Seniorenberater informieren jetzt auch neu zum Thema Internetkriminalität

Die ehrenamtlich tätigen Seniorenberaterinnen und Seniorenberater des Kommissariats Kriminalprävention/Opferschutz der Kreispolizeibehörde Unna sind keine Unbekannten im Kreisgebiet. Sie sind ausgebildet, präventiv im Kampf gegen die Kleinkriminalität tätig zu werden. Dabei ist es einerlei, ob es um Haustürgeschäfte geht oder um das Thema Zivilcourage, beispielsweise bei Übergriffen im Autobus, oder aber um das Geldabheben am Bankautomaten bzw. um das Verstauen von Wertsachen im täglichen Umgang damit, um hier nur einige Beispiele zu nennen. Seniorenberater sind Menschen, die sich im Projekt „Senioren helfen Senioren“ engagieren.

Und so sind die Seniorenberaterinnen und Seniorenberater der Kreispolizeibehörde Unna in unregelmäßigen Abständen im Kampf gegen die Alltagskriminalität im gesamten Kreisgebiet des Öfteren an belebten und beliebten Einkaufszentren, Märkten und dergleichen mehr anzutreffen, um dort präventiv tätig zu werden. Auch in Vortragsreihen sind Seniorenberater zu finden, die dort in Vereinen und/oder Gruppen kriminelle Handlungsweisen vortragen und gleichzeitig veranschaulichen, wie man/frau sich davor schützen kann.

Was bisher in den Schulungen der Seniorenberater zwar „angerissen“, aber dennoch nicht weiter vertieft wurde, ist das Beratungsthema „Internetkriminalität bei Senioren“. Zunehmende Digitalisierung aber macht immer mehr Seniorinnen und Senioren zu aktiven Internet-Nutzern und viele Täter wählen nicht selten diesen Kreis zur Zielgruppe unseriöser Geschäfte. Und genau aus diesem Grund hat sich ein Team von Seniorenberatern gefunden, das im Kampf gegen die Alltagskriminalität dieses Thema aufgegriffen hat und künftig präventiv tätig sein wird. In einer Präsentation wird interessierten Seniorinnen und Senioren das Thema: „Internet-Kriminalität: Risiken vermindern, Gefahren erkennen und abwehren, Schäden vermeiden“, durch die ehrenamtlich tätigen Berater vermittelt.

Seniorinnen und Senioren, die sich für das Thema „Internet-Kriminalität“ interessieren und Schutz davor suchen, können sich mit der Leiterin des Projektes „Senioren helfen Senioren“ der Kreispolizeibehörde Unna, der Kriminaloberkommissarin Petra Landwehr, unter der Rufnummer 02307 9214414 in Verbindung setzen.

Autor:

Helmut Eckert aus Schwerte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen