Lena, Judith und Annika - drei starke Sonsbecker Läuferinnen dominieren beim Brunnenlauf

Mit lieben :) Grüßen an die beiden Topläuferinnen aus Sonsbeck
64Bilder
  • Mit lieben :) Grüßen an die beiden Topläuferinnen aus Sonsbeck
  • hochgeladen von Hildegard van Hueuet

Wer gestern "auf dem letzten Drücker" zum Brunnenlauf kam, hatte bestimmt ein Problem! Warum? Der zentrale Punkt dieser Laufveranstaltung mit Siegerpodest, Sprecherpult, Musikanlage etc. war auf den Schweinemarkt verlegt worden. "Aus Kostengründen", wie aus Insiderkreisen zu vernehmen war.
Ansonsten verlief die bekannte und beliebte Leichtathletikveranstaltung aber im gewohnten Rahmen. Der Moderator Laurenz Thissen hatte sich zum -zigsten Mal von Weeze nach Sonsbeck begeben, das Taf-Timing-Team um Alfons Awater hatte sich in die richtige Position gebracht, der SV-Sonsbeck-Sprecher Herr Erich Nabbefeld stand zur Siegerehrung bereit, und auch sonst waren seeehr viele HelferInnen im Einsatz. An dieser Stelle auch im Voraus ein HERZliches DANKEschön an Herrn Schäfer, der mir freundlicherweise ein Zieleinlauffoto von Annika und ihrem Freund Chris zuschicken wird.
Schon am späten Nachmittag hatte die Veranstaltung mit den Bambiniläufen begonnen. Es folgten so einige Schülerläufe, wobei die 3,3 km sCOOL-runnings wegen ihrer originellen Bezeichnung besonderen Anklang fanden. Beim 1.250m Kinder U10/12-Lauf kamen mit Nicolas Mayer (4:30) und Tim Reinders (4:31) die schnellsten Läufer von TuS Xanten. (Einen der beiden jungen Männer hab ich grad noch mit der Kamera erwischt.) Zum 5km-Lauf war mit Lena Klassen eine besonders schnelle junge Frau aus Sonsbeck auf die heimische Laufstrecke zurückgekehrt. Erwartungsgemäß ging die für den TSV Bayer Leverkusen Startende als Siegerin aus diesem Lauf hervor, gefolgt von Julia Klümpers, Stefanie Katschak und Theresa Stevens. Bei den Männern siegte Denis Schatilow, der für das Bunert Running Team lief, in 16:18. Ihm folgten Kai Schmidt vom KSV Kevelaer in 17:25 und Niclas Kosstra vom TuS Xanten in 17:44. Jannik Schäfer, Schüler der Realschule An der Fleuth, wurde Vierter in seiner Altersklasse, Herbert Oymann von der LG Alpen wurde Vierter in seiner Altersklasse, und Annikas Freund Christian Herbst erlief sich in 25:07 einen erfreulichen elften Platz in seiner Altersklasse.
Bei den Staffeln kamen die "Texelaner", eine mixed-team aus Sonsbecker LäuferInnen - als Erste ins Ziel.
Der Hauptlauf über die Distanz von 10 Kilometern wurde zu recht später Stunde um 19.50 Uhr gestartet. Der Topfavorit war ntl :) Matthias Graute vom TRC Essen 84, der die recht schwierige Strecke in sensationellen 32:10 lief. Nach 33:29 lief Macle Miereczky ins Ziel. Sebastian Rosenberg vom Moerser TV freute sich sehr darüber mit 33:35 eine neue Bestzeit gelaufen zu sein. Sein Vereinskollege Björn Temmler musste sich mit 35:48 Minuten zufrieden geben, was ihm nach vielen verletzungsbedingten Trainingspausen kaum schwerfiel. Martin Schumacher lief mit 36:18 als Elfter ins Ziel, Christoph Verhalen erlief sich mit 38:06 Platz 19, und Matthias Bachmann zeigte sich mit Platz 20 und einer Zeit von 38:07 recht zufrieden.
Bei den Damen bestätigte Judith Joosten ihren Vorjahressieg mit 39:22, Annika Schmitz folgte ihr mit nur zehn Sekunden Abstand, und die "Marathonläuferin von der LG Alpen", wie Laurenz Carina Fierek anzukündigen pflegt, belegte mit 40:52 den dritten Platz bei den Frauen. Annika van Hüüt, die in der letzten Woche unter einer Nasennebenhöhlenentzündung gelitten hatte, hatte den Brunnenlauf nur als "lockeren Trainingslauf" absolviert und wurde mit 42:55 vierte Frau.
Die Siegerehrung, bei der die SiegerInnen ansehliche Geldpreise entgegennehmen durften, fand zu später Stunde im Sonsbecker Kastell statt. Im Anschluss an die Siegerehrung gab's noch ne Verlosung, bei der die LäuferInnen des 10km-Laufes und die SiegerInnen aller Altersklassen mit ein wenig Glück schöne Sachpreise "einheimsen" konnten.
Was mich persönlich sehr erfreut hat, war, dass die Organisatorin, von der ich auch ein Foto gemacht habe, sich sehr freundlich dafür bedankte, dass ich ein Tablett mit leeren Gläsern und Papiermüll zur Theke brachte.
Bleibt nur zu sagen, dass der Sonsbecker Brunnenlauf 2012 ganz vielen LäuferInnen und BesucherInnen in guter Erinnerung bleiben wird und die OrganisatorInnen und HelferInnen sich des Dankes aller Beteiligten sicher sein dürfen!!!

Autor:

Hildegard van Hueuet aus Xanten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.