Stadtanzeiger Emmerich - Ratgeber

Beiträge zur Rubrik Ratgeber

Die aktuelle Lage im Kreis Kleve
Weitere 14 Zeitarbeiter positiv auf das Corona-Virus getestet

Der Kreis Kleve informiert über die aktuelle Lage 4.  Juni 2020) in Sachen Corona-Virus: Es gibt insgesamt im gesamten Kreisgebiet nunmehr 731 (+14) positive Fälle. Alle 14 neuinfizierten Personen sind als Zeitarbeiter erfasst. Von den insgesamt 731 bestätigten Corona-Fällen sind 611 (+3) Personen genesen, sieben Personen befinden sich im Krankenhaus. Aktuell befinden sich insgesamt 367 (+78) Personen in häuslicher Quarantäne . Die Zahl der gemeldeten Todesfälle liegt nach wie vor bei 35....

  • Kleve
  • 04.06.20

Testungen werden möglicherweise tausende Menschen betreffen, so der Landrat
Zahlreiche Leiharbeiter wurden am Pfingstwochenende gestestet

Am Pfingstwochenende wurden sowohl in Goch als auch in Emmerich am Rhein zahlreiche Leiharbeiter in Sammelunterkünften, die in der niederländischen Fleischindustrie tätig sind, auf COVID-19 getestet. Ergebnisse liegen noch nicht vor.  Diese Testungen werden, so Landrat Wolfgang Spreen, möglicherweise tausende Menschen betreffen. Der Landrat hatte das Land Nordrhein-Westfalen über den Krisenstab der Bezirksregierung um personelle Unterstützung für die Kontrollen dieser Sammelunterkünfte gebeten....

  • Kleve
  • 01.06.20

52 Menschen infiziert
Corona-Virus: Die aktuelle Lage im Kreis Kleve

Der Kreis Kleve informiert über die aktuelle Lage (24. Mai 2020) in Sachen Corona-Virus:  Es gibt insgesamt im gesamten Kreisgebiet  nunmehr 655 (+1) positive Fälle.  Von den insgesamt 655 bestätigten Corona-Fällen sind 568 (+3) Personen genesen, acht Personen befinden sich im Krankenhaus. Aktuell befinden sich insgesamt 189 (-33) Personen in häuslicher Quarantäne . Die Zahl der gemeldeten Todesfälle liegt aktuell bei 35. Damit sind aktuell 52 Menschen im Kreis Kleve infiziert.

  • Kleve
  • 24.05.20

Keine weiteren Verstorbenen
Aktuell sind 63 Personen im Kreis Kleve am Corona-Virus erkankt

Stand heute (17. Mai 2020) wurden seit Ausbruch der Pandemie im Kreis Kleve bisher insgesamt 627 (+ 2) bestätigte Fälle gemeldet. Aktuell sind 63 (-4) Personen kreisweit nachgewiesen infiziert, 531 (+ 7) Menschen sind wieder genesen. 33 mit dem Virus infizierte Menschen sind bisher verstorben. Seit dem 12. Mai sind dem Kreisgesundheitsamt Kleve keine weiteren verstorbenen Personen, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden, gemeldet worden. In Quarantäne befinden sich derzeit...

  • Kleve
  • 17.05.20

Drei weitere verstorbene Personen
Corona-Virus: 76 Erkrankte im Kreis Kleve

Stand heute (12. Mai 2020) wurden seit Ausbruch der Pandemie im Kreis Kleve bisher insgesamt 604 (+/- 0) bestätigte Fälle gemeldet. Aktuell sind 76 (-23) Personen kreisweit nachgewiesen infiziert,  498 (+ 17) Menschen sind wieder genesen. 33 (+ 3) mit dem Virus infizierte Menschen sind bisher verstorben. Bei der 31. an Covid-19 verstorbenen Person handelt es sich um eine 68-jährige Frau aus Kleve mit erheblichen Vorerkrankungen. Die 32. verstorbene Person ist ein 69-jähriger Mann aus Kleve...

  • Kleve
  • 12.05.20
Vom Stadtanzeiger abfotografiert, Bild / Text mit Erlaubnis von Jens Steinmann runtergeladen.

Stadtanzeiger Emmerich
Maske ab Montag 27.04.2020 .........

Stadtanzeiger Emmerich Maskiert und trotzdem gleich erkannt hi hi Unser Community-Manager Jens Steinmann hat es geschafft auch hier in Emmerich mit einen Foto auf die seit dem 27.04.2020 Maskenpflicht hinzuweisen. Ein gelungener Bericht, ist aber leider in der ( meines erachtens ) falschen Rubrik gelandet, was den Bericht aber nicht schlechter da stehen lässt ;-).

  • Emmerich am Rhein
  • 01.05.20
  •  9
  •  3

Ein weiterer Todesfall in der Tabakstadt
Coronavirus: 84-Jährige aus Rees verstorben

Leider gibt es wieder einmal eine schlechte Nachricht in der Corona-Krise. Denn in der Tabakstadt ist eine weitere Person an dem Virus verstorben. Am heutigen Donnerstag, 30. April 2020, 13:00 Uhr, liegen dem Kreisgesundheitsamt insgesamt 565 labordiagnostisch bestätigte Corona-Infektionen vor. Davon sind 36 in Bedburg-Hau, 41 in Emmerich am Rhein, 83 in Geldern, 35 in Goch, 29 in Issum, 26 in Kalkar, 37 in Kerken, 53 in der Wallfahrtsstadt Kevelaer, 64 in Kleve, 10 in Kranenburg, 48 in...

  • Emmerich am Rhein
  • 30.04.20

77-Jähriger aus Weeze ist das 20. Todesopfer
522 bestätigte Corona-Infektionen im Kreis Kleve

Dem Kreisgesundheitsamt liegen insgesamt 522 labordiagnostisch bestätigte Corona-Infektionen vor. Davon sind 36 in Bedburg-Hau, 32 in Emmerich am Rhein, 79 in Geldern, 32 in Goch, 29 in Issum, 24 in Kalkar, 37 in Kerken, 47 in der Wallfahrtsstadt Kevelaer, 55 in Kleve, 10 in Kranenburg, 47 in Rees, 12 in Rheurdt, 55 in Straelen, 7 in Uedem, 11 in Wachtendonk und 9 in Weeze. Von den insgesamt 522 bestätigten Corona-Fällen sind 323 Personen genesen, 35 Personen befinden sich im Krankenhaus und...

  • Gocher Wochenblatt
  • 24.04.20
Noel Brakaj (17) vom Oberhausener Elsa-Brändström-Gymnasium fühlt sich im Vergleich zu anderen Abiturjahrgängen benachteiligt.
3 Bilder

Sechs Schüler schildern ihre Erfahrungen am Tag eins nach der Corona-Pause
Angst sitzt mit im Unterricht

Nach sechs Wochen Corona-Pause können Abiturienten seit Donnerstag wieder zur Schule gehen. Wie kommen die Prüflinge mit dem Lernen unter erschwerten Bedingungen zurecht? Wir haben nachgefragt. "Ich persönlich sehe einfach ein zu großes Risiko bei der Ansteckungsgefahr für uns Schüler, für die Lehrer, aber auch für meine Familie, der ich das Virus übertragen könnte", sagt Sina Kuhn. Die 18-Jährige macht in diesem Jahr ihr Abitur an der Heinrich-Böll-Gesamtschule in Oberhausen und hat wenig...

  • Oberhausen
  • 24.04.20
  •  1
  •  3

482 bestätigte Corona-Infektionen im Kreis Kleve
437 Menschen befinden sich in häuslicher Quarantäne

Seit Montag liegen dem Kreisgesundheitsamt insgesamt 482 labordiagnostisch bestätigte Corona-Infektionen vor. Davon sind 35 in Bedburg-Hau, 30 in Emmerich am Rhein, 73 in Geldern, 29 in Goch, 28 in Issum, 23 in Kalkar, 36 in Kerken, 45 in der Wallfahrtsstadt Kevelaer, 51 in Kleve, 9 in Kranenburg, 42 in Rees, 10 in Rheurdt, 47 in Straelen, 7 in Uedem, 9 in Wachtendonk und 8 in Weeze. Es muss davon ausgegangen werden, dass diese Zahlen nicht den tatsächlichen Sachstand widerspiegeln, da zum...

  • Gocher Wochenblatt
  • 20.04.20

Mann (82) aus Kleve
Kreis Kleve meldet weiteren Toten durch die Coronavirus-Pandemie

Der Kreis Kleve hat am Freitag (17. April 2020)  den 14. Todesfall durch die Coronavirus-Pandemie gemeldet. Bei der vierzehnten an Covid-19 verstorbenen Person handelt es sich um einen 82-jährigen Mann aus Kleve. Ob Vorerkrankungen vorliegen, ist dem Kreisgesundheitsamt nicht bekannt. Dem Kreisgesundheitsamt lagen um 13 Uhr insgesamt 469 labordiagnostisch bestätigte Corona-Infektionen vor, 22 mehr als noch am Donnerstag. Von den insgesamt 469 bestätigten Corona-Fällen sind 251 Personen...

  • Kleve
  • 17.04.20
Sarah und Linda Terhorst vom Klumpen Moritz liefern von Montag bis Samstag in der Zeit von11.30 bis 15 Uhr die Speisen aus. Von 17.30 bis 20.30 Uhr gibt es zudem einen Abholservice.
3 Bilder

Betriebe aus NRW schildern ihren Umgang mit der Coronakrise
Sehnsucht nach Normalität

Während Friseure und Gastronomen weiterhin nicht öffnen dürfen, läuft der Betrieb in einer Praxis für Physiotherapie weiter. Von Normalität kann aber auch da keine Rede sein. Die Einbußen steigen und Tag x ist derzeit nicht absehbar. Wir hörten uns bei drei Unternehmen in der Region um, wie sie die Coronakrise meistern. "Wir haben 70 Prozent Einbußen bei den Einnahmen", beklagt Heike Terhorst, Senior-Cefin der Traditionsgaststätte Klumpen-Moritz in Oberhausen. Das Lokal in der Sterkrader...

  • Oberhausen
  • 16.04.20
  •  2
  •  1

Jetzt auch der erste Todesfall in Emmerich
Corona: 82-jährige Emmericherin verstorben

Am heutigen Dienstag, 14. April 2020, 13:00 Uhr, liegen dem Kreisgesundheitsamt insgesamt 434 labordiagnostisch bestätigte Corona-Infektionen vor. Davon sind 26 in Emmerich am Rhein und 41 in Rees. Leider gibt es in Emmerich auch den ersten Todesfall. Es muss davon ausgegangen werden, dass diese Zahlen nicht den tatsächlichen Sachstand widerspiegeln, da zum einen laufend neue Fälle gemeldet werden und zum anderen mit hoher Wahrscheinlichkeit zahlreiche unentdeckte Infizierte eine schwer zu...

  • Emmerich am Rhein
  • 14.04.20

11 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben
Insgesamt 434 bestätigte Fälle im Kreis Kleve

Am  Dienstag legte das Kreisgesundheitsamt neue Zahlen in Sachen Corona-Pandemie vor: Insgesamt 434 labordiagnostisch bestätigte Infektionen sind registriert. Davon sind 31 in Bedburg-Hau, 26 in Emmerich am Rhein, 63 in Geldern, 28 in Goch, 27 in Issum, 22 in Kalkar, 35 in Kerken, 39 in der Wallfahrtsstadt Kevelaer, 38 in Kleve, 8 in Kranenburg, 41 in Rees, 9 in Rheurdt, 42 in Straelen, 6 in Uedem, 8 in Wachtendonk und 7 in Weeze (Zahl für Weeze korrigiert). In Klärung befinden sich 4...

  • Gocher Wochenblatt
  • 14.04.20

Jetzt 434 Personen mit Coronavirus infiziert
Corona-Infektion fordert zwei weitere Tote im Kreis Kleve

Die Zahl der Corona-Todesopfer steigt im Kreis Kleve weiter an.  Bei der zehnten an Covid-19 verstorbenen Person handelt es sich um einen 72-jährigen Mann aus der Wallfahrtsstadt Kevelaer. Die elfte verstorbene Person ist eine 82-jährige Frau aus Emmerich am Rhein. Beide Personen hatten Vorerkrankungen. Am heutigen Dienstag (14. April 2020, 13 Uhr) liegen dem Kreisgesundheitsamt insgesamt 434 labordiagnostisch bestätigte Corona-Infektionen vor, neun mehr als Ostermontag.  Davon sind 31 in...

  • Kleve
  • 14.04.20

Zahl der Corona-Infektionen wächst langsam
425 bestätigte Fälle im Kreis Kleve - 9 Menschen verstorben

Am Ostermontag gegen 13 Uhr liegen dem Kreisgesundheitsamt insgesamt 425 labordiagnostisch bestätigte Corona-Infektionen vor. Davon sind 31 in Bedburg-Hau, 25 in Emmerich am Rhein, 63 in Geldern, 28 in Goch, 27 in Issum, 22 in Kalkar, 33 in Kerken, 37 in der Wallfahrtsstadt Kevelaer, 38 in Kleve, 8 in Kranenburg, 41 in Rees, 9 in Rheurdt, 41 in Straelen, 6 in Uedem, 8 in Wachtendonk und 8 in Weeze. Es muss davon ausgegangen werden, dass diese Zahlen nicht den tatsächlichen Sachstand...

  • Gocher Wochenblatt
  • 13.04.20
Der Kreis Kleve holt wichtige Arbeitsmaterialien aus Zuteilungen des Landes NRW ins Kreisgebiet und sorgt für eine schnelle Weiterlieferung an Krankenhäuser, Pflegeheime und Pflegedienste. Fotos: Kreis Kleve

Coronavirus - Mund-Nasenschutz als "Bausatz"
Kreis Kleve verteilt Schutzausrüstung und Desinfektionsmittel aus Zuteilungen des Landes NRW an Kliniken, Pflegeheime und Pflegedienste

Kreis Kleve. Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat aufgrund der Coronavirus-Epidemie größere Mengen Schutzausrüstung und Desinfektionsmittel gekauft. Die Lieferungen werden auf die Regierungsbezirke verteilt, die wiederum die Arbeitsmaterialien unter den Kreisen und kreisfreien Städten aufteilen. Sobald der Kreis Kleve die Bestätigung eines zugeteilten Kontingents erhält, werden die Materialien sofort in Düsseldorf abgeholt, heißt es aus der...

  • Goch
  • 12.04.20

Corona-Infektionen stark angestiegen
Jetzt 401 Infizierte und insgesamt acht Todesfälle

Am heutigen Karfreitag (10. April 2020, 15.30 Uhr)  liegen dem Kreisgesundheitsamt insgesamt 401 labordiagnostisch bestätigte Corona-Infektionen vor. Am Donnerstag waren es noch 343. Davon sind 30 in Bedburg-Hau, 23 in Emmerich am Rhein, 53 in Geldern, 24 in Goch, 27 in Issum, 20 in Kalkar, 32 in Kerken, 31 in der Wallfahrtsstadt Kevelaer, 31 in Kleve, 7 in Kranenburg, 40 in Rees, 9 in Rheurdt, 39 in Straelen, 6 in Uedem, 7 in Wachtendonk und 6 in Weeze. In Klärung befinden sich 16 Meldungen....

  • Kleve
  • 10.04.20

333 Menschen im Kreis Kleve an Corona infiziert
27 Patienten sind im Krankenhaus

Am Mittwoch legt das Kreisgesundheitsamt neue Zahlen vor: Insgesamt 333 labordiagnostisch bestätigte Corona-Infektionen wurden gezählt. Davon sind 29 in Bedburg-Hau, 21 in Emmerich am Rhein, 39 in Geldern, 21 in Goch, 26 in Issum, 19 in Kalkar, 28 in Kerken, 28 in der Wallfahrtsstadt Kevelaer, 29 in Kleve, 7 in Kranenburg, 35 in Rees, 8 in Rheurdt, 28 in Straelen, 5 in Uedem, 5 in Wachtendonk und 5 in Weeze. Es muss davon ausgegangen werden, dass diese Zahlen nicht den tatsächlichen Sachstand...

  • Gocher Wochenblatt
  • 08.04.20

Zahl der Infizierten steigt auf 317
Jetzt sechs Corona-Tote im Kreis Kleve

Insgesamt 317 Menschen sind bisher im Kreis Kleve positiv auf das Coronavirus getestet worden. Davon sind 25 in Bedburg-Hau, 19 in Emmerich am Rhein, 38 in Geldern, 20 in Goch, 24 in Issum, 19 in Kalkar, 27 in Kerken, 23 in der Wallfahrtsstadt Kevelaer, 28 in Kleve, 5 in Kranenburg, 35 in Rees, 8 in Rheurdt, 26 in Straelen, 5 in Uedem, 5 in Wachtendonk und 5 in Weeze. In Klärung befinden sich 5 Meldungen. Die Zahl der Todesopfer stieg am Dienstag (7. April 2020) auf sechs. Nach Angaben des...

  • Kleve
  • 07.04.20

Corona: Das 5. Opfer ist gestorben
304 bestätigte Infektionen im Kreis Kleve

Kreis Kleve. Seit Montag liegen dem Kreisgesundheitsamt insgesamt 304 labordiagnostisch bestätigte Corona-Infektionen vor. Davon sind 24 in Bedburg-Hau, 18 in Emmerich am Rhein, 36 in Geldern, 18 in Goch, 24 in Issum, 18 in Kalkar, 25 in Kerken, 23 in der Wallfahrtsstadt Kevelaer, 26 in Kleve, 4 in Kranenburg, 35 in Rees, 7 in Rheurdt, 25 in Straelen, 5 in Uedem, 5 in Wachtendonk und 5 in Weeze. In Klärung befinden sich 6 Meldungen. Diese Zahlen haben sich seit Sonntagnicht verändert, da den...

  • Gocher Wochenblatt
  • 06.04.20

Corona
Ein Herz für andere

Hiermit möchte ich nochmals meinen Dank an Jessica Diekmann aus Duisburg zur Geltung bringen! Ich hatte keine Chance einen Mundschutz für mich und meine Frau zu bekommen, hatte immer wieder  Berichte gelesen die empfahlen in der momentanen Situation einen Mundschutz zu tragen, aber was ich auch versuchte es waren keine zu bekommen. Natürlich konnte man im Netz welche zu Wahnsinnspreisen erhalten was aber für mich nicht in Frage kam. Also setzte ich einen Kommentar unter so einen Bericht das...

  • Rees
  • 06.04.20

69-jähriger Mann verstorben
Corona: Zweiter Todesfall in Rees

Leider gibt es in Sachen Corona wieder eine traurige Nachricht zu vermelden. Am Sonntag ist in Rees eine weitere Person an Covid-19 verstorben ist. Es handelt sich um einen 69-jährigen Mann, der an Vorerkrankungen litt. Es ist der zweite Todesfall in der Tabakstadt. Damit hat sich die Zahl im Kreis Kleve auf vier Todesfälle erhöht. Die Zahlen der an dem Virus infizierten Personen für Emmerich und Rees: 18 in Emmerich am Rhein, 35 in Rees. In Klärung befinden sich sechs Meldungen im...

  • Emmerich am Rhein
  • 05.04.20

Kreis Kleve
Jetzt 303 bestätigte Corona-Infektionen

Am heutigen Samstag (4. April 2020), 13 Uhr, liegen dem Kreisgesundheitsamt insgesamt 303 labordiagnostisch bestätigte Corona-Infektionen vor. Davon sind 23 in Bedburg-Hau, 16 in Emmerich am Rhein, 36 in Geldern, 18 in Goch, 23 in Issum, 18 in Kalkar, 25 in Kerken, 23 in der Wallfahrtsstadt Kevelaer, 26 in Kleve, 3 in Kranenburg, 35 in Rees, 7 in Rheurdt, 25 in Straelen, 5 in Uedem, 5 in Wachtendonk und 5 in Weeze. In Klärung befinden sich 10 Meldungen. Es muss davon ausgegangen werden,...

  • Kleve
  • 04.04.20

Beiträge zu Ratgeber aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.