Tipps für mehr Bewegung mit der ganzen Familie
Aktiv durch den Lockdown

Kein Sportunterricht, kein Mannschaftssport nach der Schule und kaum noch Treffen mit Gleichaltrigen: In Zeiten des Lockdowns ist es für viele Kinder und Jugendliche schwieriger geworden, sich im Alltag regelmäßig zu bewegen. Dabei ist Bewegung nicht nur für den Körper, sondern auch für die Psyche sehr wichtig.

"Ängste und soziale Isolation können Kinder und Jugendliche im Lockdown besonders belasten", sagt Alexander Hetke, Leiter der Psychomotorik der Universitätsklinik des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Hamm. "Bewegung kann helfen, weil die dabei ausgeschütteten körpereigenen Stoffe das Wohlbefinden steigern und die Stimmung aufhellen."
Grundsätzlich ist jedes "Mehr" an Bewegung gut für die Gesundheit: "Idealerweise sollten sich Kinder ab fünf Jahren und Jugendliche etwa 60 bis 90 Minuten täglich auspowern, also Radfahren, Fußballspielen, toben oder rennen", empfiehlt Hetke. "Die Aktivität sollte dabei möglichst vielseitig sein und verschiedenen Bereiche wie Geschicklichkeit, Koordination, Muskelkräftigung, Ausdauer und Beweglichkeit ansprechen. Der Spaß und die Freude sollten aber gerade bei jungen Menschen an erster Stelle stehen."

Wenn der Sport mit Freunden im Lockdown ausfallen muss werden gemeinsame Aktivitäten mit der Familie besonders wichtig. Hetke: "Vor allem für jüngere Kinder sind die Eltern auch in Sachen Bewegung ein Vorbild." Also: Mitmachen und kreativ sein. So wird das Wohnzimmer zur Bewegungslandschaft, der Weg über Kissen und Sofa zum Abenteuerparcours oder der Flur zum Fußballplatz. "Ältere Kinder lassen sich häufig über Herausforderungen und kleine sportliche Wettstreits motivieren."

Unabhängig vom Alter sollten Eltern darauf achten, die persönlichen Vorlieben ihrer Kinder mit einzubeziehen: "Wer sich bisher wenig und ungern bewegt hat, wird nicht von heute auf morgen zum Sportliebhaber. Eltern sollten hier klein anfangen und niedrigschwellige Bewegungsanlässe bieten." Zudem kann es hilfreich sein, einen Termin festzulegen, an dem die ganze Familie sich regelmäßig zusammen bewegt. Den besten Effekt auf das Wohlbefinden hat trotz kühler Temperaturen die Bewegung an der frischen Luft, geeignete Kleidung vorausgesetzt.

Autor:

Helmut Eckert aus Schwerte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen