exil floh, hatte sie sich zu einer der eigenwilligsten und ungewöhnlichsten Figuren der Berliner Künstlerszene entwickelt.

Sie ließ sich weder von ihrer Herkunft, ihrem Geschlecht noch von ihrer Zeit einschränken.
Ihre Lyrik machte sie zu einer der bedeutensten Dichterinnen des vergangenen Jahrhunderts.
Bis heute berühren ihre Liebeslyrik ebenso wie ihre religiösen Gedichte.

Eingebettet in eigene Vertonungen der schönsten Gedichte zeichnet die Schauspielerin, Sängerin, Gitarristin und Komponistin, URSULA KURZE aus Dresden den bewegten Lebensweg und das lyrische Schaffen der Dichterin nach.

Eintritt von 10,-€ / erm 8,- € sind Getränke und ein Imbiss enthalten. Nähere Auskünfte bei Pfarrerin Ruth Hansen, ruthhansen@gmx.net

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen