Stadtspiegel Bochum / Wattenscheid - Wirtschaft

Beiträge zur Rubrik Wirtschaft

Anzeige
(v.l.n.r.) Neumieter Benjamin Schäfer aus der Housing First Initiative vor der Tür zu seiner neuen Vonovia Wohnung in Bochum. Michael Klöpsch, Vonovia Regionalbereichsleiter, und Christiane Caldow, Leitung Existenzsicherung/Wohnungslosenhilfe der Inneren Mission - Diakonisches Werk Bochum e.V., gratulieren zum Einzug.

Vonovia und Diakonisches Werk Bochum: Erfolg beim Kampf gegen Wohnungslosigkeit

• Erste Wohnung in Bochum vermittelt • Teil der NRW-Landesinitiative „Endlich ein Zuhause!“ • Weitere Kooperationen mit karitativen Trägern Bochum, 20.05.2020. Mit Benjamin Schäfer ist jetzt der erste ehemals wohnungslose Mieter aus Bochum im Rahmen der NRW-Landesinitiative „Endlich ein Zuhause“ in eine Vonovia Wohnung eingezogen. Christiane Caldow, Leiterin Existenzsicherung/Wohnungslosenhilfe der Inneren Mission - Diakonisches Werk Bochum e.V. und Vonovia Regionalbereichsleiter...

  • Bochum
  • 25.05.20
V.l.: Tina Groll (Geschäftsführerin), Christian Haardt (Ratsmitglied), Marcus Fritz (komm. Pflegedirektor), Dennis Radtke (MdEP), PD Dr. Mirko Aach (Leiter Abteilung für Rückenmarkverletzte) und Monika Pieper (Ratsmitglied) beim Besuch der Station für querschnittgelähmte Patienten.

Europapolitiker informiert sich über Patientenversorgung im Zeichen der Corona-Pandemie
Dennis Radtke MdEP besucht das Bergmannsheil

Wie das Bergmannsheil unter den Bedingungen der Corona-Pandemie den Klinikalltag organsiert, darüber informierte sich kürzlich Dennis Radtke, MdEP. Gemeinsam mit den Bochumer Ratsmitgliedern Christian Haardt und Monika Pieper tauschte er sich mit Führungskräften und Beschäftigten des Bergmannsheils aus. Diskutiert wurde über die besonderen Herausforderungen der Versorgung von COVID-19-Patienten, die Maßnahmen zum Infektionsschutz von Patienten und Beschäftigten und die vielfältigen Änderungen...

  • Bochum
  • 25.05.20
Mitarbeiter des Bergmannsheils verabschieden den Patienten auf dem Hubschrauberlandeplatz der Klinik.

Rückverlegung per Hubschrauber
Weiterer niederländischer COVID-19-Patient des Bergmannsheils entlassen

Anfang April hatte das BG Universitätsklinikum Bergmannsheil drei niederländische Patienten mit COVID-19-Erkrankung aufgenommen. Weil sich der Gesundheitszustand von allen drei Erkrankten während der Behandlung deutlich stabilisiert hat, konnte jetzt auch der dritte und letzte Patient wieder in seine Heimat zurückkehren. Der 53-jährige Patient wurde Anfang dieser Woche von einem Hubschrauber aus den Niederlanden abgeholt. Aufgrund der Schwere seiner Erkrankung musste er sechs Wochen auf der...

  • Bochum
  • 22.05.20
2 Bilder

Anregung für die Bezirksvertetung
Aktionsplan für Wattenscheid

Analog zum Bochumer 10-Punkte-Plan, der selbstverständlich auch für Wattenscheid gilt, schlagen die Stadtgestalter im Rahmen einer Anregung gem. §24 GO NRW der Bezirksvertretung einen Aktionsplan zur Revitalisierung der Wattenscheider Innenstadt in Folge der Corona-Krise zur Beschlussfassung für die Sitzung am 26.05.2020 vor. Die Corona-Krise hat die Wattenscheider Innenstadt ebenfalls schwer getroffen. Es wird daher angeregt, die Stadt Bochum möge einen Aktionsplan zur Unterstützung der...

  • Wattenscheid
  • 17.05.20
  •  1
  •  1
23 Bilder

Bautätigkeit Wattenscheid-Eppendorf
Trotz Corona Beschränkungen gehen die Bautätigkeiten in Wattenscheid-Eppendorf zügig voran.

Ja, vier Baustellen gleichzeitig gibt es momentan im Dorf! Als Eppendorfer hat man sich mittlerweile an den Anblick gewöhnt. Schließlich haben wir in den letzten Jahren auch zwei Kreisverkehre und weitere div. Baumaßnahmen im Ortskern überstanden. Die derzeitigen Aktivitäten finden statt am inneren Kreisel (Bäckerei Naber),am ehemaligen Grundschulgebäude an der Ruhrstrasse, auf dem der Grundschule gegenüberliegenden Feld zwischen Ruhr-/Schleiermacherstraße und Schopenhauerweg, sowie...

  • Wattenscheid
  • 16.05.20
  •  1
Per Hubschrauber wird der niederländische Patient in seine Heimat überführt.
2 Bilder

Weiterer Patient soll in Kürze zurückverlegt werden
Bergmannsheil: Zweiter niederländischer COVID-19-Patient entlassen

Ein weiterer niederländischer Patient mit COVID-19-Erkrankung wurde nach der Behandlung im BG Universitätsklinikum Bergmannsheil wieder in seine Heimat überführt: Der 75-jährige Patient war Anfang April zusammen mit zwei weiteren Patienten aus den Niederlanden im Bergmannsheil aufgenommen worden. Nach seiner Versorgung auf der Intensivstation der Klinik war der Zustand des Patienten so weit stabilisiert, dass er jetzt wieder in seine Heimat zurückkehren konnte. Ein niederländisches Team holte...

  • Bochum
  • 13.05.20
Gut aufgestellt.
14 Bilder

Die Gastronomie startet ...
Bochum: Es gibt viel zu tun - die Auflagen sind gigantisch

Die Gastronomie darf wieder öffnen. Doch am ersten Tag schafften es nur wenige. Fast unmöglich am heutigen Montag zu eröffnen. Viele Betreiber bekamen heute erst die umfangreichen Vorgaben vom Ordnungsamt für ihren Neustart. Unglaublich was zum Schutz der Bürger ausgetüftelt wurde. Heute: So sah man viele fleißige Hände die das bewerkstelligen was schier unmöglich schien. Ich erfuhr das der größte Teil der Gastronomie erst am kommenden Mittwoch wieder ein frisch gezapftes...

  • Bochum
  • 11.05.20
  •  5
  •  4
16 Bilder

Coronazahlen Bochum
Bochum : Die vorsichtige Rückkehr in die Normalität

Ab heute soll ein Stück Normalität in unser Bochum zurückkehren. Stufe 2.soll uns allen ein Stück Lebensqualität zurück geben.  Damit heißt es behutsam umgehen. Schon gibt es neue Meldungen. Meldungen die uns sagen das ... Corona war nicht - Corona ist. 22 Mitarbeiter infiziert heißt es für den Schlachthof Bochum. Hygienemängel im Schlachthof gab es keine. Die vom Subunternehmer beschäftigten Personen waren zum Teil in vom Schimmel befallenen Unterkünften untergebracht. Traurig,...

  • Bochum
  • 11.05.20
  •  13
  •  4
Wir schaffen das.

Bochum 11.5.2020
Corona - Lockerungen Stufe 2: Das Bermuda3eck rüstet

Bochum : Die Gastronomie stellt die Stühle raus... Das Bermuda rüstet : Hier wird richtig gearbeitet. Abstände geschaffen. Es wird wieder losgehen,aber bitte. Bochum ist: Vorsichtig: Umsichtig : Vorbildlich: Bochum ist mit Abstand die Stadt die es drauf hat - mit Stufe 2 umzugehen.👍 Der Bochumer : Möchte in Kürze Stufe 3.👍 Weil er ????? Vorsichtig: Umsichtig: Vorbildlich- zeigt wie es geht. Der Bochumer: Vorsichtig: Umsichtig: Vorbildlich: Möchte in...

  • Bochum
  • 08.05.20
  •  1
  •  2

Wohnung
Suche Wohnung

Mama mit 3 Kindern sucht eine 4 Einhalb Zimmer Wohnung. Die Wohnung wird vom Amt bezahlt da ich alg 2 beziehe. Gesucht wird ab 1.7

  • Bochum
  • 07.05.20
NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart kündigte heute in Düsseldorf die Wiederaufnahme der Soforthilfe-Auszahlungen ab Montag an. Foto: Land NRW/W. Meyer-Piehl

NRW-Wirtschaftsministerium stellt Anträge auf Soforthilfe erneut online
Soforthilfe soll ab Montag wieder ausgezahlt werden

Seit dem heutigen Freitagmittag kann die Corona-Soforthilfe wieder online beantragt werden. Das NRW-Wirtschaftsministerium hatte die Seite nach Betrugsversuchen in den letzten Tagen vom Netz genommen. Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart kündigte in einer Presserunde die Wiederaufnahme der Auszahlungen ab Montag, 20. April, an. Das Ministerium hatte das Verfahren am Gründonnerstag gestoppt, nachdem Betrüger versucht hatten, auf gefälschten Seiten Daten der Antragsteller abzufischen, um die...

  • Essen-Süd
  • 17.04.20
  •  1

Zwei weitere Patienten aus den Niederlanden noch im Bergmannsheil in Behandlung
Behandlung erfolgreich: Bergmannsheil entlässt niederländische COVID-19-Patientin

Eine niederländische Patientin mit COVID-19-Erkrankung konnte am vergangenen Dienstag nach erfolgreicher Behandlung aus dem BG Universitätsklinikum Bergmannsheil entlassen werden. Sie war vor zwei Wochen aus den Niederlanden ins BG Universitätsklinikum Bergmannsheil nach Bochum transportiert worden, um sie hier intensivmedizinisch zu behandeln. Anfang der Woche war die siebzigjährige Frau so weit genesen, dass sie nicht mehr künstlich beatmet werden brauchte und wieder in ihre Heimat überführt...

  • Bochum
  • 17.04.20
Ab Freitag geht es mit der Corona-Soforthilfe weiter. Das sagte NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) heute in Düsseldorf. Foto: Land NRW / W. Meyer-Piehl

Nach Stopp wegen Betrug mit gefälschten Web-Seiten
Ab Freitag gibt es wieder Corona-Soforthilfe

Ab Freitag dieser Woche (17.4.) will das Land NRW die Online-Anträge auf Soforthilfe für Kleinstbetriebe und Freiberufler wieder ins Netz stellen. Das sagte Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart am Dienstag  in Düsseldorf. Nach Betrugsversuchen mit gefälschten Antragsseiten hatte das Wirtschaftsministerium das Hilfsprogramm letzten Donnerstag vorerst gestoppt. Jetzt müsse die Hilfe schnell wieder aufgenommen werden, sagte Pinkwart: "Die Wirtschaft braucht schnelle Hilfe. Rund 14 Prozent der...

  • Essen-Süd
  • 14.04.20

Update: NRW stoppt Zahlung der Corona-Soforthilfe für Solo-Selbständige und Kleinstbetriebe
Betrüger stellten gefälschte Antragsformulare ins Netz

Das ist bitter für alle Selbständigen und Kleinstbetriebe, die jetzt dringend auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind: Die Zahlung der NRW-Soforthilfe wird sofort gestoppt. Das hat das NRW-Wirtschaftsministerium am Mittwochabend entschieden, nachdem Betrüger gefälschte Webseiten mit Antragsformularen ins Netz gestellt hatten. Diese Seiten waren in den Suchergebnissen prominent platziert. Ermittlungen des Landeskriminalamtes zufolge wurden mit den gefälschten Antragsformularen Daten...

  • Essen-Süd
  • 09.04.20
  •  4
Ein Patient aus den Niederlanden wird in der Notaufnahme des Bergmannsheils in Empfang genommen.

Zwei Patienten werden intensivmedizinisch versorgt
Bergmannsheil nimmt niederländische COVID-19-Patienten auf

Zwei Patienten aus den Niederlanden mit einer COVID-19-Erkrankung wurden heute im BG Universitätsklinikum Bergmannsheil aufgenommen. Sie wurden zuvor in niederländischen Krankenhäusern behandelt und sind heute mit einem speziellen Intensivtransportmobil (MedCareProfessional) ins Bochumer Bergmannsheil verlegt worden. Beide Patienten werden jetzt auf der Intensivstation versorgt. „Wir haben in der vergangenen Woche Anfragen aus den Niederlanden erhalten, Patienten mit einer COVID-19-Erkrankung...

  • Bochum
  • 04.04.20
Auch die Betreiber des RRX (Abellio und National Express) stecken in finanziellen Schwierigkeiten.

Massive Umsatzeinbrüche wegen Corona
Verkehrsunternehmen droht Insolvenzwelle

Homeoffice, geschlossene Schulen, kein Fahrscheinverkauf - All das wirkt sich auf die Fahrgastzahlen und Umsätze der Verkehrsbetriebe aus. Vielen Verkehrsbetrieben brechen überlebenswichtige Umsätze ein. Fast Landesweit ausgedünnte Takte Die Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen führten zu direkten Auswirkungen auf das Mobilitätsverhalten der Bürger. Jeder der kann arbeitet von zuhause, Schüler bleiben daheim und Freizeitausflüge finden kaum noch statt. In Bochum wird zwar...

  • Bochum
  • 03.04.20
  •  2
  •  1
"Soforthilfen werden ab heute ausgezahlt". Das gab NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart heute in Düsseldorf bekannt. Foto: Land NRW/F. Wiedemeier

Corona-Krise: Bereits 320.000 Kleinunternehmen in NRW haben Antrag auf Soforthilfe gestellt
Ab heute wird ausgezahlt

Seit sechs Tagen können von der Corona-Krise betroffene Kleinunternehmen und Freiberufler Soforthilfen von Land und Bund beantragen. 320.000 Anträge wurden laut Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) bereits gestellt, 300.000 bewilligt. Seit dem heutigen Donnerstag werden die ersten Gelder (bis maximal 25 Tsd Euro) ausgezahlt. Das gab Pinkwart am Vormittag in Düsseldorf bekannt. "Wir wollten schnell und unbürokratisch sein, das ist uns auch gelungen", zog der Minister Zwischenbilanz....

  • Essen-Süd
  • 02.04.20
  •  4
Bereits 470.000 Unternehmen haben bei der Bundesagentur für Arbeit eine Anzeige auf Kurzarbeit gestellt. Diese wird durch umfangreiche Rücklagen finanziert.

Bundesagentur für Arbeit und Bundesregierung spannen Rettungsschirm
26 Milliarden Euro für Kurzarbeit

14.351 Menschen sind in Nordrhein-Westfalen nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) mittlerweile (Stand: 1. April, 8.15 Uhr) am hochansteckenden Caronavirus (COVID-19) erkrankt. Das neuartige Virus legt derzeit nicht nur das öffentliche Leben lahm, sondern stürzt auch die Wirtschaft in eine tiefe Krise. Die Folge: 470.000 Unternehmen meldeten bis Samstag für ihre Beschäftigten Kurzarbeit an. Alleine 96.000 Unternehmen davon kommen aus Nordrhein-Westfalen. Wie viele es noch werden, ist...

  • Oberhausen
  • 01.04.20
  •  14
Ein solches ECMO-System kann vorübergehend die Herz-Lungen-Funktion eines Patienten mit Organversagen übernehmen und ist auch mobil für Transporte einsetzbar.

Ausbau von Intensiv- und Isolationskapazitäten
Coronavirus: Bergmannsheil stockt Behandlungsplätze auf

Das BG Universitätsklinikum Bergmannsheil bereitet sich weiter auf steigende Zahlen von Patienten vor, die infolge einer Infektion mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 erkrankt sind. Durch die interne Reorganisation von Stationsbereichen hat die Klinik ihre intensivmedizinischen Kapazitäten von 42 auf aktuell 77 Betten aufgestockt. An allen 77 Behandlungsplätzen stehen Beatmungsgeräte bereit, um Patienten mit COVID-19-Erkrankung und schwerem Verlauf bestmöglich versorgen zu können. Außerdem verfügt...

  • Bochum
  • 31.03.20
NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart sagte kleinen NRW-Unternehmen am Dienstag schnelle und unbürokratische Hilfe zu. Foto: Land NRW/F. Wiedemeier

Drei von vier Kleinunternehmen in Not: NRW zahlt ab nächste Woche Soforthilfen aus
Ab Freitag bis 25.000 Euro digital beantragen

Zehntausende Betriebe mussten in den letzten Tagen auf Anordnung schließen, viele weitere Unternehmen haben massive wirtschaftliche Einbußen. Jetzt will das Land NRW Betroffenen jetzt schnell und unbürokratisch helfen - Anträge können ab Freitag digital gestellt werden. Vor allem Kleinstfirmen, Solo-Selbständige und Freiberufler leiden unter der Corona-bedingten Krise. Ihnen versprach NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) am Dienstagmittag schnelle und einfach zu beantragende...

  • Essen-Süd
  • 25.03.20
  •  9
Leer ...
5 Bilder

Muss das ?
Packkräfte am Limet ?

Alles klar,der Coronavirus hält uns alle in Atem. Vor allen die Packkräfte in den Discountern. Sie schieben zur Zeit schweißtreibende Überstunden. Kurzer Rundumblick: Schnell sind die soeben aufgefüllten Regale wie leergefegt. Der Kunde greift schon zur bereitstehenden Palette. Es könnte ja jemand zuvorkommen. Die Coronakrise treibt seltsame Blüten. Panikkäufe sind plötzlich Tagesgeschäft. Die Nachfrage nach haltbaren Lebensmitteln und Getränken wird beim Personal zum Kraftakt. Leer...

  • Bochum
  • 11.03.20
  •  9
  •  3

Umwelt und Verkehr
Kurze Ausfahrt aber immer noch ein sehr weiter Weg bis zum Ziel?!

Wem gehört denn jetzt die Zukunft? Dem Elektro- oder dem Wasserstoffantrieb? Nach Schätzungen sollen etwa 500.000 emissionsfreie Autos im Jahr 2020 auf deutschen Straßen rollen. Hauptsächlich werden das Elektroautos mit Batterieantrieb sein. Wasserstoffautos sind kaum gefragt. Warum eigentlich nicht? Viele Forscher sind sich einig, das Wasserstoffautos die Zukunft der Autoindustrie sind. Denn im Gegensatz zu Verbrennern und Elektroautos, fahren die *"Brennstoffzellen-Autos", wie sie...

  • Wattenscheid
  • 04.03.20
  •  10
  •  3
Stadtwerke Bochum Netz-Geschäftsführer Holger Rost präsentiert auf dem Dach des Energieversorgers am Ostring die Funkantenne mit dem LoRaWAN-Gateway.

Stadtwerke Bochum bauen LoRaWAN-Netz für das "Internet der Dinge" auf
Kleine Datenraten - hohe Reichweiten

"LoRaWAN" - diese sperrige Abkürzung steht für den nicht minder sperrigen englischen Begriff "Long Range Wide Area Network" und beschreibt eine Funktechnik, die eine Datenübertragung über hohe Reichweiten von bis zu 15 Kilometern bei kleinen Datenraten und gleichzeitig geringem Energieverbrauch ermöglicht. Ein solches Netzwerk bauen die Stadtwerke Bochum über ihre Netzgesellschaft gerade im Bochumer Stadtgebiet auf. Es ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum "Internet der Dinge". Intern...

  • Bochum
  • 21.02.20
Daniel Driller (40) ist stolz, dass sein selbstkreierter Gin "4630 - Sechsundvierzig Dreißig" so gut ankommt. Demnächst soll er zu Wettbewerben eingereicht werden.
3 Bilder

Der "4630"-Gin aus Bochum soll nicht nur Lokalpatrioten überzeugen
Mehr als eine Schnaps-Idee

Gin muss eigentlich nicht reifen, bevor er genossen werden kann - die Idee allerdings, einen eigenen Gin mit jeder Menge Bochumer Lokalkolorit zu kreieren, die reifte ziemlich lange bei Daniel Driller: Von den ersten Überlegungen 2017 bis zur ersten abgefüllten Flasche Ende 2019 vergingen gut zwei Jahre. Doch der Erfolg gibt ihm recht: Die 800 Flaschen der "Erstauflage" waren nach sechs Wochen vergriffen. Gin gilt nach wie vor als Trend-Getränk - und der Gin-Boom hält weltweit an. Wie viele...

  • Bochum
  • 20.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.