Stadtanzeiger Emmerich - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Auf dem Foto: Vor dem Altenheim in Rees, von der SPD dabei: Bodo Wißen, Karl van Uem und Anke Koblitz.

Aktion der SPD-Rees
Mit Rosen gemeinsam gegen die Krise

Rees. Am Samstag vor dem Muttertag belieferte die Reeser SPD die Altenheime in Rees, Haldern und Millingen mit roten Rosen. „Unsere sonst übliche große Verteilaktion auf dem Markt musste leider wegen Corona ausfallen. Wir wollten aber auf jeden Fall an der Tradition festhalten und auch Rosen in die Altenheime bringen“, erläutert der Reeser SPD-Chef Karl van Uem. Die Aktion war auch als Zeichen des Dankes für die Pflegerinnen und Pfleger gedacht. In Rees waren Anke Koblitz und Karl van Uem, in...

  • Rees
  • 11.05.21
NRW-Ministerpräsident Armin Laschet.

Initiative gegen Zeelink „entsetzt“ über NRW-Ministerpräsident
Rainer Rehbein: Laschets Auftritt und Formulierungen waren "völlig hirnfrei"

Die Initiative gegen die Zeelink-Pipeline zeigt sich entsetzt, dass Ministerpräsident Armin Laschet bei der offiziellen Eröffnung der Gasleitung in Würselen bei Aachen als Ehrengast aufgetreten ist. Mit seiner Teilnahme habe Laschet Tausende Bürgerinnen und Bürger verhöhnt, die entlang der Pipeline leben und sich auch weiterhin gegen das Projekt wehren, so einer der Sprecher der Initiative, Rainer Rehbein. Dass Laschet bei der Veranstaltung die Zeelink als "wichtigen Baustein zur Modernisierung...

  • Hünxe-Drevenack
  • 09.05.21
6.000.000 Euro (Symbolfoto) sind kein Pappenstiel. So viel Geld hatte die Stadt Emmerich am Rhein bei der Greensill-Bank investiert. Seit März beschäftigt deren Insolvenz auch andere Städte, deren hohe Verluste drohen.

Greensill-Pleite, 6 Mio. Miese, Gläubigerversammlung am 8. Juni
Emmerich klagt im Verbund mit 16 weiteren Kommunen

EMMERICH. Nach dem Bekanntwerden der Greensill-Pleite sind einige Wochen verstrichen, Nun steht fest, so teilt die mitbetroffene Stadt Emmerich mit, dass sich insgesamt 17 Kommunen zusammen rechtliche Hilfe sichern, um möglichst viel Geld zurückholen zu können. Zunächst waren es 26, am Ende sind es jetzt 17 kommunale Gebietskörperschaften aus dem ganzen Bundesgebiet, zu denen auch die Stadt Emmerich am Rhein zählt. Sie haben sich  dazu entschieden haben, ihre rechtlichen Interessen im laufenden...

  • Emmerich am Rhein
  • 07.05.21
  • 1
Harry Schulz

SPD-Mitglied Harry Schulz: "Wir müssen jetzt investieren in Infrastruktur, den digitalen Ausbau und in den Klimaschutz."
Harry Schulz in Ausschuss für Finanzen und Kommunalwirtschaft des Städte- und Gemeindebundes NRW gewählt

SPD-Mitglied Harry Schulz, Ratsherr der Stadt Rees und Mitglied des Kreistages Kleve, wurde jetzt in den Ausschuss für Finanzen und Kommunalwirtschaft des Städte- und Gemeindebundes NRW gewählt. Der Städte- und Gemeindebund NRW vertritt die Interessen von 361 der insgesamt 396 Kommunen in NRW. In diesen kleineren und mittleren Städten und Gemeinden leben rund neun Millionen Einwohner unseres Bundeslandes. Das Pendant für die großen Städte ist der Städtetag NRW. Harry Schulz freut sich auf die...

  • Emmerich am Rhein
  • 07.05.21
Foto: Pixabay - hochgeladen von Andrea Becker

Nach einem weiteren schweren Unfall mit dem Fahrrad reicht es jetzt
Kreis-Polizei will Verstöße im Verkehr stärker ahnden

Am Montag  verletzte sich eine 57-jährige Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall auf der Klever Straße in Goch. Erst am 30. April war es in Straelen zu einem Unfall gekommen, bei dem eine 85-jährige Pedelecfahrerin schwere Verletzungen erlitt, am 26. April starb ein 82-jähriger Radfahrer nach einem Zusammenstoß mit einem PKW. Aufgrund der besorgniserregenden Häufung von Unfällen unter Beteiligung von Radfahrern hat die Kreispolizeibehörde Kleve den Monat Mai zum "Fahrrad-Monat" erklärt....

  • Gocher Wochenblatt
  • 04.05.21
  • 6
Stefan Lemke (v.l.n.r) von Planungsbüro Gewecke & Partner aus Lohmar, Bürgermeister Christoph Gerwers und Wirtschaftsförderer Heinz Streuff
sowie Thomas Geerling von Geerling und Berendsen aus Emmerich, freuen sich, dass die Erschließung nun endlich beginnen kann.
3 Bilder

Neues Baugebiet in Rees
Stadtentwicklung schreitet voran

An der Kassmöllstraße – für die alten Reeser ist die Gegend unter „De Spyck bekannt“ – sollen auf einer 2.450 qm großen ausgewiesene Baulandfläche sieben bis neun neue Baugrundstücke entstehen. Es könnte noch in diesem Jahr mit dem Bau von zweigeschossigen Einfamilienhäusern begonnen werden. Bereits seit 2018 laufen die Vorarbeiten der Reeser Stadtentwicklungsgesellschaft, die vorhandenen beiden Häuser mit 16 Wohnungen abzureißen und die Flächen neu zu entwickeln. Die Sozialwohnungen befanden...

  • Rees
  • 03.05.21
Der SPD-Bundestagsabgeordnete Bodo Wißen spricht am 1. Mai 2021 als Gast des SPD-Ortsvereins über die Arbeitssituation.

Videobotschaft aus dem Rheinpark am 1. Mai
Bodo Wißen zu Gast bei der SPD Emmerich am Tag der Arbeit

Emmerich. Auch in diesem Jahr hält die SPD in Emmerich an ihrer Tradition fest, den Tag der Arbeit zu feiern. Der sonst übliche Frühshoppen mit Ehrengast wird durch eine Videobotschaft aus dem Rheinpark ersetzt. „Es kann nicht genug an gute Arbeitsbedingungen und gerechte Löhne erinnert werden. Gerade in der Pandemie sehen wir, wie wichtig es ist, dass Arbeitnehmer abgesichert sind. Für die SPD in Emmerich war es selbstverständlich auch in diesem Jahr zum Tag der Arbeit aktiv zu werden“, so die...

  • Emmerich am Rhein
  • 30.04.21

Emmerich
Prüfer haben in Sachen Greensill Arbeit aufgenommen

EMMERICH. Eine externe Wirtschaftsprüfungsgesellschaft schaut sich aktuell das Vorgehen der Stadtverwaltung rund um die Geldanlage bei der im Insolvenzverfahren befindlichen Greensill-Bank an. Bürgermeister Peter Hinze hatte diese Form der Aufarbeitung durch externe Prüfer zugesagt, um eine Bewertung des Falls von neutraler Seite sicherzustellen. Die Mitarbeiter der Kanzlei, die über zahlreiche Erfahrungen im kommunalen Bereich verfügt, haben bereits erste Gespräche mit Verantwortlichen im...

  • Emmerich am Rhein
  • 29.04.21
Die Versammlung musste leider virtuell stattfinden.
2 Bilder

Schule Isselburg
Langsam wird es ernst

Gesamtschule Weitblick gründet Schulträger-UG Am Mittwoch fand die zweite Mitgliederversammlung des vor zwei Jahren gegründeten Vereins „Schule für Isselburg e. V.“ statt. Ziel des Vereins ist es eine weiterführende Schule in Isselburg in freier Trägerschaft an den Start zu bringen. Obwohl schon die Mehrzweckhalle in Isselburg-Anholt für diese Veranstaltung gebucht war, musste man aufgrund der aktuellen Pandemielage auf eine Online-Veranstaltung ausweichen. Rund 15 Personen nahmen an der...

  • Isselburg
  • 26.04.21
Mobile Ansicht des neuen Spielplatzwegweisers auf der Emmericher Homepage.

Klicken und informieren
Wegweiser zum Spielplatz auf der Homepage der Stadt Emmerich

Die Stadt Emmerich startet ab sofort den neuen Spielplatzwegweiser auf der städtischen Homepage. „In den vergangenen Wochen haben wir den Spielplatzwegweiser etwas umgestaltet. Auf der Startseite findet man jetzt eine digitale Karte in dieser alle Spielplätze von Elten bis Praest eingezeichnet sind. Klickt man einen dieser Spielplätze an, wird die genaue Adresse, Bilder sowie eine Auflistung aller vorhandenen Spielgeräte angezeigt. Durch eine Verknüpfung mit Google Maps können sich die Bürger...

  • Emmerich am Rhein
  • 25.04.21

Politik in der Pandemie
Der Machtkampf Laschet : Söder

Auf ! Reicht mir Stab und Ordenskleid der fahrenden Scholaren! Ich will, ich muss, und zwar noch heut. ins Land der Franken fahren. Von dort her kommt der Markus Söder, ein Schlitzohr zwar, jedoch kein Blöder. Der Machiavelli, tief aus Bayern, er ließ' sich gern als Kanzler feiern. Dagegen hält der Aachener Laschet. Die CDU rief  ihn: " Komm Armin, mach ett !" Doch schlechter Umfragewerte wegen steht er alleine nun im Regen. Der Wähler längst nicht mehr versteht, worum's den Kontrahenten geht :...

  • Emmerich am Rhein
  • 19.04.21
  • 1
Ansicht von der Sahlerstraße auf den Gebäudekomplex der alten Grundschule, der sich an das alte Amtsgericht anschließt.
2 Bilder

Kaufvertrag in Rees unterzeichnet
Alte Grundschule wird zum Schmuckstück

Rees. Johannes und Ute Hütten sowie Bürgermeister Christoph Gerwers und Wirtschaftsförderer Heinz Streuff unterzeichneten den Kaufvertrag über das Areal der alten Grundschule in Rees. Die Investoren Johannes und Ute Hütten realisieren auf dem Gelände, das von der Schule 2000 an der Sahlerstraße bis einschließlich zum Spielplatz an der Greisstraße reicht, ein Wohnprojekt mit unterschiedlichen Wohnformen. Im Zuge der Kaufvertragsunterzeichnung informierten die Eheleute Hütten nun über den...

  • Rees
  • 11.04.21
Um die Familien zu entlasten, soll das Land die Hälfte der Kinderbetreuungskosten übernehmen. Foto: dab.

Stadt verzichtet auf Elternbeiträge für Schulbetreuung
Entlastung für Familien

EMMERICH AM RHEIN. Die Stadt Emmerich am Rhein verzichtet auf die Elternbeiträge für die Betreuungsangebote an den Schulen (Offener Ganztag, SchulePlus) für die Monate Februar bis April. Das wurde jetzt in Form einer Dringlichkeitsentscheidung beschlossen. „Die Eltern konnten seit Februar diese Betreuungsleistungen Corona-bedingt überhaupt nicht in Anspruch nehmen. Wer keine Leistung erhält, soll auch nicht zur Kasse gebeten werden. Alles andere wäre ungerecht“, so Bürgermeister Peter Hinze....

  • Emmerich am Rhein
  • 10.04.21
Für die Bauvorhaben kann Emmerich sich über 3 Millionen Euro an Fördermitteln durch das Land NRW freuen. (Symbolfoto)

Fördermittel des Landes NRW für Emmerich
3 Millionen Euro für Umgestaltung Geistmarkt und Kleiner Löwe

Emmerich. Das Land Nordrhein-Westfalen hat jetzt bekanntgegeben, welche Projekte es im Rahmen der Städtebauförderung unterstützen wird. Erfreulich dabei: 3 Millionen Euro Fördermittel aus dem Programm fließen nach Emmerich. Das teilt die Stadt mit. Das Ministerium unterstützt damit die geplante Umgestaltung der zentralen Plätze Geistmarkt/Rathausvorplatz und Kleiner Löwe. Die Neugestaltung der Stadteingänge „Geistmarkt“ und „Kleiner Löwe“ ist wesentlicher Bestandteil des integrierten...

  • Emmerich am Rhein
  • 09.04.21
Der Drive-In am Bauhofbetrieb der Stadt Rees bedeutet die kontaktarme Möglichkeit für die jungen Eltern, sich den Geburtenbaum abzuholen.

Stadt Rees verlängert Aktion
Geburtenbäume begeistern 88 Eltern

REES. 88 Bäume wurden jetzt im Rahmen der beliebten Geburtenbaum-Aktion der Stadt Rees an junge Eltern des Stadtgebietes Rees ausgegeben. Bürgermeister Christoph Gerwers sowie Mitarbeiter des städtischen Bauhofbetriebes rundeten die gelungene Aktion mit persönlichen Glückwünschen zur Geburt des Nachwuchses sowie mit wertvollen Pflanztipps und der Überreichung von Wildblumensamen ab. Mehr als 80 Prozent der jungen Eltern haben in diesem Jahr das kostenlose städtische Angebot angenommen. Während...

  • Rees
  • 03.04.21
500 Euro für jeden: Das schlägt der Handelsverband Deutschland vor, um die Konjunktur zu beleben. Was würdet ihr kaufen?

Frage der Woche
Corona-Schecks: Wofür würdet ihr 500 Euro ausgeben?

Wir kaufen kaum noch. Die Corona-Krise hat in ganz Deutschland dafür gesorgt, dass der Konsumwille der Bevölkerung stark zurückgegangen ist. Der Handelsverband Deutschland (HDE) schlägt- daher vor, dass jeder 500 Euro zum Einkaufen bekommen soll. So soll die Wirtschaft angeregt werden. Die Wirtschaft spürt die Auswirkungen der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Einschränkungen schon jetzt. Doch die mittel- und langfristigen Folgen der Krise könnten Unternehmen noch stärker treffen,...

  • Herne
  • 02.04.21
  • 16
  • 4
Auch am Museum Koenraad Bosman wird zur Earth Hour 2021 die Beleuchtung ausgeschaltet.

Earth Hour 2021
Auch die Stadt Rees beteiligt sich - "Licht aus" am Samstag für Umwelt- und Klimaschutz

REES. Auch die Stadt Rees beteiligt sich an der „Earth Hour 2021“. Die „Earth Hour“ ist eine Klima- und Umweltaktion, bei der am Samstag, 27. März, von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr für eine Stunde die öffentliche Beleuchtung ausgeschaltet wird. Um das Bewusstsein für Umwelt, Klima und Energie zu schärfen, wird die Beleuchtung der Polizei, der Stadtbücherei, des Rat- und Bürgerhauses der Stadt Rees, der Touristeninformation sowie das städtische Museum Koenraad Bosman in der genannten Zeit...

  • Rees
  • 26.03.21
Neben dem Stadtrat kamen knapp 60 Bürger zur Sonderratssitzung in die Dreifachturnhalle des Gymnasiums.
7 Bilder

Politik Emmerich
Bürgermeister Peter Hinze im Kreuzfeuer

Sondersitzung des Rates informierte über Greensill-Pleite Kurzfristig wurde die Sondersitzung des Stadtrates von der Aula der Gesamtschule in die Dreifach-Turnhalle des Willibrord-Gymnasiums verlegt. Es sollte damit allen interessierten Emmericher Bürgern die Möglichkeit gegeben werden, an der Sitzung teilzunehmen. Der mögliche Verlust von sechs Millionen Euro durch die Pleite der Greensill-Bank lockte rund 60 interessierte Bürger in die Turnhalle. Zu Beginn der Ratssitzung korrigierte Kämmerin...

  • Emmerich am Rhein
  • 24.03.21
Knapp 60 Bürgerinnen und Bürgern kamen zur Sonderratssitzung in die Dreifachturnhalle des Gymnasiums.

6 Millionen Euro Verlust drohen - Sondersitzung des Emmericher Stadtrates
Bürgermeister Peter Hinze und Kämmerin Melanie Goertz zu Greensill befragt

Emmerich. Bürgermeister Peter Hinze und Kämmerin Melanie Goertz haben am Dienstagabend in einer Sonderratssitzung Fragen zum Greensill-Fall beantwortet. Im Mittelpunkt der fast dreistündigen Sitzung stand der drohende Verlust von 6 Millionen Euro, die bei der in Schieflage geratenen Bremer Greensill-Bank angelegt worden waren. Neben den Ratsmitgliedern und Vertretern der Presse waren rund 60 interessierte Bürgerinnen und Bürger anwesend. Die Sitzung war extra in die Turnhalle des...

  • Emmerich am Rhein
  • 24.03.21
Stefan Rouenhoff (links) und Thomas Dierkes.

Rouenhoff besucht Stadtbücherei Rees
Inmitten tausender Bücher

Vor kurzem war der CDU-Bundestagsabgeordnete des Kreises Kleve, Stefan Rouenhoff, zu Gast in der Stadtbücherei Rees. Vor Ort informierte er sich über die Nutzung der digitalen Angebote, die die Bibliothek anbietet. Büchereileiter Thomas Dierkes berichtete ihm über die "Onleihe Niederrhein", über die Kunden der Bücherei Zugriff auf über 30.000 E-Books und andere digitale Medien haben. Während des vergangenen Jahres hat die Nutzung der Onleihe Niederrhein um über 30 Prozent zugenommen, was auch...

  • Rees
  • 21.03.21
Café- und Restaurantbetreiber Ludger Rösen (v.l.n.r.) diskutierte mit den Mitgliedern der Reeser FDP Thomas Winkler und Clemenz Willing sowie mit dem Bundestagsabgeordneten der FDP Bernd Reuther über die aktuelle Situation in der Gastronomie
4 Bilder

FDP-Treffen
Bernd Reuther zu Besuch in Rees

Der Weseler Bundestagsabgeordnete Bernd Reuther (FDP), hat sich auf Einladung der Reeser FDP, vor Ort einen Überblick über die aktuelle Situation beim Sport und bei der Gastronomie verschafft. Bei einem gemeinsamen Pressetermin diskutierte er mit Gastronom Ludger Rösen über die Situation der Hotels und Restaurants im Lockdown. Der Betreiber des Reeser Rheincafé und Restaurant sieht die aktuelle Situation noch mit einer gehörigen Portion Humor. Auf den Tellern der Teilnehmer fanden sich leckere...

  • Rees
  • 21.03.21
Langfristig haben die Halderner besondere Pläne. Der komplette Bereich von Haldern Pop Bar bis zur Bäckerei Janßen könnte in ein gemeinsames Konzept einbezogen werden.
3 Bilder

Gastronomie in Haldern
Neue Ideen für den Halderner Markt

SPD-Arbeitskreis Haldern stellt Konzepte vor: Eiscafé mit Außengastronomie zieht um zur Lindenstraße In normalen Zeiten trifft sich der SPD-Arbeitskreis Haldern in der Gaststätte Tepferd im Lindendorf. Am Mittwoch diskutierte man stattdessen per Videokonferenz. Neben den SPD-Mitgliedern waren auch in Haldern ansässige Geschäftsleute im Videogespräch aktiv, denn es ging vorrangig um die Umgestaltung des Halderner Marktplatzes. In Kürze zieht das Eis Café Italia von Norma in die Lindenstraße 1a...

  • Rees
  • 21.03.21

AfD Emmerich am Rhein
AfD Eingaben beschäftigen sich mit Integration und Bürgernähe

Der AfD Stadtverband Emmerich am Rhein hat zwei Eingaben zu den Ratssitzungen in der nächsten Woche eingereicht. In der ersten Eingabe möchte die Alternative für Deutschland vor Ort, Theateraufführungen in polnischer und niederländischer Sprache in das Kulturprogramm für die folgende Spielzeit aufgenommen wissen. Die Begründung ist, dass mittlerweile mehr als 2500 polnischsprechende Menschen und bis zu 3700 Menschen mit niederländischer Herkunft ihre Heimat in der Hansestadt gefunden haben. Das...

  • Emmerich am Rhein
  • 19.03.21
  • 11
  • 1
9 Bilder

Vegetationsarbeiten auf Bahn-Gelände
Kahlschlag vor dem Ausbau

Im Februar ließ die Deutsche Bahn Bäume und Gestrüpp auf dem Bahngelände entlang des Ostwalls und der Bahnhofstraße entfernen. Die Vegetationsarbeiten in der Nähe des Bahnhofs Emmerich sind Teil des dreigleisigen Ausbaus der Betuwe-Strecke. In diesem Bereich des Planfeststellungsabschnitts 3.4 soll laut Veröffentlichung von DB Netze das bisher nahe am Ostwall verlaufende Anschlußgleis zur Hafenbahn näher an die Streckengleise verlegt werden, um dann am alten Schenker-Gebäude vorbei die...

  • Emmerich am Rhein
  • 18.03.21
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.