Schwerter FBG mahnt:
Internationalen Freundschaften nicht vergessen

Hat für Schutzausrüstungen für Kuba gespendet: Das Kollegium des Schwerter Friedrich-Bährens-Gymnasiums.
  • Hat für Schutzausrüstungen für Kuba gespendet: Das Kollegium des Schwerter Friedrich-Bährens-Gymnasiums.
  • Foto: FBG
  • hochgeladen von Helmut Eckert

Das Kollegium des Schwerter Friedrich-Bährens-Gymnasiums (FBG) hat für Schutzausrüstungen für Kuba gespendet. Kuba ist selbst kein reiches Land, zeigt aber derzeit wie kaum ein anderes Land internationale Solidarität und schickt seine Ärzte zur Bekämpfung des Corona-Virus in alle Welt, u.a. nach Italien, Angola und Südafrika. „Deshalb sind wir stolz, dass wir eine Schulpartnerschaft mit Kuba haben und die deutsche Botschaft in Havanna unser Foto heute auf ihrer Facebookseite veröffentlicht hat.“, weiß dazu Schulleiter Heiko Klanke

Das FBG steht auch weiterhin in regelmäßigem Kontakt nach Kuba und zur kubanischen Botschaft in Bonn und Berlin. „Erst gestern habe ich mich noch über Facebook mit meiner Kollegin Ramona Cruz ausgetauscht. Die Kubaner machen sich derzeit mehr Sorgen um uns als umgekehrt, weil es auf Kuba bei weitem nicht so viele Corona-Infizierte wie in Deutschland gibt. Aber auch dort gibt es strenge Schutzmaßnahmen und die Schulen sind geschlossen“, so Klanke.

Beide Seiten hoffen weiterhin, dass der Besuch der Kubaner im Herbst in Schwerte stattfinden kann.

Autor:

Helmut Eckert aus Schwerte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.