" Schildbürgerstreich " in 58239 Schwerte / Hansestadt an der Ruhr ?

3Bilder

Ich als Fahrradfahrer halte mich auch in Schwerte an die StVO, bin aber jetzt durch das neue Verkehrsschild verunsichert. Das Schild ( Bild Nr. 1, Verkehrszeichen 1022-10 ) wurde ca. im Mai 2011 installiert und erlaubt mir als Fahrradfahrer die Fußgängerzone in der Zeit von 19.00 - 09.00 Uhr täglich mit dem Fahrrad zu befahren. Das jetzt neu zusätzlich angebrachte Schild ( Bild - Nr. 2 ) " Vernünftige fahren hier nicht mit dem Rad - den anderen ist es verboten. Stadt Schwerte-Der Bürgermeister-" erweckt nach meinem Empfinden den Eindruck, dass die Benutzung des Fahrrad in der Fußgängerzone grundsätzlich verboten ist. Was macht jetzt der Fahrradfahrer ? Hält er sich an Schild 1 und da mit an die StVO oder folgt er Schild 2 und dem Bürgermeister Heinrich Böckelühr ? Muss ich mich als Fahrradfahrer jetzt diskreminiert fühlen, weil Schild 2 den Eindruck erweckt, wenn ich mich an Schild 1 und die StVO halte, bin ich unvernünftig und tue was verbotenes, weil ich ja in der Zeit von 19.00 - 09.00 täglich mit dem Fahrrad in der Fußgängerzone fahre. Will sich hier der Bürgermeister Heinrich Böckelühr unberechtigt über die geltende StVO stellen ?

Was mich als Bürger aber richtig verärgert, laut der Lokalpresse hat die Anschaffung der drei Schilder von Bild - Nr. 2 180,- Euro ( je 60,- Euro ) gekostet. Nicht nur das Verwirrung geschaffen wurde, nein man hat die Stadtkasse der überschuldeten Stadt Schwerte zusätzlich um 180,- Euro belastet. Dann bedankt sich in einem Leserbrief vom 12.01.2013 auch noch der 1. stellvertretende Bürgermeister Jürgen Paul für die neuen Verkehrsschilder ( Bild - Nr. 2 ).

Ich persönlich hatte schon immer das Gefühl, dass Bürgermeister Heinrich Böckelühr was gegen Fahrradfahrer im Alltag in Schwerte hat. Dies wird für mich z. B. deutlich, er versprach im Juni 2010, Schwerte wird Mitglied in der AGFS ( Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW ). Aktuell ist immer noch nichts passiert. Auch wird dies für mich durch das Verkehrsschild ( Bild Nr. 2 ), was ja auch seinen Namen trägt, deutlich.

Sieht man jetzt an der " Stadtspitze " ( Bürgermeister Heinrich Böckelühr ( CDU ) und der 1. stellvertretende Bürgermeister Jürgen Paul ( CDU ) ) seine Aufgabe darin, Fahrradfahrer in Schwerte zu verwirren ?

Sachlich festhalten muss man, Schwerte ist zwar eine überschuldete Kommune, aber offensichtlich reich an Verkehrs- und Hinweisschildern ( Bild - Nr. 3 ).

Autor:

Axel Ehwald aus Schwerte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.