Sprockhövel-Haßlinghausen - LK-Gemeinschaft

Beiträge zur Rubrik LK-Gemeinschaft

 Gemeinsam waren die Kids der Familie Jäger aus Gevelsberg für die WAP sehr kreativ.

Erzählt uns was vom Pferd
Künstler Leon und WAP-Junior-Redakteurin Lara

Leon Jäger (7) aus Gevelsberg denkt wohl schon an das bevorstehende Osterfest und malte ein tolles Hasen-Bild. Seine Schwester Lara (9) malte nicht nur ein fantastisches Pferd, sondern schrieb noch die folgende, süße Geschichte dazu. Damit nimmt sie an der WAP-Junior-Redakteur-Aktion teil: "Es war einmal ein Pferd, es hieß Fee. Da es Frühlingsanfang war und Fee noch keine Freunde hatte, wollte sie auf die große schöne Blumenwiese. Fee spazierte den Weg entlang und war endlich da. Am Anfang sah...

  • wap
  • 10.04.20
 Auch für Bojan ist die Corona-Krise eine ungewöhnliche Situation. Für die WAP berichtet er darüber.

Ein Bericht von WAP-Junior-Redakteur Bojan
"Ich kann nicht mehr zur Schule"

Bojan Novakovic ist zwölf Jahre alt und berichtet aus Gevelsberg für die WAP von seinen Erfahrungen in der Corona-Krise. Damit nimmt er an der WAP-Junior-Redakteur-Aktion teil: "Ein Thema was mich bewegt? Ähm, das ist leicht in der Corona-Krise! Seit zwei Wochen hocke ich schon Zuhause rum und gehe nur ein bisschen am Tag in den Wald oder fahre Fahrrad. Es ist zwar schön mit meinen Eltern und Geschwistern raus zu gehen, aber ich kann nicht mehr zum Training, ich kann nicht mehr in die Schule...

  • wap
  • 10.04.20
#WirBleibenZuhause: Ein lustiges Bild für unserer Aktion von WAP-Leserin Jennifer Sander.

Mitmach-Aktion der WAP
Tierisch lustig

#WirBleibenZuhause: Das haben sich wohl auch diese beiden Hundis hinter die Schlappohren geschrieben. Marley und Lilly von Jennifer Sander aus Sprockhövel verhalten sich tierisch vorbildlich. Hoffentlich haben sie in ihrer neuen Bude nicht ihr Geschäft verrichtet, obwohl: Gilt das dann als Homeoffice? Haben Sie auch ein lustiges Bild ihres Haustieres und wollen es gerne in der WAP veröfffentlichen? Dann senden Sie es uns doch an redaktion@wap-schwelm.de.

  • wap
  • 08.04.20
Der Corona-Virus hat im EN-Kreis bereits drei Opfer gefordert.

Schwelmerin verliert den Kampf gegen Corona
Zwei weitere Todesfälle im EN-Kreis

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es zwei weitere Corona-Todesfälle. Am gestrigen Sonntag ist ein vorerkrankter 36-jähriger Mann im Wittener Marienhospital verstorben. Am heutigen Vormittag starb eine 74-jährige Schwelmerin im Helios-Klinikum in der Kreisstadt. Aufgrund einer chronischen Grunderkrankung zählte der Wittener wie bereits ein am 19. März verstorbener 58-jähriger Ennepetaler zur Risikogruppe.  "Zwei weitere Maile müssen wir Verwandten, Bekannten und Freunden die Kraft wünschen, die sie...

  • wap
  • 06.04.20
"Ich glaub mich knutscht ein Pferd!": So haben wir das Foto von Joscha Ohligschläger betitelt. Tierisch lustig, oder?

WAP-Aktion: Tierisch lustig
Ich glaub mich knutscht ein Pferd

"Ich glaub mich knutscht ein Pferd!", dachte sich wohl die Dame rechts im Bild, die von Pony-Oma Lilly spontan einen dicken Schlapperzungenkuss auf die Wange geschleckt bekam. Gut, dass Pferdepapa Joscha Ohligschläger aus Gevelsberg genau im richtigen Moment auf den Auslöser drückte und so für unser heutiges, tierisch lustiges Foto sorgt. Haben Sie auch tierisch lustige Fotos oder Videos? Dann immer her damit! Wir veröffentlichen die witzigsten Schnappschüsse in der WAP sowie online in unserer...

  • wap
  • 31.03.20
  • 1
Diese Botschaft hat BürgerReporter Jürgen Daum entdeckt.

Aktion: Wir veröffentlichen Bilder, Fotos und Grußbotschaften
Kinder, grüßt Eure Großeltern in der WAP!

Corona trennt Familien. Seit nunmehr zwei Wochen sind Eltern gehalten, ihre Kinder nicht von den Großeltern betreuen zu lassen. Und dieser Zustand wird mindestens noch ein paar Wochen andauern. Es gibt sogar Experten, die dazu raten, Kinder und Risikogruppen bis in den Herbst hinein zu trennen! Das mag vernünftig sein, aber es ist vor allem eins: schwer. Omas vermissen ihre Enkel, Opas spielen alleine mit der Modelleisenbahn, denn soziale Distanzierung ist das Mittel, um das Virus zu bekämpfen....

  • wap
  • 28.03.20
  • 1
  • 1
Ennepetals Bürgermeisterin Imke Heymann wendet sich in einem offenen Brief an die Bürger der Stadt.

#Ennepetalhältzusammen
Offener Brief der Bürgermeisterin Imke Heymann an die Ennepetaler

Die Ennepetaler Bürgermeisterin Imke Heymann wendet sich in einem offenen Brief an ihre Bürger. Es folgt der Brief im Wortlaut und ungekürzt: "Ennepetalerinnen und Ennepetaler, viele von Ihnen wollen helfen - viele Menschen, vor allem die sogenannten Risikogruppen des Coronavirus', brauchen Hilfe. Unter www.ennepetal.de finden Sie gebündelt die ehrenamtlichen Nachbarschaftsangebote in unseren einzelnen Stadtteilen. Die Seite aktualisieren wir ständig. Sie haben ebenfalls eine Initiative zur...

  • wap
  • 28.03.20
Lösungen zum Mitmach-Rätsel der WAP

Das KREISWORTRÄTSEL der WAP
Des Rätsels Lösung vom 25. März

Diese Rätsel ist etwas ganz besonderes. Es ist nämlich ein "Kreisworträtsel" und besteht nur aus Fragen zu den Städten aus der WAP-Region im EN-Kreis. Damit, während die meisten Geschäfte geschlossen und die Beschäftigungsmöglichkeiten sehr eingeschränkt sind, keine Langweile aufkommt, hat sich die WAP noch etwas überlegt: Ab nächster Woche kommen die Fragen nicht mehr aus der Redaktion. Wer kennt den Kreis besser, als die Menschen, die dort wohnen? Niemand. Deshalb, liebe Leser, sendet eure...

  • wap
  • 25.03.20
Das WAP Kreisworträtsel zum ausfüllen und mitgestalten.

Mitmach-Aktion: Eigene Fragen einsenden und mitgestalten
Das KREISWORTRÄTSEL der WAP

Kreis statt Kreuz: Dieses Rätsel ist etwas ganz Besonderes. Es ist nämlich ein "Kreisworträtsel" und besteht nur aus Fragen zu den Städten aus der WAP-Region im EN-Kreis. Damit, während die meisten Geschäfte geschlossen und die Beschäftigungsmöglichkeiten sehr eingeschränkt sind, keine Langweile aufkommt, hat sich die WAP etwas überlegt: Ab nächster Woche kommen die Fragen nicht mehr aus der Redaktion. Wer kennt den Kreis besser, als die Menschen, die dort wohnen? Niemand. Deshalb, liebe Leser,...

  • wap
  • 25.03.20
WAP-Mitmach-Aktionen: Kids können der WAP ein Bild malen und Jugendliche einen Beitrag schreiben.

Zwei neue Mitmach-Aktionen in der WAP
Malt oder schreibt uns doch einfach mal

Zwei neue Mitmach-Aktionen hat sich die WAP für Kinder und Jugendliche überlegt. Gestern saßen die Nachbarskinder im Garten und haben mir zugewunken. "Na, was macht ihr hier draußen?" habe ich rüber gerufen. "Mama hat gesagt, wir dürfen jetzt eine Stunde lang nicht rein und sollen draußen spielen, weil wir sie nerven", kam als doch sehr ehrliche Antwort zurück. Sie können sich vorstellen, dass ich ziemlich lachen musste. Aber klar, für alle ist die Situation ungewohnt: Mama macht plötzlich Home...

  • wap
  • 25.03.20
Vogel Oscar hängt kopfüber am Rauchmelder.

Oscar die verkannte Fledermaus
Tierisch lustig

Dies ist der ersten Beitrag der neuen Mitmach-Aktion der WAP "Tierisch lustig". Lachen ist wichtig - auch in einer Krise. Die WAP möchte ihre Leser zum Lachen bringen und wie geht das besser, als mit lustigen Tierfotos? Macht mit bei unserer neuen Aktion, die allen einfach ein wenig Spaß bringen soll. Schickt der WAP eine Mail mit dem Betreff "Tierisch lustig" und lustigem Foto oder einem Foto mit lustigem Kommentar von Euren Fellnasen, Schuppen- oder Krabbeltieren sowie Schnäblern und Co. an...

  • wap
  • 25.03.20
  • 2
Hanna Assiep ist Redaktionsassistentin bei der WAP.

Assiep auf Antwortsuche
Wie findet Ihr "Coronafrei"?

Hanna Assiep ist Teil des Redaktionsteams der WAP und geht in der Krisenzeit auf die Suche nach Antworten auf Fragen, die Sie selbst umtreiben. Heute beschäftigt sie sich mit dem Thema "Coronafrei": Das Sommersemester wird an den Hochschulen im Land Nordrhein-Westfalen auf Grund der sich rasant verbreitenden Corona-Pandemie um zwei Wochen verlegt. Damit beginnt die Vorlesungszeit nicht wie geplant Anfang nächsten Monats, sondern erst nach den Osterferien am 20. April. Keine Verbesserung in...

  • wap
  • 25.03.20
  • 1
Corona: Die neusten Fallzahlen für den EN-Kreis sind da.

Corona im EN-Kreis
83 bestätigte Fälle, 4 Gesundete, Testkapazitäten ausgeweitet

Es folgen die aktuellen Corona-Fallzahlen aus dem EN-Kreis von Montag, 23. März: Die Zahl der Corona-Fälle im Ennepe-Ruhr-Kreis liegt aktuell bei 83 (Stand: Montag, 23. März, 15 Uhr). Die Betroffenen wohnen in Breckerfeld (1) Ennepetal (3), Gevelsberg (11), Hattingen (13), Herdecke (15), Schwelm (3), Sprockhövel (10), Wetter (6) und Witten (21). Als begründete Verdachtsfälle gelten aktuell 509 Bürgerinnen und Bürger. Sie verteilen sich auf Breckerfeld (19), Ennepetal (43), Gevelsberg (42),...

  • wap
  • 23.03.20
Die VER passt ihre Fahrpläne wegen der Corona-krise erneut an. Unter anderem möchte man mehr Platz für die ÖPNV-Reisenden schaffen.

ÖPNV-Nachfrage wegen des Coronavirus
VER passt Fahrtenangebot ab heute erneut an

Aufgrund der Entwicklung der ÖPNV-Nachfrage wegen des Coronavirus passt die VER ab Montag, 23. März, ihr Fahrtenangebot montags bis freitags erneut an. Ab Betriebsbeginn am Montag gilt der Samstagsfahrplan. In Ergänzung hierzu werden auf den Linien 560, 566 und 373 zusätzliche Fahrten eingerichtet. Diese betreffen die Anbindung des Gewerbegebiets Ennepetal-Oelkinghausen (Linie 560 und 566) sowie die Verbindung der Ortsteile Witten-Stockum und Witten-Annen (Linie 373). Hier wird die Anbindung...

  • wap
  • 23.03.20
2 Bilder

Corona Virus fordert erstes Opfer im EN-Kreis
58-Jähriger aus Ennepetal verstirbt

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es einen ersten Corona-Todesfall. Am Donnerstagabend ist ein 58-jähriger Mann im Schwelmer Helios Klinikum verstorben. Aufgrund einer chronischen Grunderkrankung zählte der Ennepetaler zur Risikogruppe. Beileid von Olaf Schade "Unsere Gedanken sind bei der Familie des Verstorbenen. Wir wünschen allen Verwandten, Bekannten und Freunden jetzt die Kraft, die nötig ist, um mit diesem Verlust weiterleben zu können", spricht Landrat Olaf Schade sein Beileid aus. Todesfall...

  • wap
  • 20.03.20
Andrea Hügelmann. Noch bis mindestens Dienstag sitzt die Sprockhövelerin in Quarantäne. Foto: privat

Auf einmal ist man Kontaktperson der ersten Kategorie
Vorübergehend isoliert

Andrea Hügelmann (48) hat gerade viel Zeit. Die Hasslinghausenerin sitzt in Corona-Quarantäne. Das liegt daran, dass sie Kontaktperson der 1. Kategorie ist – ihr Mann war im Skiurlaub in Ischgl und wurde positiv auf das Corona-Virus getestet. Er hatte etwas Halskratzen und leichtes Fieber. Andrea Hügelmann hat keine Symptome – ihr Sohn, der noch mit im Haushalt lebt, auch nicht. In Quarantäne sitzt auch er. Die gelernte Kinderkrankenschwester macht zurzeit ein Bundesfreiwilligenjahr im...

  • Sprockhövel
  • 20.03.20
  • 1
Die Propstei St. Marien aus Schwelm ist jetzt online.
Video

Propstei St. Marien wendet sich per Youtube an die Gemeinde Schwelm
Gottesdienst im Internet - Sehen Sie das Video hier

Propstei St. Marien wendet sich in der Corona-krise per Youtube an die Gemeinde Schwelm. Da ein persönlicher Kontakt auch in der Propstei St. Marien wegen der Corona-Krise momentan schwer ist, geht man dort jetzt andere Wege. Die Pfarrei sendet jeden Tag eine kleine Mutmach-Botschaft. Den Anfang hat Propst Norbert Dudek mit einer Videobotschaft gemacht, die auf Youtube eingestellt ist. Dort wird am Sonntagmorgen auch der Gottesdienst aus St. Marien zu sehen sein. Digitale Möglichkeiten nutzen...

  • wap
  • 19.03.20

Gotha live
Der Schmerz eines Nachhilfelehrers

„Warum hat man uns das in der Schule nicht schon gesagt?“ - dies höre ich immer wieder, wenn ich Nachhilfeschülern eine „Eselsbrücke“ gebe, um das Gelernte besser in Erinnerung behalten zu können. Das ist oftmals der Anfang eines Verständnisses und der auf Empfang geöffneten Ohren. Lichtblicke für die Arbeit eines Nachhilfelehrers, welche ein indirektes Dankeschön durch die Schüler bedeuten. Es macht mir bereits mehrere Jahre eine Riesenfreude, Mathematik-Nachhilfe zu geben. Langsam lernte ich...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 18.03.20

Tagesaktuelle Zahlen im EN-Kreis
Corona: Zahl der bestätigten Fälle steigt auf 43 im Ennepe-Ruhr-Kreis

Die Zahl der Corona-Fälle in Ennepe-Ruhr-Kreis liegt aktuell bei 43 (Stand: Donnerstag, 19. März, 12 Uhr). Die Betroffenen wohnen in Ennepetal (2), Gevelsberg (1), Hattingen (8), Herdecke (4), Sprockhövel (7), Wetter (6) und Witten (15). Als begründete Verdachtsfälle gelten 439 Bürger. Sie verteilen sich auf Breckerfeld (10), Ennepetal (26), Gevelsberg (45), Hattingen (83), Herdecke (53), Schwelm (32), Sprockhövel (54), Wetter (19) und Witten (117). Für die bestätigten Fälle sowie für die...

  • Herdecke
  • 17.03.20
Die Bewerbungen wurden zurückgezogen, da keiner der Kandidaten die erforderliche Mehrheit der Stimmen bekommen würde.

Bewerbungen zurückgezogen
Vakante Pfarrstelle bei der Evangelischen Kirchengemeinde Milspe-Rüggeberg

Eigentlich sollte am Sonntag, 8. März, in der Milsper Kirche ein neuer Pfarrer für die seit letztem Sommer vakante Pfarrstelle des Bezirkes Rüggeberg-Homberge der Evangelischen Kirchengemeinde Milspe-Rüggeberg gewählt werden. Die beiden zuletzt verbliebenen Kandidaten haben jedoch ihre Bewerbungen zurückgezogen, nachdem in einer Probeabstimmung des Presbyteriums in der vergangenen Woche deutlich geworden war, dass keiner die erforderliche Mehrheit der Stimmen bekommen würde. Pfarrstelle seit...

  • wap
  • 14.03.20
Der kleine Matteo geht dem Bürgermeister beim ersten Spatenstich gerne zur Hand.
3 Bilder

Stichtag im "Schwimm In" in Gevelsberg
Badepause bis 2021

Bürgermeister Claus Jacobi und Geschäftsführerin Marta Domek hoben das erste bisschen Erde für den symbolischen ersten Spatenstich auf dem Freibadgelände des "Schwimm In" in Gevelsberg aus und gaben so den Startschuss für den Umbau des Freibadbereichs. von Nina Sikora Wenn das Freibadgelände in Gevelsberg umgebaut wird, packen sogar die jüngsten Bürger mit an - wie der kleine Matteo Petsch. Der Vierjährige war extra mit Arbeitshandschuhen zum symbolischen ersten Spatenstich im "Schwimm In"...

  • wap
  • 11.03.20
Die Beer Brothers müssen sich noch gedulden. Ihr Aufritt beim Schwelmer "Song Contest" - und auch der aller anderen Sänger - ist wegen des Corona-Virus abgesagt worden.

Schwelmer „Song Contest“ wird verschoben
Wegen „Corona“ kein Gesang

Der beliebte Schwelmer Songs Contest, der am Wochenende stattfinden sollte, wird wegen der Corona-Gefahr verschoben. Wegen der Möglichkeit einer allgemeinen Ausbreitung des Corona-Virus wird der für den 14. März im Schwelmer Jugendzentrum geplante „Song Contest“ nicht stattfinden. Das haben die Veranstalter in Absprache mit der Stadt Schwelm aktuell beschlossen. Der „Song Contest“ soll auf jeden Fall zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Test

  • wap
  • 11.03.20
  • 1
Die Kinder der Villa Kunterbunt freuten sich über den Polizeibesuch.

Besuch der Polizei
Kinder der Villa Kunterbunt in Ennepetal lernen Beruf kennen

Die Kinder der Villa Kunterbunt freuten sich ganz besonders auf diesen Tag, an dem die Polizei zu Besuch kam. Zuerst gab es einen spannenden Stuhlkreis und es wurde nicht nur berichtet, was der Beruf alles mit sich bringt, sondern es gab auch einiges an Anschauungsmaterial. So durften die Kinder zum Beispiel einen Fingerabdruck machen und in der Polizeiweste "verschwinden". Erkundung des PolizeiautosDanach ging es raus und das Polizeiauto wurde von den Kindern unter die Lupe genommen. Die...

  • wap
  • 08.03.20

Beiträge zu LK-Gemeinschaft aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.