Ernstrodas traditioneller 1.Advent – stimmungsvoller Markt und Akkordeonkonzert

40Bilder

Wieder wurde die Adventszeit „eingeläutet“ auf dem Platz vor Ernstrodas Kirche. Trotz der Unbilden des Wetters mit Kälte, launigem Wind und Schneeregen luden die Stände zum Kaufen oder Mitmachen bei der Tombola ein, dufteten die Bratwürste und roch man den Glühwein, waren viele gekommen und warteten die Kinder auf den Weihnachtsmann.

Ein Treiben, wie es jedes Jahr zu erleben ist und die Herzen weit macht durch die Freude am gemeinsamen Adventsbeginn.

Aufwärmen konnte man sich im Pfarrhaus, wo leckerer Kuchen verführerisch einlud zu einer Kaffeepause.
Überall spürte man, mit welchem Engagement und Freude am Geben auch an diesem 03. Dezember 2017 alle dabei waren!

Und wo waren die Akkordeonspieler der Musikschule „Fröhlich“, die sonst immer auf der Bühne zu sehen und hören waren?
Dieses Jahr gaben sie ihr Konzert – dem Wetter geschuldet – in der Kirche!

Die „jungen“ Akkordeonschüler ließen ihre Eltern, Großeltern, Verwandten und Bekannten sowie Adventsmarktgäste aufhorchen mit ihren Leistungen. (Ich sehe das immer an dem Gesicht der Leiterin, Cordula Bischof, wenn neben ihrer wohl angeborenen Freundlichkeit die Augen den Stolz auf ihre Spieler ausstrahlen!)

( ca. 06 Min )

Als dann aber das Akkordeonorchester den gesamten Altarraum belegte – ja darüber hinaus Platz brauchte –, ahnte man schon, dass der Höhepunkt bevorstand.

Wer die Musikschule „Fröhlich“ schon oft hören konnte, freute sich einerseits auf die gewohnten Stücke, welche die Akkordeonspieler immer besser in Szene setzen können. Doch dann ging ein Raunen durch die Reihen, mit welcher Ausstrahlung flotte Rhythmen, leise (fast zarte) Töne, gewaltige Momente in neuen Stücken die Zuhörer mitnahmen in eine so noch nicht gekannte Musikwelt.

( ca. 09 Min )

Nein, damit kann ich es nicht bewenden lassen, muss einfach noch diese Stücke mit anbieten, weil sie wohl besonders unterstreichen, welche tolle Entwicklung die Musiker unter der Leitung von Cordula Bischof genommen haben.
Da wunderte es niemanden, dass alle Akteure zum Abschluss strahlend den ebenfalls begeisterten Zuhörern gegenüberstanden.

( ca. 09 Min )

Noch fix hinzufügen möchte ich, dass es Akkordeonspieler gibt, die eigentlich der Musikschule „Fröhlich“ bereits entwachsen sind aber dennoch treu und begeistert voll dabei sind und auch den jüngeren Spielern vorbildlich zur Seite stehen!
Eben eine dufte Truppe!
______________________________________

Da wird jeder verstehen, wie sehr ich mich darauf freue, eine Gruppe dieser Akkordeonspieler am 15.12. in meiner Adventsveranstaltung in Gotha wieder erleben zu dürfen!
Doch das ist schon wieder eine andere Geschichte der Freude und von Traditionen.


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen