Informativer Familientag mit Vorträgen und Programm
Tierschutzpartei: Wolfstag in Sonsbeck

4Bilder

Die Partei Mensch Umwelt Tierschutz - Tierschutzpartei - Landesverband NRW lädt gemeinsam mit  wolves unlimited, dem Wolfsschutz Deutschland e.V. sowie dem Naturschutzbund zu einem Wolfsinformationstag in Sonsbeck am Niederrhein.

"Am 28.09.2019 laden wir Interessierte von 11:00 bis 17:00 zu einem informativen, offenen Wolfstag in die Wolfsauffangstation nach Sonsbeck ein," freut sich Jörg Etgeton, Regionalgruppenleiter der Tierschutzpartei Gelsenkirchen/Recklinghausen und Mitorganisator des Wolfstages. Das Landesvorstandsmitglied der Tierschutzpartei NRW engagiert sich seit Jahren für den Wolfsschutz und pflegt intensive Kontakte zur Wolfauffangstation.
Auch die Landesvorsitzende der Tierschutzpartei NRW Sandra Lück wird beim Wolfstag Präsenz zeigen und neben dem Wolfsexperten Jos de Bruin und weiteren Referenten einen Vortrag halten.

Aus dem Märchenreich: Angst vor dem 'bösen' Wolf
In Deutschland geht die Angst wieder um, die Angst vor dem „bösen“ Wolf. Auch in Nordrhein-Westfalen verbreitet sich nun wieder der Europäische Grauwolf. Vor Kiba aber muss sich aber niemand fürchten, er ist ein sozialisierter und dem Menschen aufgeschlossener Polarwolf in Sonsbeck. Dort leiten der gebürtige Niederländer Jos de Bruin, Wolfsexperte und seine Assistentin Gaby Steegmann eine Wolf-Auffangstation. Seit 25 Jahren arbeitet er mit den Tieren und gibt ihnen ein neues Zuhause.

Infotag über 'Isegrim'
"Für zahlreiche Menschen ist der Wolf ein unbekanntes Wesen, quasi eine Figur aus Märchen und Fabeln mit üblem Image - gefährlich, tödlich, unnütz. Vorurteile prägen bei vielen Menschen das Wolfsbild. Vielfach basieren diese auf schlichtem Unwissen - verständlich, war das Tier in Deutschland über 100 Jahre durch Menschenhand und Schiessgewehr ausgerottet," erläutert Gabriele Etgeton, Jagdbeauftragte der Tierschutzpartei NRW und Mitglied des Landesvorstandes. Auch die engagierte Wolfsschützerin Gabriele Etgeton wird am Wolfsinfotag als Gesprächspartnerin vor Ort in Sonsbeck sein.
Jetzt kehrt der Urvater des Hundes wieder in seine ursprüngliche Heimat sprich Wälder zurück und trifft auf eine Gesellschaft, die verlernt hat, mit ihm umzugehen. Doch anstatt ihn zur Projektionsfläche für unsere Ängste zu machen, sollten wir versuchen, mehr über den Wolf zu erfahren.

Von Hundeliebe und Wolfsvorfahren
Der Mensch lebt seit Zehntausenden von Jahren mit domestizierten Wölfen, den Hunden, zusammen. Eine Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht. Heute ist der Hund aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken, sei es nun als Spezialist (Spürhund, Blindenhund) oder als Haustier und Familienmitglied. Es ist daher angebracht, auch dem Wildtier Wolf aufgeschlossen gegenüberzustehen und sich darüber näher zu informieren, wie eine Koexistenz mit ihnen gelingen kann.

Anfahrt ohne eigenem Fahrzeug: Kostenloser Shuttlebus vom Bahnhof Xanten zur Auffangstation
Achtung!
Leider dürfen Kinder unter 14 Jahren und Hunde die Auffangstation nicht besuchen❗️

VeranstalterInnen:
wolves unlimited (Stiftung)
Jos de Bruin, Leiter der Auffangstation
Schwarze Str.38, 47665 Sonsbeck
www.Wolf-Auffang.de/Start.htm
Mitveranstalter:
Wolfsschutz Deutschland e.V.
www.Wolfsschutz-Deutschland.de
Naturschutzbund Deutschland
Kreisgruppe Wesel e.V.
www.Nabu-Wesel.de
Partei Mensch Umwelt Tierschutz,
Landesverband NRW
www.Tierschutzpartei.de/NRW

Autor:

Elisabeth Maria van Heesch aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen