Wattenscheid: Kultur

10 Bilder

Neue Graffiti entdeckt! 18

Rainer Bresslein
Rainer Bresslein | Bochum | vor 3 Tagen

Bochum: Weitmar | Diese Graffiti habe ich zufällig in Bochum-Weitmar, abseits meiner normalen und regelmäßig benutzen Wege, entdeckt. So ganz neu scheinen sie nicht mehr zu sein, denn die Natur hat bereits zugeschlagen und sich der Arbeiten bemächtigt. Für die Aufnahmen musste ich einige "Wandgemälde" zunächst einmal vom üppigen Wildwuchs befreien. Durch das Zusammenspiel von Graffiti und Natur ergibt sich allerdings -bei verschiedenen...

1 Bild

Krimi-Opfer aus dem Sachsenring

Peter Mohr
Peter Mohr | Wattenscheid | vor 4 Tagen

Ein Jahr intensive Schreibarbeit liegt hinter dem Autorenduo Christiane Bogenstahl und Reinhard Junge aus dem Wattenscheider Sachsenring. Das eindrucksvolle Ergebnis, der neue Krimi "Seelenamt", ist ab Montag im Buchhandel erhältlich. Die ursprüngliche Fassung des Romanmanuskripts war noch um stolze 150 Seiten länger. Das Lektorat hat dann den Rotstift angesetzt und Kürzungen vorgenommen. "Ja, die Gefahr ist groß,...

1 Bild

Im Dickicht. 18

Rainer Bresslein
Rainer Bresslein | Bochum | vor 5 Tagen

Bochum: Weitmar | Schnappschuss

Anzeige
Anzeige

Literarischer Herbst

Brigitte Bablich
Brigitte Bablich | Wattenscheid | am 05.10.2018

Bochum: Stadtbücherei Wattenscheid | Lesungen in den Büchereien Die Fördervereine "Lesbar" in Linde ,  "LiesWat" in Wattenscheid und "erLesen" inGerthe laden zum Literarischen Herbst ein. In Gerthe ist es die vielseits bekannte "Gerther Wein- und Kriminacht, die am 16.11.18 um 19.00 Uhr in der Bücherei in Gerthe stattfindet. Diesmal ist die beliebte und bekannte Edda Minck wieder zu Gast. Sie liest aus ihrem soeben erschienen "Drei Zimmer, Küche, Mord",...

2 Bilder

Von Persien ins Ruhrgebiet: Roman Wieland präsentiert mit „Dschinn im Pott“ seine zweite Komödie

Vera Demuth
Vera Demuth | Wattenscheid | am 02.10.2018

Ruhrpott statt Persien. Was der junge Dschinn Aldabar aus Arabien erlebt, als er irrtümlicherweise samt seiner Wunderlampe in Bochum im Wohnzimmer von Sandra Friedrichs, einer Mutter von drei Kindern, landet, steht im Mittelpunkt der Komödie „Dschinn im Pott“. Nach seinem Debüt 2016 präsentiert der Wattenscheider Hobbyautor und -schauspieler Roman Wieland damit sein zweites Stück. Die Premiere ist am Freitag, 5. Oktober, im...

30 Bilder

Blankenstein 19

Rainer Bresslein
Rainer Bresslein | Hattingen | am 20.09.2018

Hattingen: Burg Blankenstein | Das momentane Bilderbuchwetter bot sich geradezu an, um auch mal wieder im Hattinger Ortsteil Blankenstein vorbeizuschauen. Hier eine kleine Auswahl meiner Eindrücke vom 20.09.2018. Zur Skulptur des polnischen Bildhauers Zbigniew Fraczkiewicz (Bild 14 u.15):  Seit elf Jahren ist der „Wóz“ Bestandteil des Gethmannschen Gartens im historischen Ortsteil. Alle Fotos: Rainer Bresslein

1 Bild

Tortilla und Pfirsichsaft

Peter Mohr
Peter Mohr | Wattenscheid | am 19.09.2018

Juli Zehs Roman „Neujahr“ 2002 erhielt die Schriftstellerin Juli Zeh für ihren inzwischen in fast 30 Sprachen übersetzten Debütroman "Adler und Engel" den Deutschen Bücherpreis. Beinahe nebenbei hat sie einst das beste juristische Staatsexamen ihres Jahrgangs im Freistaat Sachsen abgelegt. Die heute 44-jährige, in einem brandenburgischen Dorf lebende promovierte Juristin hat sich seitdem zu einer literarischen...

1 Bild

James Bond auf Abwegen - Rundfahrt durch Wattenscheid auf den Spuren des Geheimagenten

Bettina Kersting
Bettina Kersting | Wattenscheid | am 14.09.2018

Bochum: Altes Rathaus Wattenscheid | Nein, Daniel Craig kommt nicht zur Stippvisite nach Wattenscheid. Aber die Romanfigur James Bond hat tatsächlich eine besondere Verbindung zu unserer Stadt, die bei der Rundfahrt „James Bond und der Wilde Westen“ aufgedeckt wird. Angeboten wird die dreistündige Tour durch den Bochumer Westen, die Bochum Marketing in diesem Jahr neu im Programm hat, am Freitag, 21. September 2018, um 14 Uhr. Bei gutem Wetter ist sogar ein...

2 Bilder

Musik passt in die kleinste Hütte

Petra Vesper
Petra Vesper | Bochum | am 07.09.2018

Salon-Konzerte kehren unter neuem Namen "Pink November" zurück - Karten erhältlich Am letzten Sonntag ging das Zeltfestival Ruhr zu Ende. Nun wird es für alle Musikfreunde Zeit, die nächsten Festivalbesuche zu planen. Deutlich kleiner als das ZFR kommen im November die Salon-Konzerte daher - in diesem Jahr unter dem neuen Namen "Pink November". Wenn auch der Titel neu ist, so ist das Konzept doch das bewährte:...

1 Bild

Stimmungen und Empfindungen

Peter Mohr
Peter Mohr | Wattenscheid | am 05.09.2018

„Schlafende Erinnerungen“ - Meisterliche Prosa von Nobelpreisträger Patrick Modiano  „Es geht in meinen Büchern überhaupt nicht um mein eigenes Leben. Ich benutze nur Empfindungen, die ich gehabt habe, und Stimmungen, in denen ich gelebt habe“, bekannte Patrick Modiano, Nobelpreisträger des Jahres 2014, in einem seiner wenigen Interviews. Und doch schreibt der inzwischen 73-jährige französische Autor, für dessen...

8 Bilder

a-ha Electric Summer Tour Abschlusskonzert am 27. Aug. 2018 auf dem ZfR in Bochum 3

Norbert Hinz
Norbert Hinz | Wattenscheid | am 31.08.2018

Anlässlich des Zeltfestival Ruhr haben die Veranstalter die norwegische Kultband der 80er, a-ha, engagiert. Die Band spielte Songs, wie Take on me, wie in alten Zeiten! Für fast zwei Stunden wurde die Zeit zurück gedreht. Ohne wenn und aber: Das beste a-ha Konzert in der letzten Zeit! Danke an a-ha und an die Veranstalter für einen Super Abend!

1 Bild

Fremd in der Heimat

Peter Mohr
Peter Mohr | Wattenscheid | am 29.08.2018

Thomas Hürlimanns opulenter Roman „Heimkehr“ „Fremd bin ich eingezogen, fremd zieh' ich wieder aus“, heißt es in Schuberts „Winterreise“. Ums Fremdsein, um die schmerzhafte Suche nach eigenen familiären Wurzeln und um die Suche nach einem Wohlfühl-Ort geht es auch in Thomas Hürlimanns neuem opulenten Roman „Heimkehr“. Schreiben war für den inzwischen 67-jährigen Schweizer Autor stets ein schmerzvolles Abarbeiten...

1 Bild

Juni an der Westküste

Peter Mohr
Peter Mohr | Wattenscheid | am 28.08.2018

Michael Kumpfmüllers Roman „Tage mit Ora“ "Ich war Anfang fünfzig, als sie in mein Leben lief, und man sah mir an allen Ecken und Enden an, dass ich Anfang fünfzig war“, resümiert der Ich-Erzähler in Michael Kumpfmüllers neuem Roman. Der 57-jährige Erfolgsautor, der erst mit fast vierzig Jahren seinen von der FAZ damals vorab gedruckten Romanerstling „Hampels Fluchten“ vorgelegt hatte und uns in „Die Heimlichkeit des...

1 Bild

MEIN SONNTAGSFOTO: Mit dem "Elefantenschuh" über den Brenner. 13

Rainer Bresslein
Rainer Bresslein | Wattenscheid | am 26.08.2018

Bochum: Wattenscheid | Schnappschuss

2 Bilder

METAMORPHOSIS live beim Biergarten-Matinee der FREILICHTBÜHNE WATTENSCHEID

Bernd Schwarz
Bernd Schwarz | Wattenscheid | am 23.08.2018

Bochum: Freilichtbühne Wattenscheid | METAMORPHOSIS aus Herne spielen live am Sonntag, 26.08.2018 von 11-13 Uhr beim Biergarten-Matinee der FREILICHTBÜHNE WATTENSCHEID----------Bochum-Wattenscheid, Parkstraße. Gespielt werden ausschließlich Eigenkompositionen in 3 Sprachen: englisch, deutsch und spanisch. Stil: Rock-Funk-Latin-Jazz-Folk Eintritt 4€

4 Bilder

Goodbye Summer Open Air

Maximilian Bischoff
Maximilian Bischoff | Wattenscheid | am 22.08.2018

Bochum: Freilichtbühne Wattenscheid | Die Freilichtbühne Wattenscheid lädt zum großen Saison-Abschluss beim GOODBYE SUMMER OPEN AIR. Ein letztes Mal in diesem Jahr soll das grüne Wohnzimmer mit Live-Musik aufblühen; ein letztes Mal im Freien feiern und anstoßen, bevor die Freilichtbühne in den wohlverdienten Winterurlaub geht und dem Sommer „Goodbye“ sagt. Mit dabei sind: Vincent Hall (Pop-Folk aus Mannheim) Roxopolis (Indie-Dub aus Essen) PinkePank...

6 Bilder

Schlafkonzert in Bochum (2. Show)

Maximilian Bischoff
Maximilian Bischoff | Wattenscheid | am 22.08.2018

Bochum: Stadthalle Wattenscheid | Akku aufladen im Schlafkonzert Schlafkonzerte bieten die einmalige Gelegenheit, ein Konzert im Liegen zu genießen und dabei einschlafen zu dürfen. Das neue Konzertformat für mehr Erholung und Entspannung im Alltag wurde bereits von der AOK gefördert und erfolgreich zur Stressprävention eingesetzt. Nun kommt das Schlafkonzert erstmals nach NRW! Rund eine Stunde lang sind die Schlafkonzerte nach fünf Stationen „Abholen,...

6 Bilder

Schlafkonzert in Bochum (1. Show)

Maximilian Bischoff
Maximilian Bischoff | Wattenscheid | am 22.08.2018

Bochum: Stadthalle Wattenscheid | Akku aufladen im Schlafkonzert Schlafkonzerte bieten die einmalige Gelegenheit, ein Konzert im Liegen zu genießen und dabei einschlafen zu dürfen. Das neue Konzertformat für mehr Erholung und Entspannung im Alltag wurde bereits von der AOK gefördert und erfolgreich zur Stressprävention eingesetzt. Nun kommt das Schlafkonzert erstmals nach NRW! Rund eine Stunde lang sind die Schlafkonzerte nach fünf Stationen „Abholen,...

1 Bild

Frank Goosen im Interview: "Das Zeltfestival Ruhr ist so etwas wie Klassentreffen"

Petra Vesper
Petra Vesper | Bochum | am 16.08.2018

"Was ist da los?", fragt Frank Goosen am Samstag, 25. August, beim Zeltfestival Ruhr am Kemnader See und präsentiert sein gleichnamiges Bühnenprogramm. Der Bochumer Autor und Kabarettist nennt das ZFR inzwischen liebevoll sein zweites "Wohnzimmer" - kein Wunder, ist er doch als einer der wenigen Künstler von Beginn an beim Festival dabei. Im Stadtspiegel-Interview spricht er über die besonderen Herausforderungen, die so ein...

3 Bilder

Bücherkompass: Realsatire, Freundschaft und eine Vermisste 20

Annika Dahm
Annika Dahm | Essen-Nord | am 16.08.2018

Der Bücherkompass ist wieder da. Nach einer kleinen Auszeit habt ihr jetzt wieder jede Woche die Chance ein Buch zu gewinnen. Euch erwarten unglaubliche aber wahre Schlagzeilen aus aller Welt, ein Roman über Freundschaft, Liebe und Häuser am Meer sowie ein spannender Inspector-Lynley-Roman über ein kleines vermisstes Mädchen. Von Freundschaft und schrecklichen SchicksalsschlägenIn "Die alte Villa am Strand" geht es um drei...

2 Bilder

Mandolinen-Orchester-FIDELITAS Günnigfeld lädt ein zum CONcerto CONtrasto

Heike Kreitschmann
Heike Kreitschmann | Wattenscheid | am 15.08.2018

Bochum: Christuskirche | CONcerto         trasto Mandolinen-Orchester-FIDELITAS Günnigfeld 16. September 2018 Beginn: 17.00 Uhr Einlass: 16.30 Uhr Christuskirche Günnigfeld, Parkallee 18, 44866 Günnigfeld Eintritt frei Eine Spende wird erbeten Mitwirkende: Mandolinen-Orchester-FIDELITAS Günnigfeld unter der Leitung von Gernot Tornes landeschor nrw unter der Leitung von Dirk von der...

1 Bild

Ein edler Mensch

Peter Mohr
Peter Mohr | Wattenscheid | am 15.08.2018

Christoph Heins Roman „Verwirrnis“  Wenn die Hauptfigur eines Romans Friedeward und deren Vater Pius heißt, klingt dies zunächst einmal etwas befremdlich und ziemlich altmodisch. Und wenn der streng katholische Vater seinen Spross dann auch noch mit einem „Siebenstriemer“ auspeitscht, um ihm die Homosexualität auszutreiben, glaubt man, in eine sinistre Handlung aus grauen Vorzeiten hineingeraten zu sein. Doch...

1 Bild

Landschaften der Heimatlosigkeit

Peter Mohr
Peter Mohr | Wattenscheid | am 14.08.2018

zum 65. Geburtstag der Nobelpreisträgerin Herta Müller am 17. August Es war eine handfeste Überraschung, als der Schriftstellerin Herta Müller im Oktober 2009 der Nobelpreis für Literatur zugesprochen wurde. „Sie zeichnet mittels der Verdichtung der Poesie und Sachlichkeit der Prosa Landschaften der Heimatlosigkeit“, hieß es damals in der Begründung des Stockholmer Komitees. Die seit vielen Jahren in Berlin lebende...

1 Bild

Die Erlösung des Planeten

Peter Mohr
Peter Mohr | Wattenscheid | am 12.08.2018

Zum 85. Geburtstag des Georg-Büchner-Preisträgers Reiner Kunze am 16. August* „Die Erlösung des Planeten von der Menschheit / ist der Menschheit mitgegeben / in den Genen“, heißt es in Reiner Kunzes neuem Band mit Gedichten und Prosaminiaturen. Ungewohnt offen nimmt Kunze darin Stellung zur politischen Lage in Osteuropa. Viele Verse kreisen um das Thema Alter und Vergänglichkeit. „Selbst wenn ich keine Leser...

1 Bild

Das ungelüftete Geheimnis

Peter Mohr
Peter Mohr | Wattenscheid | am 08.08.2018

Maxim Billers Roman „Sechs Koffer“ Maxim Biller pflegt seit fast drei Jahrzehnten sein Image als „enfant terrible“ des deutschsprachigen Literaturbetriebs und inszeniert sich selbst gern als nonkonformistischer Schwimmer gegen den Strom des Zeitgeistes. Zunächst mit seiner Kolumne „100 Zeilen Hass“, später mit seinem Roman „Esra“ (2003), der wegen Verletzung von Persönlichkeitsrechten die Justiz beschäftigte und...