Stadtanzeiger Emmerich - Ratgeber

Beiträge zur Rubrik Ratgeber

Umstellung der Telefonanlage
Marien-Hospital ist am Mittwoch, 8. Dezember, für eine Dreiviertelstunde telefonisch nicht erreichbar

Wegen einer Umstellung der Telefonanlage ist das Marien-Hospital am Mittwoch, 8. Dezember, ab 10 Uhr für zirka 45 Minuten telefonisch nicht erreichbar. Dies gilt auch für das Gesundheitszentrum der pro homine und die Praxen des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) im Haus der Gesundheit am Marien-Hospital, außerdem für das Sozialpädiatrische Zentrum (SPZ) und die Interdisziplinäre Frühförderstelle (IFF) an der Breslauer Straße in Wesel. Im genannten Zeitraum bleiben die Einrichtungen für...

  • Wesel
  • 05.12.21
7 Bilder

Videokonferenz zum Thema Energie
Wertvolle Experten-Infos zu Technikdetails, Sanierungsmaßnahmen und Förderprogrammen

Seit Jahresbeginn 2021 drückt die von der Politik gewollte CO2-Bepreisung mit bis zu 200 Euro pro Durchschnittsfamilie voll in die Waagschale der Haushaltskasse. Die Erfordernisse des Klimaschutzes kamen mit Ansage, doch die höheren Kosten für Benzin, Diesel, Heizöl und Gas treffen viele hart. Und jetzt auch noch dies: die coronabedingten weltweiten Lieferengpässe machen nahezu alle Güter, die man zum Leben braucht, spürbar teurer. Entsprechend hoch ist das Interesse an Verbraucherthemen, die...

  • Hamminkeln
  • 05.12.21
  • 1
  • 1
4 Bilder

In eigener Sache: Absagen und Redaktionsschluss
Total verrückt: Wie unsere Produktionsabläufe und Ihre Mitteilungszeitpunkte gegeneinander laufen

Wir alle kennen das: Eine bestimmte Sache - und sei sie noch so wichtig - wird auf den letzten Drücker erledigt. Und prompt vergisst man etwas. Ist menschlich, oft aber auch pure Nachlässigkeit. Wie auch immer. Bei uns als Publikationsmedium führen die oben genannten Umstände in diesen Wochen öfter mal zu Irritationen. Nämlich dann, wenn wir beispielsweise Veranstaltungen ankündigen, die (zurzeit meist wegen Corona) längst abgesagt sind. Oder wenn wir Dinge, die stattfinden, nicht ankündigen. ...

  • Wesel
  • 03.12.21
Am 10. Dezember findet ein "Moonlight-Impfen" im Reeser Bürgerhaus statt.

Impfungen
Moonlight-Impfen am 10. Dezember in Rees

Am Freitag, 10. Dezember, findet von 18 bis 21 Uhr ein Moonlight-Impfen im Bürgerhaus Rees statt. Das Angebot richtet sich an Personen, die noch eine Erst-oder Zweitimpfung benötigen. Es werden keine Termine gemacht, sondern es gilt das Motto: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.“ Booster Impfungen können an diesem Tag nicht durchgeführt werden. Personen die bereits als immunisiert gelten, müssen daher abgewiesen werden. „Wir müssen die Impfquote weiter steigern und haben uns daher in...

  • Rees
  • 02.12.21
Der PCR-Test der Person aus Rees war positiv. Da sie aus Südafrika kam, wird nun auf die neue Omikron-Variante gestestet.

Verdacht wird geprüft
Omikron-Fall in Rees?

In Rees besteht der Verdacht auf eine Corona-Infektion mit der Omikron-Variante. Die vollständig geimpfte Person* reiste gemeinsam mit ihrem Partner am 23. November von Johannesburg (Südafrika) nach Frankfurt am Main, wo die beiden am 24. November eintrafen. Nachdem die Person* einen Tag später, am 25. November, Symptome einer Erkrankung hatte, ließ sie sich auf das Corona-Virus testen. Ein PCR-Test war positiv. Der Kreis Kleve hat das Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG) darüber...

  • Rees
  • 29.11.21
  • 11
  • 1
14 Bilder

Baustelle Emmericher Rheinbrücke braucht wieder eine Vollsperrung !!!
Baustelle Emmericher Rheinbrücke ( Vollsperrung )

Seitenwechsel !!!Eine Seite ist fertig ! Jetzt muss natürlich so schnell wie möglich die Fahrbahnseite gewechselt werden. Da heisst aber auch das die Gerüste und sonstiges Arbeitsmaterial auf die andere Fahrspur versetzt werden muss. Das geht natürlich nicht mit fließenden Verkehr. Vollsperrung !!!Ja auf Grund dieser Umstellungen wird die Brücke vom 26.11. - 29.11.21 voll gesperrt ! Fußgänger und Radfahrer sind nicht betroffen. PKW / LKW Verkehr wird über der Reeser Brücke umgeleitet. ps. Es...

  • Emmerich am Rhein
  • 24.11.21
  • 5
  • 3
Genauer Erklärungen gehören dazu.

"Aktion Licht" - ausgerichtet von Polizei, ADFC, Schulen und der Stadt
Die Kinder dafür sensibilisieren, wie wichtig eine gute Beleuchtung am Fahrrad ist

Diese Gemeinschaftsaktion von Polizei, ADFC, örtlichen Fahrradhändler, weiterführende Schulen sowie der Stadt Rees richtet sich an Kinder der Eingangsklassen des Schulzentrums. Das Thema Sicherheit steht dabei an erster Stelle. Die Reeser Stadtverwaltung teilt mit: Die Kinder wurden gestern und heute (bis 12 Uhr) unter anderem dafür sensibilisiert, für eine gute Beleuchtung am Fahrrad zu sorgen. Verkehrs- und Verhaltensregeln sowie technische Grundlagen zu einem Fahrrad wurden darüber hinaus...

  • Rees
  • 12.11.21
2 Bilder

Schulen + Corona
Jetzt auch noch eine Erkältungswelle

Neben Corona kämpfen Schulen noch mit Grippe und Erkältungen Durch Homeschooling und übermäßige Stubenhockerei konnten viele Schüler keine Abwehrkräfte gegen kursierende Erkältungsviren aufbauen. Neben Corona lauern daher auch Erkältungs- und Grippeerkrankungen auf die Kinder. Über die aktuelle Situation haben wir uns bei einem Kinderarzt, einer Schulleiterin und per Facebook bei verschiedenen Eltern informiert. VON DIRK KLEINWEGEN REES/EMMERICH. Dr. Arndt Verfürth ist seit fünf Jahren einziger...

  • Rees
  • 03.11.21
Dr. Christiane Tiefenbacher

Herzwochen zum Bluthochdruck: Chefärztin ist Studiogast in der TV-Sendung „ARD-Buffet“
Einschalten am Montag, 1. November, um 12.15 Uhr für Prof. Dr. Christiane Tiefenbacher aus Wesel

Im Rahmen der bundesweiten Herzwochen ist die Kardiologin Prof. Dr. Christiane Tiefenbacher, Chefärztin der Klinik für Innere Medizin I am Marien-Hospital in Wesel, Studiogast des Fernsehmagazins „ARD-Buffet“. Am Montag, 1. November, 12.15 bis 13 Uhr, berichtet die Sendung unter verschiedenen Gesichtspunkten über den Bluthochdruck, das diesjährige Schwerpunktthema der Herzwoche. Dazu wird Prof. Tiefenbacher live vom Moderator interviewt. Außerdem beantwortet sie Fragen, die Zuschauer ihr...

  • Wesel
  • 28.10.21

Zwischen Liebe und Rivalität
Elternabend zum Thema Geschwisterstreit

Emmerich. Die Evangelische Familienbildungsstätte lädt am Donnerstag, 28. Oktober, von 19 bis 21.15 Uhr, zu einen Elternabend zum Thema Geschwisterstreit ein. Themen und Fragen begleiten durch den Abend. Ist es ein Vorteil oder ein Nachteil für Kinder, wenn sie Geschwister haben? Sind Einzelkinder oder Geschwister sozialer? Werden die Kinder verglichen? Kann/soll jedes Kind gleich geliebt werden? Infos und Anmeldung unter Tel. 02822/5471 und online unter www.fbs.diakoniewesel.de.

  • Emmerich am Rhein
  • 25.10.21
2 Bilder

Mobile Teams des Kreises Kleve starten unterstützende Impf-Angebote
Koordinierende COVID-Impfeinheit organisiert Schutzimpfungen in den Städten und Gemeinden

Die Koordinierende COVID-Impfeinheit (KoCI) des Kreises Kleve organisieren ihre ersten Impfeinsätze. Der erste findet am Donnerstag, 21. Oktober 2021 statt. Dann ist ein mobiles Impfteam von 16 bis 20 Uhr zu Gast am alten Aldi-Markt, Gartenstr. 6 in 47574 Goch. Das Angebot richtet sich an Personen im Alter ab 16 Jahren – unabhängig vom Wohnort. 12- bis 15-Jährige können in Begleitung eines Erziehungsberechtigten ebenfalls geimpft werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer geimpft werden...

  • Kleve
  • 20.10.21
Beim Start zur Aktionsradtour.
3 Bilder

Das Programm des Brustzentrums am Marien-Hospital 2021 / 2022
Aktionen, Beratung, Unterhaltung: Was in den nächsten Monaten auf der ToDo-Liste steht

Ziel des Brustzentrums am Marien-Hospital Wesel ist es, die Patientinnen sicher durch die Krebstherapie zu begleiten – von der Diagnose bis zur Nachsorge und darüber hinaus. „Dabei legen mein Team und ich viel Wert auf ein vertrauensvolles Miteinander und eine persönliche Betreuung, die über die reine medizinische Behandlung hinausgeht“, betont Doctor-medic (RO) Akbar Ferdosi, Chefarzt des Brustzentrums und der Klinik für Senologie am Marien-Hospital. Dies wird deutlich in einer Reihe von...

  • Wesel
  • 19.10.21
Dr. Daniela Rezek

Zentrum für Frauengesundheit; (Brust)Krebs-Infotag im Welcome Hotel am 24. Oktober
Rund um effektive ganzheitliche Behandlung nach den aktuellsten wissenschaftlichen Leitlinien

Im Pinktober, dem internationalen Breastcancer-Awarenessmonth, stehen stets zahlreiche öffentlichkeitswirksame Aktionen auf dem Plan. Höhepunkt des Monats im Kreis Wesel ist der (Brust)Krebs-Infotag am 24. Oktober im Welcome Hotel an der Rheinpromenade. Initiatorin Dr. med. Daniel Rezek hat wieder ein informatives und abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt, von dem an Krebs erkrankte Frauen, aber auch deren Angehörige, profitieren. Wesel. Brustkrebs ist nach wie vor immer noch eine...

  • Wesel
  • 19.10.21
Saskia Weidtland (33) hat mit der „Eltern-Tour“ für junge Mütter und Väter ein Arbeitszeitmodell bei der Caritas Kleve gefunden, das zu ihrem Familienalltag passt.

"Eltern-Tour" - ein neues Angebot des Caritasverbandes - demnächst auch in Goch!
Kind und Karriere – kein Problem!

Saskia Weidtland (33) ist Mutter. Zwei Kinder hat sie, Zwillinge, vier Jahre alt. Von 7 bis 14 Uhr gehen sie in den Kindergarten. Saskia Weidtland ist ebenfalls examinierte Altenpflegerin. Für den Caritasverband Kleve ist sie seit sieben Jahren tätig, pflegt mit viel Liebe und Herzblut alte und kranke Menschen. Kind und Karriere unter einen Hut zu bekommen – das ist für Saskia Weidtland kein Problem mehr. Denn sie fährt nun die sogenannte Eltern-Tour der Mobilen Pflege in Emmerich am Rhein....

  • Emmerich am Rhein
  • 15.10.21
Der Verteilnetzbetreiber Westnetz rät, Drachen nur dort steigen zu lassen, wo keine Stromleitungen in der Nähe sind. Foto: Westnetz

Niederrhein: Verteilnetzbetreiber gibt Tipps für Drachenpiloten
Warum der Drache keine Stromleitungen mag...

Herbstzeit ist Drachenzeit. Besonders in den Herbstferien lassen Kinder und auch Erwachsene gerne ihre bunten Drachen steigen. Doch die Flugstunden bergen auch Gefahren. Der Verteilnetzbetreiber Westnetz rät daher, Drachen nur dort steigen zu lassen, wo keine Stromleitungen in der Nähe sind. Falls dies nicht möglich ist, sollte ein Abstand von mindestens 500 Metern zu den Leitungen eingehalten werden und die Drachenschnur nicht länger als 100 Meter sein. Denn: Verfängt sich ein Drachen in einer...

  • Dinslaken
  • 07.10.21
Die aktiven Leselernhelfer am Niederrhein. Von links: Doris Melchers – Ortskoordinatorin Wesel, Dagmar Knauth-Schatzmeisterin, Ulrich Grundmann – Ortskoordinator Voerde-Friedrichsfeld, Hans-Georg Lohöfener – stellvertretender Vorsitzender, Dagmar Gorjup – Ortskoordinatorin Voerde / Hünxe, Thomas Matzke - Vorsitzender, Johannes Gammerschlag – Ortskoordinator Dinslaken, Christel Dorando – Schriftführerin.

Vorstandswahlen bei MENTOR – Die Leselernhelfer Niederrhein e.V.
Nachhilfeunterricht nach dem 1:1-Prinzip

Mit anderthalb Jahren Verspätung konnte nun endlich, bedingt durch die Coronapandemie, die 10. Jahreshauptversammlung von MENTOR – Die Leselernhelfer Niederrhein e.V. in Voerde-Friedrichsfeld durchgeführt werden. Die Jahreshauptversammlung wurde sehnlichst erwartet, denn es standen Vorstandswahlen an. Der Vorsitzende Thomas Matzke begrüßte die erschienen Mitglieder. In seinem Bericht dankte er allen Mitgliedern für Ihre ehrenamtliche geleistete Arbeit zum Wohle der geförderten Kinder....

  • Wesel
  • 29.09.21

Agentur für Arbeit Wesel informiert Berufsrückkehrende
Durchstarten nach der Familienphase

Am 4. Oktober 2021 bieten zwei Mitarbeiterinnen der Agentur für Arbeit Wesel eine digitale Infoveranstaltung rund um den Wiedereinstieg in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt an. Mit dem Start des Nachwuchses im Kindergarten, in der Grundschule oder nach dem Wechsel auf eine weiterführende Schule entsteht häufig der Wunsch, wieder in den Beruf einzusteigen. Auch nach einer Phase der Pflege von Angehörigen stehen viele Menschen vor der Herausforderung, die Rückkehr ins Arbeitsleben zu bewältigen....

  • Wesel
  • 27.09.21
Die Wanderausstellung präsentiert den Besucher*innen fachliche Informationen zum Persönlichen Budget. Foto: KSL Düsseldorf

Kreis Wesel: Ausstellung zeigt Vorteile des Persönlichen Budgets
Wieder selbstbestimmt leben?

Die Wanderausstellung der Kompetenzzentren Selbstbestimmt Leben (KSL) NRW zum Persönlichen Budget ist vom 4. bis zum 8. Oktober an verschiedenen Orten der Kreise Wesel und Kleve zu sehen. Das Persönliche Budget (PB) ist das Instrument für mehr Selbstbestimmung für Menschen mit Behinderungen. Es ermöglicht ihnen, ihre Hilfebedarfe individuell zu planen und zu organisieren. Die KSL NRW setzen sich dafür ein, den Bekanntheitsgrad des Persönlichen Budgets zu erhöhen und somit zu einer stärkeren...

  • Wesel
  • 26.09.21
  • 1
Chefarzt Resul Toprak, Leiter der Klinik für Altersmedizin.

Schwindel, Schlaganfall und Demenz
Telefon-Sprechstunde mit Chefarzt der Altersmedizin

Direkter Draht zum Chefarzt: Resul Toprak, Leiter der Klinik für Altersmedizin und Frührehabilitation am St. Willibrord-Spital Emmerich, hält am Mittwoch, 1. September, von 14 bis 16 Uhr eine Telefon-Sprechstunde. Der Chefarzt ist unter Tel. 02822/73-1150 erreichbar. Er beantwortet Fragen zu Aspekten der Altersmedizin und -traumatologie, z.B.: Akuterkrankungen im AlterSchwindelSchlaganfallVerletzungen im AlterSturzgefahrDemenzRehabilitation Der Vorteil für die Anrufer ist, dass sie eine...

  • Emmerich am Rhein
  • 26.08.21
2 Bilder

Kreis Kleve nutzt digitale Corona- Kontaktpersonen-Nachverfolgung
Schnittstelle „IRIS-Connect“ ermöglicht den Einsatz mehrerer Apps, um die Daten zu übermitteln

Der Kreis Kleve nutzt die Möglichkeit der digitalen Corona-Kontaktpersonen-Nachverfolgung mit dem landesweit installierten, offenen Gateway „IRIS-Connect“. Dabei handelt es sich nicht um eine eigene Anwendung („App“), sondern um eine Schnittstelle, die für mehrere Anbieter kompatibel ist. In einer aktuellen Pressemitteilung erklärt die Kreisverwaltung: Das Land NRW hatte sich Ende März 2021 für diese Lösung entschieden. Denn je nach Inzidenzstufe und aktueller Fassung sieht die...

  • Emmerich am Rhein
  • 06.08.21

Agentur für Arbeit Wesel informiert
Familienkasse mit zusätzlicher Rufnummer

Die Familienkasse Nordrhein-Westfalen Nord, die sich unter anderem um die Kreise Wesel und Kleve kümmert, ist online und telefonisch für alle Familien mit dringlichen Fragen da und richtet eine zusätzliche Möglichkeit zur Kontaktaufnahme ein. Unter www.familienkasse.de finden Familien alle Informationen zu Kindergeld und Kinderzuschlag, aber auch zu den Einmalzahlungen „Kinderbonus 2021“ und „Kinderfreizeitbonus 2021“. Über den Internetauftritt kann man außerdem Anträge stellen und Vordrucke...

  • Wesel
  • 06.08.21

„Aktion B – Brustgesundheit am Niederrhein“ geht mit seinem Hilfsfonds in die Offensive
Wie die betroffenen Frauen noch besser an wichtige Informationen kommen ...

Mit einer Plakat-Aktion bei den niedergelassenen Gynäkologen in den Kreisen Wesel und Kleve möchte der Verein auf sein finanzielles Hilfsprogramm für an Brustkrebs erkrankte Frauen aufmerksam machen. Am Niederrhein. Der Fonds ist für Betroffene gedacht, die unverschuldet in finanziellen Schwierigkeiten stecken und sich durch ihre Brustkrebserkrankungen ohnehin in seelischen Nöten befinden. In einem persönlichen Brief haben die Vorsitzende Dr. Daniela Rezek und ihre beiden Stellvertreterinnen...

  • Wesel
  • 04.08.21
Wer solche Solarthermie-Kollektoren mit einer neuen Gasheizung kombiniert, bekommt Geld vom Staat dazu!

Stadtwerke Rees weisen auf Fördermöglichkeiten hin
Staat zahlt bis zu 45 Prozent auf neue Gashybridheizung

Rees. Bei der Sanierung eines Bestandsbaus können Eigentümer auf umfassende staatliche Förderungen zurückgreifen. Die Stadtwerke Rees weisen darauf hin, dass vor allem bei Gas-Hybridheizungen viel Sparpotenzial vorhanden ist. Der Staat zahlt bis zu 45 Prozent der neuen Anlage. Gas-Hybridheizungen kombinieren die klassische Gasheizung mit erneuerbaren Energien wie zum Beispiel einer Solarthermieanlage oder Wärmepumpe. „Dadurch ist die Anlage einerseits gut für den CO2-Fußabdruck und den...

  • Rees
  • 31.07.21
  • 1
Mit einer Therapie geht alles leichter.
2 Bilder

Erster digitaler Parkinson-Tag des Augustahospitals
Abwechslungsreiche Informationen am 11. September für Betroffene, Angehörige und Ärzte

Bereits seit mehr als ein Jahrzehnt widmet sich das Augustahospital seinem zweiten Schwerpunkt: Morbus Parkinson. Die zweithäufigste neurodegenerative Erkrankung entwickelt sich schleichend führt jedoch zu erheblichen Einschränkungen im Alltag der Betroffenen. Neben Zittern, Bewegungsarmut und Steifigkeit wird die Schrift immer kleiner und die Sprache leiser. Moderne Therapien stellen deswegen den Patienten, seine Lebensqualität und seine aktuellen Beschwerden in den Mittelpunkt. Das Parkinson...

  • Isselburg
  • 31.07.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.