Baumscheibe wurde von Eichhörnchengruppe adoptiert

Nele ter Jung mit der Ohrenkneiferwohnung
3Bilder
  • Nele ter Jung mit der Ohrenkneiferwohnung
  • hochgeladen von Bianca Dausend

Früh übt sich, wer ein guter Gärtner werden will.
Bäume säumen die Schwerter Straßen an allen Orten und unter den Bäumen finden sich die sogenannten Baumscheiben, die mehr und weniger gepflegt das Erscheinungsbild einer Straße prägen. An der Bergischen Straße Ecke Messingstraße ist in diesen Tagen ein großes Schild zu lesen: Achtung! Diese Baumscheibe wurde vom Greenteam „Die Eichhörnchen“ adoptiert. Was sich hinter den Eichhörnchen verbirgt, haben wir für Sie recherchiert.
Eine Tulpe, die bereits verblüht ist, befindet sich am Fuße des Baumes und um sie herum bricht zartes Grün durch die aufgelockerte Erde. Neben dem Adoptionsschild, das am Baum befestigt ist, hängt an einem langen Faden ein Meisenknödel und an einem noch längeren Faden ein umgekehrtes kleines Tontöpfchen. „Bei dem Tontöpfchen handelt es sich um eine Ohrenkneiferwohnung“, weiß Nele ter Jung lächelnd zu berichten und ihr vorsichtiger Blick in das Tontöpfchen zeigt, dass zum jetzigen Zeitpunkt noch kein Ohrenkneifer Einzug gehalten hat. Nele ter Jung ist ein Mitglied der Eichörnchengruppe, die die Baumscheibe an der Bergischen Straße Ecke Messingstraße adoptiert haben. Die Eichhörnchen sind eine offizielle Greenteam Greenpeace Gruppe, die sich am 1. Februar 2013 aus den acht Kindern Nele, Aimée, Alexa, Noah, Tarek, Liv, Melissa und Ronja, alle zwischen 10 und 11 Jahren und Wolfram ter Jung als Erwachsenem gegründet haben. Sie treffen sich alle 14 Tage und neben Kräuterwanderungen und Säuberungsaktionen der Natur soll die grüne Gruppe bei den Kindern das Bewusstsein für die Natur schulen, weiß Wolfram ter Jung zum Hintergrund der Gruppengründung zu berichten. Die Pflege der Baumscheibe wollen alle Kinder gemeinsam übernehmen, aber zunächst hat sich Wolfram ter Jung an die Stadt gewandt, um sich das Okay für die Pflegepläne zu holen. Gerhard Schultheis, Zuständiger für Grünflächen bei der Stadt Schwerte, gab für das naturnahe, ehrenamtliche Engagement der Eichhörnchengruppe bereitwillig das Einverständnis, so dass zeitnah mit den Arbeiten an der Baumscheibe begonnen werden konnte. Wie das funktionierte, weiß Tarek Skorerries noch ganz genau: Erst kam das Gras weg, dann haben wir alles umgegraben, dann haben wir gepflanzt und Samenkugeln gesät und dann kam der Zaun. Nun warten die engagierten Eichhörnchen-Kinder auf das, was hoffentlich bald auf der Baumscheibe zu blühen beginnt. „Es wäre schön, wenn das mehr machen würden!“, hofft Nele ter Jung auf viele Nachahmer in Schwerte.

Autor:

Bianca Dausend aus Schwerte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen