Castrop-Rauxel: Habinghorst

Digitale Vernetzung: Habinghorst soll altersgerechtes Quartier werden

Vera Demuth
Vera Demuth | Castrop-Rauxel | am 10.10.2018

Habinghorst soll digitaler werden. Die Pläne zum Projekt DigiQuartier des Kreises Recklinghausen stellte Quartiersmanager Jan Erdmann vergangene Woche im Ausschuss für Bürgerbeteiligung und Stadtteilentwicklung vor. Ziel des Modellprojektes, an dem auch die Städte Dorsten und Herten teilnehmen, ist es, zu untersuchen, wie Digitalisierung die Bereiche Pflege und Quartiersentwicklung verbessern kann. Das Leitbild hierfür...

1 Bild

Lange Straße: Kaufleute für Öffnung

Vera Demuth
Vera Demuth | Castrop-Rauxel | am 06.10.2018

Überwiegend positiv stehen Kaufleute und Anwohner der Lange Straße der Idee gegenüber, die Straße zwischen B235 und Römerstraße in eine Fahrradstraße umzuwandeln und zugleich zur B235 hin wieder für den Kfz-Verkehr zu öffnen. Dies zeigte sich während der Sitzung des Ausschusses für Bürgerbeteiligung und Stadtteilentwicklung am Donnerstag (4. Oktober). "Wir befürworten die Öffnung der Lange Straße. Sie ist schon lange...

HadeBe soll bleiben – Ruf nach Engagement der Stadt im Bürgerausschuss

Vera Demuth
Vera Demuth | Castrop-Rauxel | am 06.10.2018

Das Haus der Begegnung (HadeBe) und weitere Projekte der "Sozialen Stadt Habinghorst" waren Thema im Ausschuss für Bürgerbeteiligung und Stadtteilentwicklung am Donnerstag (4. Oktober). "Ich appelliere, dass die Räumlichkeiten weitergeführt werden", wandte sich Simone Dresen vom Bezirksverband der Kleingärtner an die Stadt. Dem schloss sich Armin Fiolka (Inwerb) an. "Das HadeBe ist für den Ortsteil extrem wichtig. Es gibt...

1 Bild

Bürgermeister: "Wir werden in Habinghorst sehr bewusst hinschauen"

Nina Möhlmeier
Nina Möhlmeier | Castrop-Rauxel | am 23.09.2018

Eigentlich fungierte Anna Wassiliori in Habinghorst als Schnittstelle zwischen Bürgern, Vereinen und Verwaltung. Doch wie kürzlich bekannt wurde, ist die "Kümmerin" seit August nicht mehr im Amt (der Stadtanzeiger berichtete). Wir wollten von Bürgermeister Rajko Kravanja wissen, wie es im Ortsteil weitergeht. Nach dem Ende des Förderprogramms "Soziale Stadt Habinghorst" war man sich einig, dass der Ortsteil zunächst weitere...

1 Bild

Habinghorst ohne "Kümmerer"

Nina Möhlmeier
Nina Möhlmeier | Castrop-Rauxel | am 17.09.2018

"Habinghorst braucht einen Kümmerer." Dies hatten die Beteiligten nach dem Ende des Förderprogramms "Soziale Stadt Habinghorst" immer wieder betont (wir berichteten). Mit Anna Wassiliori bekam der Ortsteil im März eine "Kümmerin". Doch wie jetzt bekannt wurde, ist sie schon nicht mehr "im Amt". Eigentlich hätte am 5. September wieder ein Runder Tisch in Habinghorst stattfinden sollen. Dieser wurde jedoch "aus...

1 Bild

"Problemhaus" in Habinghorst macht weiter Probleme

Vera Demuth
Vera Demuth | Castrop-Rauxel | am 11.08.2018

Ein Teil der Bewohner des Hauses Lange Straße 107 sorgt bei einigen Habinghorstern weiterhin für Unmut. Während des Stadtteilspaziergangs mit Bürgermeister Rajko Kravanja am Mittwoch (8. August) berichteten sie von Problemen im Bereich Quer-/Nordstraße. Manche Bewohner des "Problemhauses" stellten dort ihre Sprinter ab, mit denen sie als "Klüngelskerle" tätig seien, lüden Dinge von einem Auto ins andere um, legten alte...

1 Bild

Habinghorst hat jetzt eine "Kümmerin"

Nina Möhlmeier
Nina Möhlmeier | Castrop-Rauxel | am 22.03.2018

"Habinghorst braucht einen Kümmerer." Dies hatten die Beteiligten nach dem Ende des Förderprogramms "Soziale Stadt Habinghorst" immer wieder betont (wir berichteten). Und der Ortsteil wird auch einen Kümmerer bekommen. Besser gesagt eine Kümmerin: Anna Wassiliori. Die 61-Jährige lebt seit 42 Jahren in Castrop-Rauxel. Seit 2011 war sie im Habinghorster Stadtteilbüro, das im Dezember seine Türen schloss, tätig und ist auch...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

EUV Stadtbetrieb: Zu kalt für die Straßenreinigung

Nina Möhlmeier
Nina Möhlmeier | Castrop-Rauxel | am 01.03.2018

"Warum findet seit Rosenmontag bis heute keine Straßenreinigung an der Lange Straße statt? Abgerechnet wird wie immer für sechs Mal die Woche, aber scheinbar passiert nichts!", erklärte ein Anwohner am 19. Februar (wir berichteten). Der Stadtanzeiger hatte daraufhin beim EUV Stadtbetrieb nachgehakt. Aufgrund der Witterung sei es "seit Rosenmontag leider nicht möglich gewesen, dort maschinell zu reinigen", teilte der EUV mit....

2 Bilder

Geld sparen und die Umwelt schützen: Projekt zum klimagerechten Stadtumbau in Castrop-Rauxel

Lokalkompass Castrop-Rauxel
Lokalkompass Castrop-Rauxel | Castrop-Rauxel | am 14.02.2018

Geld sparen und gleichzeitig die Umwelt schützen. Das können Hausbesitzer künftig in weiten Teilen von Habinghorst und Ickern bei einem Projekt zum klimagerechten Stadtumbau. Castrop-Rauxel gehört mit dem Bereich "Quartier links und rechts der Emscher" zu den 20 Gebieten in 17 Revierstädten, in denen künftig möglichst umweltschonend Energie erzeugt und sparsam verbraucht werden soll. Dafür gibt es Hilfe und Beratung für...

Überfüllungsproblem im 482er: DSW21 führte Fahrgastzählungen durch

Nina Möhlmeier
Nina Möhlmeier | Castrop-Rauxel | am 08.02.2018

Am 8. Januar hatte eine Mutter mit ihrem acht Monate alten Sohn, der im Kinderwagen lag, an der Habinghorster Straße auf den 482er gewartet. Zwei Busfahrer der Linie nahmen die beiden wegen "Überfüllung" nicht mit. Die Frau nahm sich schließlich ein Taxi, um zurück nach Bochum zu kommen (der Stadtanzeiger berichtete: http://www.lokalkompass.de/castrop-rauxel/leute/kein-platz-im-bus-fuer-mutter-und-baby-d817431.html). Der...

Kein Platz im Bus für Mutter und Baby

Nina Möhlmeier
Nina Möhlmeier | Castrop-Rauxel | am 10.01.2018

Sie hatte ihren in Castrop-Rauxel lebenden Vater besucht. Anschließend wollte die 41-Jährige gemeinsam mit ihrem acht Monate alten Sohn mit dem Bus zurück nach Bochum fahren. Doch gleich zwei Busfahrer nahmen die beiden nicht mit. Horst Trzebiatowski, Vater der 41-Jährigen, schildert die Situation gegenüber dem Stadtanzeiger wie folgt: Am Montag (8. Januar) habe seine Tochter an der Habinghorster Straße auf den 482er...

1 Bild

Neue Ausgabe des "Habinghorster Zwiebelblattes" erschienen

Claudia Prawitt
Claudia Prawitt | Castrop-Rauxel | am 18.10.2017

116 Jahre Lange Straße" lautet der Titel der neuen Ausgabe des "Habinghorster Zwiebelblattes". Es ist eine überarbeitete und ergänzte Neuauflage der Chronik von 2012. "Über die Jahre sind neue Informationen zusammengekommen", erklärt Ursel Beushausen. Die 73-jährige passionierte Hobbyhistorikerin ist Autorin und Herausgeberin des Habinghorster Zwiebelblattes. Seit 2006 erscheinen die Chroniken aus dem Stadtteil...

1 Bild

Nach Filial-Schließung: Verkauft Sparkasse die Gebäude? 1

Nina Möhlmeier
Nina Möhlmeier | Castrop-Rauxel | am 23.09.2017

Die Nachricht, dass die Sparkasse Vest ihre Filialen in Rauxel, Habinghorst und Frohlinde schließen wird, hatte im Sommer hohe Wellen geschlagen. Wir sprachen mit Olaf Blomberg, Abteilungsleiter Vorstandsstab und Pressesprecher der Sparkasse Vest, über die Zukunft der Gebäude und das Kunden-Service-Center. Die drei Filialstandorte sind Eigentum der Sparkasse. "Wenn man Standorte aufgibt, kann es sinnvoll sein, über einen...

12 Bilder

"Tischlein deck' dich" auf der Lange Straße

Nina Möhlmeier
Nina Möhlmeier | Castrop-Rauxel | am 18.09.2017

Frei nach dem Motto "Tischlein deck' dich" nahmen Bürger, Vereine und Verbände am Sonntag (17. September) auf der gesperrten Lange Straße Platz. Im vergangenen Jahr hatte die Veranstaltung Premiere gefeiert. Auch in diesem Jahr stellte der Bürgerverein "Habinghorst! e.V." wieder ein Familienpicknick auf die Beine. "Man hat die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen, sich besser kennenzulernen und seinen Verein zu...

1 Bild

"Pro Öffnung der Lange Straße" 1

Nina Möhlmeier
Nina Möhlmeier | Castrop-Rauxel | am 03.07.2017

Im Juni vergangenen Jahres hatte der Rat der Stadt die von CDU und FWI geforderte Öffnung der Lange Straße von der B235 für den Individualverkehr abgelehnt. Danach war es ruhig um das Thema geworden. Jetzt kommt es jedoch wieder auf den Tisch. "Die Öffnung der Lange Straße zur B235 ist das primäre Ziel. Existenzen hängen davon ab. Es ist der Strohhalm, nach dem die Leute hier greifen. Man muss es versuchen", sagt Mohamed...

1 Bild

Mit Parkscheibe gegen Dauerparker / 30-Euro-Knöllchen drohen

Lokalkompass Castrop-Rauxel
Lokalkompass Castrop-Rauxel | Castrop-Rauxel | am 15.05.2017

Seit Anfang Mai darf auf dem Parkplatz des Sonderposten-Anbieters Thomas Philipps an der Poststraße in Habinghorst nur noch mit Parkscheibe geparkt werden. Wer die Neuregelung auf dem Privatgelände nicht beachtet, riskiert ein "Knöllchen" über 30 Euro. Verärgert meldeten sich Kunden des Geschäftes beim Stadtanzeiger. Sie hatten ein "Knöllchen" von Mitarbeitern des Stuttgarter Unternehmens "Park + Control" erhalten, das die...

1 Bild

"Verkauf am Sonntag bindet Kunden"

Lokalkompass Castrop-Rauxel
Lokalkompass Castrop-Rauxel | Castrop-Rauxel | am 04.05.2017

Verkaufsoffener Sonntag (23. April) in der Altstadt und nur zwölf Tage später Nightshopping (Freitag, 5. Mai)? Ist das nicht ein bisschen viel in zu kurzer Zeit? Das wollte der Stadtanzeiger von Matthias Zimmer, Vorsitzender der Standortgemeinschaft Casconcept, wissen. Beide Veranstaltungen sind seiner Meinung nach wichtig für die Kundenbindung. "Der verkaufsoffene Sonntag anlässlich des Frühlingsmarktes war gut,...

1 Bild

Wohnen und Gewerbe auf früherem Kraftwerksgelände

Lokalkompass Castrop-Rauxel
Lokalkompass Castrop-Rauxel | Castrop-Rauxel | am 02.02.2017

Wohnungsbau und "nicht störendes Gewerbe" sind auf dem Gelände des ehemaligen Kraftwerkes an der B 235 in Habinghorst erlaubt. Der Eigentümer des Areals, das Unternmehmen Uniper (vormals E.ON), will nach der Schließung der Flüchtlings-Großnotunterkunft und der Wiederherrichtung des Areals das Grundstück verkaufen (Stadtanzeiger berichtete). Eine Sprecherin des Unternehmens bestätigte Gespräche "mit unterschiedlichen...

1 Bild

Ruhe finden wo andere ruhen

Kay Wahdan
Kay Wahdan | Castrop-Rauxel | am 27.01.2017

Castrop-Rauxel: Friedhof Habinghorst | Rund um Castrop-Rauxel und in allen Ortsteilen gibt es viel zu sehen. Manchmal möchten wir aber einfach nur etwas Ruhe finden. Nicht sprechen, nicht zuhören müssen. Allen sein. Still sein. In uns hinein hören. Heute ist das sehr schwer geworden. Wir sind inzwischen überall erreichbar, wir haben in unserer Freizeit mehr Termine als während der Arbeitszeit. Ich möchte daher eine Empfehlung aussprechen. Für Orte, an...

1 Bild

E.ON-Gelände: Verkauf geplant 1

Lokalkompass Castrop-Rauxel
Lokalkompass Castrop-Rauxel | Castrop-Rauxel | am 20.01.2017

Das ehemalige Kraftwerksgelände an der B 235 in Habinghorst soll verkauft werden. Das bestätigte der Besitzer des Areals, das Unternehmen Uniper (vormals E.ON). Bis Ende vergangenen Jahres war dort die Großnotunterkunft für Flüchtlinge untergebracht. Zum 30. Juni wird das Areal von der Bezirksregierung an Uniper zurückgegeben. Bis dahin würden Kanalisation und Asphalt zurückgebaut.

1 Bild

Weg mit den Problemabfällen

Marc Keiterling
Marc Keiterling | Castrop-Rauxel | am 29.12.2016

Die erste Sammlung von Problemabfällen und Elektrokleingeräten aus Haushaltungen des Jahres 2017 findet am Dienstag, 3. Januar, statt. Der Umweltbrummi des EUV Stadtbetrieb Castrop-Rauxel ist auf Tour. Hier macht er Station: 9 bis 9.30 Uhr, Ortsteil Schwerin, Neuroder Platz. 10 bis 10.30 Uhr Ortsteil Castrop, Erinstraße (Parkplatz vor dem ehemaligen VEW-Gebäude). 11 bis 11.30 Uhr Ortsteil Rauxel, Victorstraße/Vördestraße....

20 Bilder

Nikolausumzug Habinghorst

Peter G. Schäfer
Peter G. Schäfer | Castrop-Rauxel | am 05.12.2016

Castrop-Rauxel: Hugostr. | Ein voller Erfolg! (Fast) alle Habinghorster sind gekommen. Alle 400 Ausgabescheine verkauft. Ein nicht enden wollender Nikolausumzug zog über die Lange Straße in die Hugostraße. Die Nikolausstände waren die ganze Zeit umlagert. Das Orga-Team bedankt sich bei Frank Ronge für die hervorragende Moderation/Musik und dem Spielmannszug EINIGKEIT für die guten Töne. Ein besonderer Dank gilt den Firmen KAUFLAND,...

"Problemhaus" in Habinghorst: Unhaltbare Zustände

Nina Möhlmeier
Nina Möhlmeier | Castrop-Rauxel | am 17.11.2016

Ein "Problemhaus" auf der Lange Straße beschäftigt die Anwohner. Von Lärm, Müllbergen, Pöbeleien, Schlägereien und Diebesgut ist die Rede (der Stadtanzeiger berichtete). Nun haben sich der Bürgerverein "Habinghorst! e.V." und die Werbegemeinschaft Inwerb mit einem Schreiben an Bürgermeister Rajko Kravanja gewandt. Sie möchten wissen, welche Maßnahmen die Verwaltung ergreifen wird, um Abhilfe zu schaffen. Sowohl Bewohner...

1 Bild

Gemeinsam feiern: Thomas Frauendienst und Angelika Harms laden an Heiligabend ein

Vera Demuth
Vera Demuth | Castrop-Rauxel | am 12.11.2016

Thomas Frauendienst weiß, wie es ist, den Heiligen Abend allein zu verbringen. „Das sollte keiner erleben müssen.“ Deswegen laden der Habinghorster und seine Lebensgefährtin Angelika Harms am 24. Dezember alle Menschen, die an diesem Tag allein sind, zu einer Weihnachtsfeier ins Haus der Begegnung auf der Lange Straße 51 ein. Von 14 bis 17 Uhr bieten die beiden Initiatoren ihren Gästen einen Nachmittag mit...

1 Bild

Kuchen essen und damit den Nikolaus unterstützen

Nina Möhlmeier
Nina Möhlmeier | Castrop-Rauxel | am 11.11.2016

Ein (oder mehrere) Tässchen Kaffee trinken, Kuchen und Co. verzehren und damit noch etwas für den guten Zweck tun: Das können Castrop-Rauxeler am Samstag (12. November), ab 15 Uhr, im Habinghorster Stübchen an der Nordstraße 13. Kaffee und Kuchen werden zugunsten des Habinghorster Nikolausumzuges verkauft, der am 2. Dezember stattfindet. "Der Erlös aus dem Verkauf geht 1:1 in die Nikolausumzug-Kasse", freut sich Axel Bleck,...