Zu Gast bei der SPD Fraktion Schwerte
Neue Impulse für das Welttheater der Straße

Gabriele Harms, Vorsitzende des Fördervereins "Welttheater der Straße" und Holger
Ehrich, Leiter des Kulturbüros im KuWeBe mit der SPD-Fraktion Schwerte
  • Gabriele Harms, Vorsitzende des Fördervereins "Welttheater der Straße" und Holger
    Ehrich, Leiter des Kulturbüros im KuWeBe mit der SPD-Fraktion Schwerte
  • Foto: Sigrid Reihs
  • hochgeladen von Carsten-André Gey

Auf Einladung der SPD-Fraktion trafen sich gestern die Vorsitzende des
Fördervereins "Welttheater der Straße", Gabriele Harms und Holger
Ehrich, Leiter des Kulturbüros im KuWeBe mit der SPD-Fraktion, um sich
in Form einer Nachlese über das diesjährige Welttheater der Straße
auszutauschen.
Die neuen Impulse, die Holger Ehrich mit seinem Team in diesem Jahr
gesetzt hat, waren von großem Erfolg gekrönt. Die Besucher lobten die
Möglichkeit, im Vorfeld Karten für Vorstellungen zu erwerben, um sich
damit einen Sitzplatz zu sichern. Die Vielfalt der Darbietungen und
die weitläufige Aufteilung der Plätze für die künstlerischen
Vorstellungen sprachen für eine sehr gute Organisation der gesamten
Veranstaltung. Auch die GALA, die im Vorfeld in der Rohrmeisterei
ausgerichtet wurde, war ein würdevoller Auftakt für das Schwerter
Welttheater der Straße.

Dass das "Welttheater der Straße" in Schwerte eines der wichtigsten, von
sechs Straßentheater ist und auch Tradition und Moderne verbindet,
soll in Zukunft in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing wesentlich
stärker beworben werden, berichtete Holger Ehrich. "Auch die Künstler
fühlen sich in Schwerte wohl" so Ehrich. Frau Harms zeigt sich sehr
erfreut, dass die Begeisterung der Besucher*innen dazu geführt hat, neue
Mitglieder für den Förderverein zu gewinnen. Auch die
Spendenbereitschaft der Besucher*innen zur Erhaltung und Finanzierung
des Welttheaters war groß. Für eine tolle Idee warb Frau Harms zum Ende
des Gesprächs: Fotos vom Welttheater sollten in Schwerte im Bahnhof
ausgestellt bzw. angebracht werden. Die SPD-Fraktion wird die Verwaltung
bitten, mit der Deutschen Bahn hierüber Gespräche zur Umsetzung zu
führen.

Autor:

Carsten-André Gey aus Schwerte

Carsten-André Gey auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.