Herren 40 II schaffen unentschieden
Niederlagen zum Auftakt

Herren Bezirksklasse
TC Marl 33 - TG Hiddinghausen 5:1

Recht deutlich musste sich das Team um Mannschaftsführer Barnet Meißner am 1.Spieltag im Marl geschlagen geben. So verloren Barnet Meißner, Max Beckmann und Johannes Tewes recht glatt in 2 Sätzen. Matthias Tewes kämpfte sich in sein Match, drehte den zweiten Satz und gewann den Punkt mit 10:5 im Match-Tie-Break für die TGH. Die Doppel wurden für die Matchpraxis genutzt und so hatten Meißner/J.Tewes im 2.Doppel mit 10:12 leider im ausgeglichenen Match das Nachsehen.
Ergebnisse: Einzel: Barnet Meißner 4:6/3:6, Max Beckmann 2:6/2:6, Matthias Tewes 1:6/6:1/10:5, Johannes Tewes 3:6/3:6, Doppel Beckmann/M.Tewes 2:6/2:6; Meißner/J.Tewes 6:2/4:6/10:12

Herren Kreisklasse 2
TC BW Harpen 3 - TG Hiddinghausen 2 5:1

Auch die 2.Herren Mannschaft erwischte einen schweren Start in die Saison. Für Nils Klotz, Janis Halbach und Frederik Merkel gab es gegen die niedrigen LKs nicht viel zu holen und man musste dem Gegner nach 2 Sätzen gratulieren. Einzig Fabian Rüggeberg konnte überraschen und verbuchte den TGH Einzelpunkt für sich. In den Doppeln lief es dann ausgeglichener, doch leider mit dem Pech in den jeweiligen Match-Tie-Breaks und ohne TGH Punkte.
Ergebnisse: Einzel: Nils Klotz 1:6/3:6, Jannis Halbach 6:7/4:6, Frederik Merkel 1:6/1:6, Fabian Rüggeberg 6:1/6:1, Doppel Klotz/Halbach 6:3/0:6/7:10; Merkel/Rüggeberg 1:6/6:4/7:10

Herren 40 I Bezirksliga
Skifreunde Werl - TG Hiddinghausen 6:0

Dass die Skifreunde aus Werl auch mit der Filzkugel umgehen können, bewiesen sie gleich im ersten Winterrunden-Spiel den nicht in Bestbesetzung angetretenen Gästen der TG Hiddinghausen. Sämtliche Matches gingen an die im Sommer gleich zwei Klassen höher aufschlagenden Hausherren, die besonders bei den Spielen Ihres Einsers gar nichts anbrennen ließen. Michael Westen an Position Eins war dem um 7 LK besser eingestuften Kontrahenten hoffnungslos unterlegen, wusste der doch auch auf jeden noch so gut gemeinten Ball einfach seine passende Antwort auf das Teppich-Rechteck zu bringen. Christian Schenk hatte dagegen im vorher ausgetragenen Marathon-Einzel von etwa drei Stunden als einziger TGHler auf Augenhöhe sein Tagwerk verrichten können. Reichte eine Führung bereits im ersten Satz noch nicht zum Erfolg, holte er diesen im zweiten Durchgang nach. Der jedoch nicht nachlassende Akteur aus Werl hatte dann bei der Lotterie im Match-Tiebreak das Quäntchen Glück auf dem Racket und setzte sich noch durch. Ivo Siebers und Thorsten Marx mühten sich an den weiteren Positionen ebenfalls redlich. In jeweils glatten zwei Sätzen mussten aber auch sie anerkennen, welch hartes Brot da direkt zum Auftakt auf dem Teller lag. Ivo hielt dabei den Erstling noch lange offen, ehe er sein Gegenüber davonziehen lassen musste. Thorsten Marx beackerte wie gewohnt jeden Quadratzentimeter Spielfläche, doch war sein Spezi einfach zu sicher, als dass er seine Ruhe verloren hätte und ihm durch sicheres Spiel den Zahn zog. Christian und Ivo erhielten dann ihre Lektion gegen den Einser mit frisch nominiertem Personal aus dem prall gefüllten Kader der Werler. Es wurde getrickst, gelobbt und auch geschossen, wie das mitgebrachte Zeug hielt. Am Ende stand dann aber eine glatte Zweisatz-Niederlage für das eingespielte Team der Hiddinghauser. Im zweiten Doppel sahen die verbliebenen, wie im Übrigen auch die Akteure nach 2G-Regeln zugelassenen, Zuschauer ein Kopf-an-Kopf-Rennen, sogar mit dem "Aufschlag zum (zweiten) Satzgewinn". Dieser Vorteil wurde jedoch vergeben, so dass dieser Abschnitt im Tie-Break an "Heim" ging. Danach war es dann eine klare Angelegenheit und das 1:6 aus Sicht der Sprockhöveler absolut verdient. Verdient werden müssen die Punkte nun gegen andere, die nicht nach oben schielen wie die aktuell tabellenführenden Sportfreunde der deutlich zu hohen Auftakt-Hürde aus der Stadt zwischen Dortmund und Soest.
Ergebnisse: Einzel: Michael Westen 0:6/1:6, Christian Schenk 6:7/7:5/3:10, Ivo Siebers 4:6/2:6, Thorsten Marx 2:6/3:6, Doppel: Schenk/Siebers 1:6/3:6, Westen/Marx 6:7/1:6

Herren 40 II Kreisklasse 2
TG Hiddinghausen – TC Weitmar 09 3:3

Mit Glück gepunktet, so das Fazit von Kapitän Björn Zimmer. Mussten sich die 2.Herren 40 in den Einzeln noch dem Gegner geschlagen geben, einzig Hans-Peter Rawe konnte in 2 Sätzen mit dem Punktgewinn überzeugen, so passt dann die beiden Doppel für die TGH. Hier trumpften die Herren auf, fanden ihre Sicherheit und punkteten zum Unentschieden.
Ergebnisse: Einzel: Björn Zimmer 6:7/6:7, Hans-Peter Rawe 6:0/6:2, Thomas Peter 5:7/1:6, Neville Higgs 0:6/1:6, Doppel: Zimmer/Higgs 6:3/6:1, Rawe/Peter 6:3/6:3

Über die Angebote der TG Hiddinghausen kann man sich unter Tel.: 02339/3222 und www.tg-hiddinghausen.de informieren.

Autor:

Stephan Rath aus Sprockhövel-Hiddinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen