Selm - Wirtschaft

Beiträge zur Rubrik Wirtschaft

In Lünen kommt es aktuell in mehreren Stadtteilen zu einem Stromausfall.

Stromausfall betrifft drei Straßen

In Lünen kam es heute zu einem Stromausfall - doch was sich zunächst nach einem Problem in mehreren Stadtteilen anhörte, betraf am Ende laut den Stadtwerken nur drei Straßen.  Nina, die Warn-App, löst kurz vor 14 Uhr aus, die Leitstelle der Feuerwehr in Unna warnt vor einem Stromausfall in Lünen-Süd, Brambauer, Beckinghausen, Horstmar und Lünen-Mitte. Die Stadtwerke melden in einer ersten E-Mail zunächst ebenfalls einen Ausfall in mehreren Stadtteilen, kurze Zeit danach haben die...

  • Lünen
  • 01.10.21
Im Marien-Hospital gibt es einen Wasserschaden.

Notdienst-Praxis an neuer Adresse

Die Notdienst-Praxis muss in der kommenden Woche vorerst aus dem Marien-Hospital ausziehen - bleibt aber für Patienten weiter in der Nähe des Krankenhauses. Grund für den Ortswechsel ist ein Wasserschaden im Klinikum. Patienten finden die Praxis der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe mit dem ärztlichen Bereitschaftsdienst ab Dienstag, 28. September, im Gebäude Altstadtstraße 24 in der Nähe des Parkhauses. Die Zeiten, zu denen sich Ärzte hier um Patienten kümmern, ändern sich nicht: ...

  • Lünen
  • 24.09.21
Im Süden der Stadt kam es zu zwei Wasserrohrbrüchen.

Wasserrohrbrüche im Süden von Lünen

Im Süden von Lünen mussten manche Anwohner auf ihre Dusche verzichten, denn aus dem Hahn floss kein Wasser. Der Grund: Wasserrohrbrüchen in Lünen-Süd und Horstmar. In Horstmar kam es in der Nacht zu Donnerstag im Bereich von Preußenstraße und Feldstraße zu einem Rohrbruch, in Lünen-Süd an der Ecke Bahnstraße und Jägerstraße. Die Versorgung mit Trinkwasser war deshalb zeitweise unterbrochen, in Horstmar waren die Anwohner am Mittag wieder am Netz, in Lünen-Süd am Nachmittag. Zur Ursache der...

  • Lünen
  • 24.09.21
Die Apothekerkammer warnt ebenfalls vor falschen Impfausweisen.
2 Bilder

Apothekerin enttarnt Corona-Schummel

In Corona-Zeiten ist der Impfausweis an vielen Stellen das Ticket in die Freiheit - und das ruft Fälscher auf den Plan. In Brambauer enttarnte eine Apothekerin nun in kurzer Zeit schon sieben Mal die dreiste Masche. Den Corona-Pieks sehen viele kritisch und wollen sich nicht impfen lassen, offensichtlich aber trotzdem nicht verzichten auf die damit verbundenen Freiheiten und suchen die Hilfe von Fälschern. Der Stempel auf dem gelben Papier des Impfausweises in der Hand von Dr. Susanne Streich...

  • Lünen
  • 15.09.21
  • 1
Mecke schließt nach Informationen unserer Redaktion am Samstag seine Geschäfte in Lünen und Werne.

Gerücht: Fleischerei Mecke macht Schluss

Gerüchte machen die Runde, doch nach Recherchen unserer Redaktion ist es offensichtlich eine Tatsache: Mecke macht Schluss in seinen Fleischerei-Läden in Werne und Lünen. Samstag soll nach Informationen unserer Redaktion der letzte Verkaufstag sein, sowohl am Hauptsitz der Fleischerei an der Lippestraße in Werne als auch in Lünen. Marko Mecke ist hier seit rund vier Jahren Geschäftsführer der traditionsreichen Fleischerei Scharbaum im alten Quartier, diese übernahm er damals von...

  • Lünen
  • 13.08.21
  • 2
Mecke steht im Mittelpunkt der schlimmen Tierquälerei-Vorwürfe.

Marko Mecke bittet um Entschuldigung

Tierschützer filmten schlimme Szenen in einer Tiersammelstelle der Firma Mecke in Werne - nun nimmt Geschäftsführer Marko Mecke persönlich Stellung zu den Vorfällen und verspricht lückenlose Aufklärung. Im Wortlaut lesen Sie hier das Schreiben des Firmen-Chefs: "Die Video-Aufnahmen aus unserer Tiersammelstelle haben in den letzten Tagen hohe Wellen geschlagen, die mich und mein Unternehmen förmlich überrollt haben. Insofern bitte ich um Verständnis dafür, dass ich zu den Geschehnissen erst...

  • Lünen
  • 03.08.21
  • 1
  • 1
Das Geländer versank nach der Sprengung in einer Staubwolke.
9 Bilder

Kraftwerk nur noch ein Haufen Schrott

Schluss. Aus. Feierabend. Das Kraftwerk verabschiedete sich am Wochenende mit einem letzten lauten Knall aus Lünen - und dann versank die Ära in einer Wolke aus Staub. 3...2...1...erst kommt der Countdown über Funk, dann der Knall. Sekunden scheint sich danach nichts zu tun, doch dann stürzen der Schornstein, der Bunkerschwerbau und der Kessel zu Boden. Kolosse mit einem Gewicht von sechstausend Tonnen! Was Sprengmeister André Schewcow dafür im Vorfeld braucht, ist in Relation dazu fast ein...

  • Lünen
  • 02.08.21
  • 1
  • 1
Tierschützer filmten in dieser Tiersammelstation der Firma Mecke unfassbare Szenen.
15 Bilder

Tierschützer filmen schreckliche Szenen

Klatsch! Klatsch! Das Geräusch, wenn der Stock wieder und wieder die Kuh am Boden trifft, verursacht fast schon beim Zusehen Schmerzen. Das Videos, die Aktivisten der Soko Tierschutz in einer Sammelstelle für Vieh filmten, sind nichts für schwache Nerven. Der Skandal reicht auch nach Lünen. Polizisten durchsuchen vor einer Woche Räume der Fleischerei Mecke. Die Kameras der Soko-Tierschützer filmen zuvor in der Tiersammelstelle des Unternehmens zwischen Lünen und Werne, nahe der kleinen...

  • Lünen
  • 30.07.21

Aldi eröffnet neue Filiale in Selm

Bauarbeiter waren rund neun Monate am Werk, in dieser Woche übernehmen nun die Kunden: Aldi eröffnet am 8. Juli seine neue Filiale in Selm. Start an der Kreisstraße 92 ist um 7 Uhr, dann öffnen sich zum ersten Mal die elektrischen Türen. Der Markt hat eine Verkaufsfläche von 1.200 Quadratmetern, das ist doppelt so viel wie im "alten Aldi" an der Zechenbahn. Wie Marco Miete, Leiter für Immobilien und Expansion bei Aldi Nord, erklärt, entspreche der Markt dem neuen Filial-Konzept. Die Kunden...

  • Lünen
  • 05.07.21
Das Schwimm-Ponton brachte die Brücke an andere Kanal-Ufer.
9 Bilder

Holland-Technik fährt Brücke in Position

Wasser haben sie viel und wer viel Wasser hat, der braucht dafür auch Profi-Technik. Maschinen und Material aus den Niederlanden brachte die neue Kanal-Brücke in Gahmen an ihren Platz. Hightech dieser Art zahlt keiner aus der Portokasse. 450.000 Euro kosten die flachen Maschinen, die mit der halbrunden Brücke obendrauf ein bisschen aussehen wie eine Schildkröte aus Stahl, Reifen und Schläuchen. 450.000 Euro - aber für jede Achse. In Summe ist es also Technik im Wert rund sechs Millionen Euro,...

  • Lünen
  • 02.07.21
Der Schornstein stürzte nach der Sprengung zu Boden.
2 Bilder

Schornstein fällt am alten Kraftwerk

Ein Knall, dann fiel wieder ein Stück Kraftwerks-Geschichte. Die Hagedorn-Gruppe brachte mit sechs Kilo Sprengstoff den 90 Meter hohen Schornstein zu Fall. Den Sprengstoff hatten die Experten in 133 Bohrlöchern verteilt. Die Sprengung war nicht so laut wie frühere und das hatte einen Grund. "Die Lautstärke hält sich in Grenzen, da wenig Sprengstoff benötigt wird", so Judith Roderfeld, Pressesprecherin der Hagedorn-Gruppe. "Bohrlochladungen sind nie so laut wie beispielsweise Schneidladungen bei...

  • Lünen
  • 18.06.21
Askania bleibt weiter in Lünen an der Kupferstraße.

Insolvenz: Askania hat eine Zukunft

Schilder leuchten aus den Schaufenstern. Plakate in Gelb und Rot locken mit Rabatten und eines verkündet in fetten Buchstaben, dass Schluss sei in dieser Filiale. Askania steht in Lünen scheinbar vor dem Aus - aber nur in der alten Form. Askania, bekannt vor allem für Schulbedarf, Spielwaren und Kreatives rutschte in der Corona-Krise in finanzielle Nöte, musste im Februar Insolvenz anmelden und kommt nun wie Phoenix aus der Asche. "Askania hat eine Zukunft", so Stefan Günzerodt von Askania im...

  • Lünen
  • 08.06.21
 Helmut Stolzenhoff senior, hier mit seiner Frau Anette, zeigt einen der Reiferäume.
9 Bilder

Stolzenhoff: Neubau ab Mittwoch in Betrieb

Das Gebäude im Gewerbegebiet Wethmarheide ist ein Gebäude der Superlative. Zur Präsentation der neuen Räume hatten Helmut und Anette Stolzenhoff gemeinsam mit den Söhnen Helmut Christian, Dennis und Jan Stolzenhoff eingeladen. Unter Einhaltung von Corona- und Hygiene-Regeln, mit Test im Vorfeld. Seit Baubeginn im September 2019 verfolgte der Bauherr, die Stolzenhoff Immobilien GmbH, ein großes Ziel. Auf der Fläche von 40.000 Quadratmeter sollten Gebäude mit einer Grundfläche von 11.779...

  • Lünen
  • 02.05.21
Die Reste des Kühlturms. Der Riese knickte ein wie ein Pappbecher.
Video 32 Bilder

Kraftwerk in Lünen ist nun Geschichte

Lünen verliert heute eine seiner Landmarken und mancher schaut mit Wehmut noch ein letztes Mal auf das alte Kraftwerk. Im Ticker informieren wir live rund um die Sprengung. Was Lünen heute erwartet, ist das Finale der über Monate dauernden Abriss-Arbeiten: Der Schornstein des Kraftwerks, über zweihundert Meter hoch, fällt zuerst um etwa 10.30 Uhr und rund eine Stunde danach dann das Kesselhaus und der Kühlturm. Der Umkreis des Kraftwerks ist Sperrbereich, dieser erstreckt sich auf bis zu...

  • Lünen
  • 28.03.21
  • 1
  • 4
Der Teil, in dem die Theke stand, war schon nach ein paar Stunden fast verschwunden und der Rest der Gebäude folgt in den nächsten Tagen.
14 Bilder

Abriss: Kult-Gaststätte ist bald Geschichte

Ex-Wirt Heinz schiebt den Hebel nach vorne und der Arm mit dem Greifer kracht zum ersten Mal in die Mauer seiner alten Gaststätte. In Altlünen endet die Geschichte von Haus Bössing. Björn Pastowski übernimmt nach diesem Startschuss das Steuer im Abriss-Bagger. Pastowski ist ein Profi und betreute für die Märkische Tiefbau schon viele Projekte, etwa auch den Teilabriss des Hertie-Hauses. Haus Bössing ist in Relation zu diesem Koloss ein eher kleiner Fisch, aber nach sechzig Jahren ebenfalls...

  • Lünen
  • 22.03.21
Gina Köllner mit ihren Kindern Lena, Aleandro und Puppe Otto. Papa und Bruder fehlen auf dem Bild.
3 Bilder

Corona-Krise wirft Familie aus der Bahn

Im Zelt brachten die Köllners schon so viele Kinder zum Lachen, erzählten mit ihren Puppen so viele Geschichten, am Ende aber blieb nur der Verkauf. Corona wirft das Leben der Schausteller aus der Bahn. Leben kostet Geld, auch auf einem Baumarkt-Parkplatz in Lünen. Familie Köllner tourt sonst mit ihrem Puppen-Theater durch Deutschland, spielt mal Kasperle, mal Ritter Rost, mal die Eisprinzessin, mal den Raben Socke. Im März letzten Jahres machte die Corona-Pandemie dann Schluss mit Auftritten....

  • Lünen
  • 19.03.21
  • 1
  • 4
Einen Corona-Schnelltest darf jeder Bürger einmal pro Woche kostenlos machen, dabei unterstützen auch Apotheken.

Apotheken helfen beim Gratis-Schnelltest

Deutschland setzt im Corona-Kampf auch auf die Schnelltest-Offensive. Bürger dürfen einmal pro Woche den Gratis-Test auf eine Infektion mit dem Virus in Anspruch nehmen, das fordert die Medizin-Branche. Hausärzte sind in ihren Praxen schon seit Wochen am Limit, denn der Corona-Kampf mit all seinen Facetten bedeutet teils erhebliche Mehrarbeit. In Lünen und Selm unterstützen nun zum Beispiel auch Apotheken. Tanja Adick erlebte eine turbulente Woche. Die Inhaberin der Bären-Apotheken in Selm...

  • Lünen
  • 12.03.21
Die Hütten auf dem ehemaligen Harpen-Grabeland sind bis auf wenige Ausnahmen verschwunden, nun geht es ans Aufräumen.
4 Bilder

beta Eigenheim räumt altes Grabeland

Bagger und Laster rollen am alten Grabeland an der Grenzstraße, ist also der Baubeginn für das neue Wohngebiet in greifbarer Nähe? "Nein", sagt Matthias Steinhaus, einer der Geschäftsführer der beta Eigenheim aus Bergkamen. Das Unternehmen, das seinen Sitz an der Marina Rünthe hat, kaufte die rund 1,8 Hektar große Fläche von der ehemaligen Besitzerin Harpen. Die Arbeiten, die im Moment laufen, seien aber keine direkten Vorbereitungen für den Bau von Häusern, erklärt Matthias Steinhaus auf...

  • Lünen
  • 24.02.21
Kühlturm, Schornstein und Kesselhaus fallen am 28. März.

Kraftwerk-Sprengung ohne Besucher

Die Kraftwerk-Sprengung Ende März könnte Tausende locken, doch das ist in Zeiten der Corona-Pandemie ein Problem. Die Hagedorn-Gruppe setzt deshalb auf eine besondere Idee. Interessierte sollen die letzten Sekunden des Kraftwerks von zu Hause sehen können, dafür planen die Abriss-Experten ein Online-Event. Die Zuschauer sollen die Sprengung dabei aus verschiedenen Kamera-Perspektiven erleben und Hagedorn verspricht viele weitere Extras, die dafür sorgen sollen, dass das Erlebnis am Bildschirm...

  • Lünen
  • 23.02.21
  • 1
  • 2
Der Gasvorwärmer kippte nach der Sprengung zu Boden.
3 Bilder

Hagedorn sprengt zweiten Gasvorwärmer

Die Hagedorn-Gruppe sprengte am Nachmittag den zweiten Gasvorwärmer am ehemaligen Steag-Kraftwerk. Die Anlage diente während des Kraftwerkbetriebes zur Vorwärmung der Rauchgase für die Abscheidung von Stickstoffoxiden in der Rauchgasentstickung. Die Anlage ist etwas größer als die, die Ende November gesprengt wurde, wiegt in Summe etwa 1.200 Tonnen und besteht zu 99 Prozent aus Stahl und Metallen. Der Sicherheitsbereich lag im Bereich des Kraftwerkgeländes und die Sprengung fand in Absprache...

  • Lünen
  • 19.02.21
In Brambauer kam es am Abend zu einem Stromausfall.

Stromausfall trifft Teile von Brambauer

Teile von Brambauer waren am Abend ohne Strom. Ursache war laut den Stadtwerken Lünen ein Fehler an einem Kabel. Nach Informationen der Stadtwerke betraf der Stromausfall, der gegen 21.51 Uhr begann, rund vierhundert Haushalte. Den Auslöser fanden die Stadtwerke-Teams, die sofort zur Fehlersuche ausrückten, in einer defekten Isolierung an einem Kabel im Bereich der Zufahrt zu Rewe und Aldi in Brambauer. Die Einfahrt soll für die Reparatur im Wechsel je zur Hälfte gesperrt werden, um neue Rohre...

  • Lünen
  • 19.02.21
Der Arbeiter wirkt vor den Schrott-Massen winzig klein - hier geht in den nächsten Tagen der Riesen-Bagger ans Werk.
17 Bilder

Kraftwerk: Termin steht für letzten Knall

Stahl und Beton sind bei ihm ohne Chance - seit Mittwoch knabbert der dickste Abbruch-Bagger Deutschlands offiziell am alten Kraftwerk. Die Hagedorn-Gruppe verriet am Rande des Termins auch das Datum für die Sprengung. Der Boden bebt, wenn er auf seinen Ketten über das Kraftwerk-Gelände rollt - die Rede ist vom KMC1600S. Superlative kann der Riese, der extra für die Hagedorn-Gruppe gebaut wurde, auf alle Fälle, in Lünen soll er nun eine Super-Hilfe sein in den letzten beiden Wochen des...

  • Lünen
  • 17.02.21
  • 3
  • 2
Die Heizung ist seit über einer Woche defekt - und so heizte eine Mutter aus Lünen mit dem Backofen.

Mutter heizte mit dem Backofen

Manuela D. aus Lünen ist froh, dass der Schnee schmilzt und die Temperaturen wieder über den Gefrierpunkt klettern, denn in der letzten Woche - so berichtet sie unserer Redaktion - heizte sie zeitweise mit dem Backofen. Manuela D. kritisiert scharf ihren Vermieter, die LEG Immobilien. Der Schnee kam und die Heiztechnik fiel aus, die Lünerin meldete das, so berichtet sie, ebenso wie mehrere ebenfalls betroffene Nachbarn der Mehrfamilienhäuser an der Münsterstraße, noch am selben Wochenende der...

  • Lünen
  • 16.02.21
Mieter meldeten sich am Morgen in unserer 
Redaktion, berichteten von kalten Wohnungen.

Technik streikt: Mieter frieren in Lünen

Nacht für Nacht rauscht das Thermometer weiter in den Minusbereich - für hunderte Menschen in Lünen wurde das in den letzten Stunden nach einem Ausfall der Heiztechnik zu einem echten Problem. In Alstedde erleben hunderte Mieter kalte Stunden. Die Heiztechnik streikte nach Mieterberichten wohl seit dem späten Abend, betroffen waren unter anderem Häuser am Heikenberg, am Urnenfeld oder der Heinrich-Imbusch-Straße. Die Menschen hier dürfen aber hoffen, dass die Wärme bald zurück ist: Eine Firma...

  • Lünen
  • 13.02.21

Beiträge zu Wirtschaft aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.