Lions Club Unna Via Regis hilft – Broschüre „Wegweiser“ für Frauen und Kinder im Frauenhaus

" Herzlich willkommen!
Das Team des Frauenhauses heißt Dich ganz herzlich willkommen.
Schön, dass Du den Weg zu uns gefunden hast.
Dieses Heft soll Dir als Wegweiser für den Alltag im Frauenhaus dienen.
Hier haben wir für Dich die wichtigsten Themen zusammengestellt. ..........."

So beginnt eine neue Broschüre für Frauen und ihre Kinder, die Zuflucht vor häuslicher Gewalt im Frauenhaus des Frauenforums gefunden haben. „Wir konnten dank der erneuten Spendenunterstützung von 3.000 € durch den Lions Club Unna Via Regis eine handliche Broschüre drucken, den Text auch in sechs verschiedene Sprachen übersetzen lassen,“ freut sich Birgit Unger, Geschäftsführerin des Frauenforums. „So sind sieben Broschüren zur Information und zum Nachschlagen entstanden, die die Frauen bei ihrem Einzug gerne zu ihrer Orientierung entgegen nehmen.“

Der Wegweiser unterstützt die Bewohnerinnen, sich insbesondere in den ersten Tagen im Haus zurecht zu finden. Er bleibt ein Nachschlagewerk und Begleiter während des gesamten Aufenthalts.
Ekkehard George, Präsident des Lions-Clubs Unna Via Regis: „Seit vielen Jahren begleiten wir das Frauenforum, das besonders gerne bei Weiterentwicklungen seiner Arbeit und damit verbundenen Anschaffungen. So haben wir uns auch hier entschieden, die Gestaltung und den Druck von insgesamt 450 Exemplaren in den verschiedenen Sprachen mit unserer Spende zu finanzieren.“

Die Broschüre enthält Informationen zu dem, was in den ersten Tagen im Frauenhaus zu tun ist, zu Vorkehrungen für ein Höchstmaß an Sicherheit bei gleichzeitiger Bewegungsfreiheit, zu Leben und Angeboten im Haus, dazu was wo im Haus und auch in der Stadt zu finden ist, wo in Notfällen Hilfe zu holen ist sowie eine Vielfalt an nützlichen Telefonnummern.
„Die Frauen möchten für sich und ihre Kinder schnellstmöglich selbst die Verantwortung tragen, über ihr Leben und ihre Zukunft selbst entscheiden, aber auch angstfrei und sicher sein können,“ erklärt Nicole Urbaniak, Sozialarbeiterin und stellvertretende Leitung im Frauenhaus. „Dabei sind der alleinige Blick auf Opferhaltung und Anonymität des Aufenthaltsortes nicht dauerhaft hilfreich. So spiegeln sich unsere heutige Haltung und unser Arbeitskonzept auch in diesem Wegweiser wider. Die Frauen erhalten für sich und ihre Kinder ein größtmögliches Maß an Selbstständigkeit und Selbstbestimmung, wir stehen ihnen unterstützend auf ihrem Weg mit dem Ziel in ein dauerhaft gewaltfreies Leben zur Seite.“

Autor:

Gudrun Körber aus Schwerte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen