Stadtspiegel Gladbeck - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

"Bunte Vielfalt statt brauner Einfalt" am 6. April in der Fußgängerzone
Auch die Gladbecker SPD ruft nun zur Gegendemo auf

Gladbeck. Nun macht auch die Gladbecker SPD mobil: Für Samstag, 6. April, rufen die Genossen alle Gladbecker zur Teilnahme an der vom "Gladbecker Bündnis für Courage" organisierten Demonstration „Bunte Vielfalt statt brauner Einfalt“ ab 13 Uhr auf dem "Europaplatz" (Ecke Hoch-/Horster Straße) in der Fußgängerzone in Stadtmitte auf. Eigentliche wollte die Gladbecker SPD wollte am Samstag mit einer Innenstadtaktion ih-ren Europawahlkampf einläuten. „Dieses Vorhaben münzen wir zu Gunsten der...

  • Gladbeck
  • 29.03.19
An der Enfieldstraße in Rentfort-Nord besuchte Serap Güler die Tagespflege-Einrichtung "Haus Mevlana". Unser Foto zeigt die Staatssekretärin der Düsseldorfer Landesregierung (Mitte) gemeinsam mit Hülya Haack-Yol (rechts) vom Pflegedienst "Haack-Yol" und Müyezzen Dreessen (links), Vorsitzende des Sozialausschusses der Stadt Gladbeck.
2 Bilder

Düsseldorfer Staatssekretärin Güler informierte sich vor Ort
Hoher Besuch im "Haus Mevlana" im Gladbecker Norden

Rentfort-Nord. Hoher Besuch in Rentfort-Nord: An der Enfieldstraße besuchte mit Serap Güler die Staatssekretärin für Integration im "Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration" der Düsseldorfer Landesregierung die Tagespflege-Einrichtung "Haus Mevlana". "Haus Mevlana" gehört zum "Pflegezentrum Haack-Yol", das von Hülya Haack-Yol geleitet wird. Betreut werden im "Haus Mevlana" täglich von 8.30 bis 16 Uhr im Durchschnitt 17 Personen, die meisten davon stammen aus in Gladbeck...

  • Gladbeck
  • 28.03.19
Max Adelmann, Sprecher des Anti-Rechts-Bündnisses "Essen stellt sich quer", wird auf Einladung der LINKEN am Samstag, 6. April, ab 14 Uhr über die aktuelle Entwicklung in der rechtsextremen Szene im Ruhrgebiet berichten.

DIE LINKE lädt Kenner der rechte Szene im Ruhrgebiet als Referenten ein
Eine Gegen-Demo der anderen Art in Gladbeck-Mitte

Gladbeck. Über neuere Entwicklungen in der rechtsextremen Szene im Ruhrgebiet und drumherum - Gruppen, Organisationen und deren Verbindungen - wird auf Einladung der Gladbecker LINKEN der 62jährige Essener Max Adelmann referieren. Der parteilose Adelmann engagiert sich seit neun Jahren im Anti-Rechts-Bündnis "Essen stellt sich quer", ist seit 2014 der Sprecher des Bündnisses und gilt als profunder Kenner der rechten Szene des Ruhrgebietes. Und Adelmann warnt: "Die Lage ist gefährlicher...

  • Gladbeck
  • 28.03.19
  •  1
Das Treffen im Umfeld einer Veranstaltung der SPD-Landtagsfraktion nutzte SPD-Ratsherr Volker Musiol und stellvertretender Vorsitzender des städtischen Jugendhilfeausschusses, um Franziska Giffey (Bundesministerin für Familien, Senioren, Frauen und Jugend) zu einem Besuch nach Gladbeck einzuladen.

SPD-Ratsherr Musiol sprach Einladung aus
Kommt Ministerin Giffey nach Gladbeck?

Gladbeck. Darf sich Gladbeck in absehbarer Zeit auf einen Besuch von Franziska Giffey freuen? Eine entsprechende Einladung liegt der Bundesmisterin für Familien, Senioren, Frauen und Jugend jedenfalls vor. Ausgesprochen hat diese Einladung Volker Musiol (SPD-Ratsherr und stellvertretender Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses der Stadt Gladbeck). Musiol kam mit Franziska Giffey am Rande der Veranstaltung "Damit es jedes Kind packt" ins Gespräch. Die Ministein hielt dort ein überzeugens...

  • Gladbeck
  • 28.03.19
Die 80 Meter in die Höhe schießende Wasserfontäne wäre zweifelsohne eine tolle "Landmarke" für die Mottbruchhalde in Brauck. Foto: Braczko
2 Bilder

Vielbeachtete Bürgerversammlung der Gladbecker LINKE
Alles dreht sich ums Windrad auf der Mottbruchhalde

Text und Fotos: Peter Braczko Gladbeck. Das vom Kreis Recklinghausen bereits genehmigte Windrad auf der Braucker Mottbruchhalde sorgt in Gladbeck weiter für Diskussionen und heftige Kritik. Auf Informationen setzte nun die "LINKE", lud zu einer "Bürgerversammlung" in ihre Fraktionsbüro "Mittendrin" an der Lambertistraße ein. Und hier wurde dann wahrlich "Klartext" geredet. Das erste Argument, das nach Meinung der Kritiker gegen die Errichtung eines Windrades ist die Tatsache, das die...

  • Gladbeck
  • 25.03.19
  •  4
  •  2

"Live-Streaming" aus dem Gladbecker Rathaus
Angst vor Öffentlichkeit?

Wohl kaum eine Chance auf Erfolg hat der Antrag der "DSL-Fraktion", die einen erneuten Anlauf unternimmt, Sitzungen des Gladbecker Stadtrates als so genanntes "Live-Streaming" zeitnah zu übertragen. Allen voran die SPD spricht sich gegen die Nutzung der modernen Technik aus, aber auch bei der CDU stößt der Vorschlag scheinbar auf wenig Gegenliebe. Als Gegenargumente nannte der SPD-Fraktionsvorsitzende Michael Hübner die hohen Kosten und verwies gleichzeitig auf die Erfahrungen im...

  • Gladbeck
  • 22.03.19
  •  3

DSL: Digitalkonzept für die Schulen in Gladbeck

Darüber will die DSL Ratsfraktion (FDP und Piraten) Antworten vom Schul-Ausschuss unter TOP 10 erhalten. Das Konzept der Verwaltung hierzu interessiert die Gladbecker Bürger. Die Sitzung findet am 25.03.2019 in der Lambertischule statt. Der Weg für Investitionen des Bundes hin zur Digitalisierung von Deutschlands Schulen ist frei. Über die dafür nötige Grundgesetzänderung sind sich Bund und Länder nun einig.

  • Gladbeck
  • 21.03.19
So sahen die Pläne für die "Braucker Alpen" im Jahr 2016 aus. Auch die Mottbruchhalde war noch Bestandteil der Pläne. Bekanntlich hat sich die Sachlage aber deutlich verändert, denn der Kreis erteilte die Erlaubnis zur Errichtung eines großen Windrades.

"Bürgerforum" bittet alle Gladbecker um Unterstützung
Kampagne für die "Haldenwelt" läuft

Brauck. In die nächste entscheidende Phase getreten ist die Kampagne zur Durchsetzung der Gladbecker „Haldenwelt“: Koordiniert durch das "Bürgerforum Gladbeck" haben jetzt mehrere besonders stark betroffene Bürger begründete Widersprüche gegen die Genehmigung einer Windkraftanlage auf der Mottbruchhalde durch den Recklinghäuser Landrat eingelegt. Darüber hinaus beantragen die Beschwerdeführer beim Verwaltungsgericht Gelsenkirchen gegen den vom Kreis ermöglichten sofortigen Arbeitsbeginn für das...

  • Gladbeck
  • 21.03.19
  •  1

DSL begrüßt eBike-Ladestation

Die DSL-Ratsfraktion - bestehend aus Freien Demokraten und Piraten - begrüßt die neue eBike-Ladestation vor dem DSL-Fraktionsbüro in der Gladbecker Fußgängerzone ausdrücklich und hofft auf intensive Nutzung nicht nur durch heimische E-Bike-Fahrer. Schließlich bedeutet das auch einen Beitrag zum Klimaschutz.

  • Gladbeck
  • 21.03.19
2 Bilder

DSL begrüßt eBike-Ladestation

Die DSL-Ratsfraktion - bestehend aus Freien Demokraten und Piraten - begrüßt die neue eBike-Ladestation vor dem DSL-Fraktionsbüro in der Gladbecker Fußgängerzone ausdrücklich und hofft auf intensive Nutzung nicht nur durch heimische E-Bike-Fahrer. Schließlich bedeutet das auch einen Beitrag zum Klimaschutz.

  • Gladbeck
  • 21.03.19
Gute Laune beim offiziellen Abrissstart der Zweckeler Siedlung "Schlägel & Eisen". Obiges Foto zeigt von links nach rechts Jörg Hetkamp (Architekt) und die drei Investoren Clemens Klöpper, Sebastian Zielinski sowie Rolf Klinkhammer gemeinsam mit Bürgermeister Ulrich Roland, Stadtbaurat Dr. Volker Kreutzer und den städtischen Wirtschaftsförderer Peter Breßer-Barnebeck.

Schrottsiedlung "Schlägel & Eisen" macht Platz für Neues
Der Abriss der Ruinen im Gladbecker Norden läuft auf Hochtouren

Zweckel. Schon seit Wochen sind die Abrissbagger im Einsatz, doch erst seit wenigen Tagen laufen die Arbeit so richtig auf Hochtouren: Die Ruinen der ehemaligen Siedlung "Schlägel & Eisen" am Nordrand von Zweckel müssen weichen, machen Platz für neuen Wohnraum und ein Seniorenzentrum. Die Pläne der Investorengemeinschaft, die "Schlägel & Eisen Projekt GmbH, Borken", klingen ehrgeizig, doch Rolf Klinkhammer, Sebastian Zielinski und Clemens Köpper zeigen sich äußerst zuversichtlich....

  • Gladbeck
  • 19.03.19
Gladbecker, die sich für die Teilnahme am Projekt "InnovationCity" entscheiden, können mit finanziellen Hilfen rechnen.

"InnovationCity" in Rentfort-Nord und Stadtmitte
Stadt Gladbeck informiert über Fördermöglichkeiten

Gladbeck. Die Frage „Welche Fördermöglichkeiten gibt es in den InnovationCity-Quartieren Rentfort-Nord und Stadtmitte?“ steht im Mittelpunkt gleich mehrerer Info-Vorträge, zu denen die Stadt Gladbeck am Mittwoch, 20. März, ins Erdgeschoss des Neuen Rathauses am Willy-Brandt-Platz einlädt. Ab 18 Uhr stellen die Mitarbeiter des "Quartiersbüro Stadtmitte" und das "Team InnovationCity" der Umweltabteilung verschiedene Inhalte zu Gebäudesanierung und Wohnumfeldgestaltung...

  • Gladbeck
  • 19.03.19

Viele Gladbecker fordern "bezahlbaren Wohnraum"
Nicht zum "Nulltarif" zu haben!

Der Mietwohnungsmarkt in Gladbeck ist im Vergleich zu anderen Städten als "entspannt" zu bezeichnen. Zumal sich die zu zahlenden Mieten in Grenzen halten. Gleichwohl gibt es immer wieder Forderungen nach neuen Mietwohnungen. Tatsächlich laufen an gleich mehreren Stellen im Stadtgebiet schon die Bauarbeiten für neuen Miet-Wohnraum. Das ist gut für Wohnungssuchende. Aber ob auch der Wunsch nach "bezahlbarem Wohnraum" in Erfüllung geht? "Bezahlbar" ist nämlich ein dehnbarer Begriff. Manche...

  • Gladbeck
  • 19.03.19

DSL-Ratsfraktion: Digitalkonzept für die Schulen in Gladbeck

Der Weg für Investitionen des Bundes hin zur Digitalisierung von Deutschlands Schulen ist frei. Über die dafür nötige Grundgesetz-Änderung sind sich Bund und Länder nun einig. Der Schulausschuss befasst sich am 25.03.2019 nach unserem Antrag der DSL-Ratsfraktion (FDP u. Piraten) mit der Umsetzung des Digitalpakts, damit dieser noch in diesem Jahr starten kann.

  • Gladbeck
  • 15.03.19
3 Bilder

DSL-Ratsfraktion: Digitalkonzept für die Schulen in Gladbeck

Der Weg für Investitionen des Bundes hin zur Digitalisierung von Deutschlands Schulen ist frei. Über die dafür nötige Grundgesetz-Änderung sind sich Bund und Länder nun einig. Der Schulausschuss befasst sich am 25.03.2019 nach unserem Antrag der DSL-Ratsfraktion (FDP u. Piraten) mit der Umsetzung des Digitalpakts, damit dieser noch in diesem Jahr starten kann.

  • Gladbeck
  • 15.03.19

Völlig unnötige "Arbeitsbeschaffungsmaßnahme"
Machen solche Anfragen wirklich Sinn?

Nahezu täglich gehen im Gladbecker Rathaus Anfragen der im Stadtrat vertretenen Parteien betreffs der unterschiedlichsten Themen ein. Manchmal fragt man sich aber nach dem Sinn derartiger Anfragen. So hat jetzt die "DSL-Ratsfraktion", zu der sich die FDP und Piraten zusammengetan haben, um Fraktionsstatus zu erlangen, eine Anfrage zum Thema "Umsetzung Notfallsanitätergesetz" eingereicht. Sechs Punkte/Fragen umfasst das eineinhalbseitige Schriftstück. Eine Anfrage, die sich die...

  • Gladbeck
  • 15.03.19
Verspricht der Stadt Gladbeck die Unterstützung seiner Partei bei der Lösung des Problems "Trinkerszene in der Stadtmitte": Peter Rademacher, Vorsitzender der CDU-Fraktion.

KOD und Polizei sollen an "Brennpunkten" eingesetzt werden
Gladbecker CDU will gegen Trinkerszene vorgehen

Gladbeck. Die Ankündigung der Gladbecker Stadtspitze, bei der nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses den Punkt "Alkoholgenuss und Zusammenkünfte alkoholisierter Personen an der oberen Hochstraße" auf die Tagesordnung zu setzen, wird von der CDU-Fraktion ausdrücklich begrüßt. "Ziel muss es sein, die Anwohner, Kunden und Geschäftsleute im Bereich der oberen Hochstraße vor der Belästigung durch öffentlich und intensiv Alkohol konsumierende Personen zu schützen" , lässt...

  • Gladbeck
  • 15.03.19
  •  3
Die ehemalige "Markuskirche" an der Bülser Straße in Gladbeck-Ost war über viele Jahre hinweg die Heimat des "Martin-Luther-Forums". Seit dem Ende des Forums steht das Gebäude leer und nun ist der Streit zwischen CDU und SPD um die Folgenutzung neu entbrannt.

Streit um Folgenutzung der ehemaligen "Markuskirche" ist wieder neu entbrannt
Gladbecker CDU wirft der SPD "Armutszeugnis" vor

Streit um ehemaliges "Martin-Luther-Forum" Gladbeck-Ost. Bei den Gladbecker Christdemkraten herrscht "völliges Unverständnis". Grund hierfür ist nach Angaben der CDU die Weigerung der SPD, im städtischen Kulturausschuss die Folgenutzung der ehemaligen Markuskirche an der Bülser Straße in Gladbeck zu beraten. Seit September 2018 stehe die Immobilie leer, beklagt sich Andeas Wilmes, CDU-Sprecher im Kulturausschuss. Dabei habe die Verwaltung der Stadt Gladbeck noch 2008 rund 800.000 Euro...

  • Gladbeck
  • 14.03.19
  •  2
Die vom Kreis genehmigte Windenergieanlage auf dem Plateau der "Mottbruchhalde" sorgt weiter für Diskussionen.

Standort sorgt weiterhin für Kritik und heftige Diskussionen
Gladbecker LINKE lädt zum Info-Abend zum Thema "Windrad" ein

Brauck. Für anhaltende Diskussionen sorgt das geplant Windrad auf der Mottbruchhalde in Brauck. Genannte Halde ist bekanntlich Bestandteil der so genannten "Braucker Alpen", für die seit Jahren Planungen für ein neues Naherholungsgebiet laufen. Hinzu kommt, dass im Jahr 2027 die "Internationale Gartenausstellung" (IGA) im Ruhrgebiet stattfindet, verbunden mit der Möglichkeit, das ehemalige Industrielandschaften für die Bürger neu entwickelt werden können. Für die Gladbecker LINKE steht fest,...

  • Gladbeck
  • 14.03.19

Die Grünen werden immer verrückter:
Die Grüne Apokalypse ist nah:

Deutsche Bürger sollen laut den Grünen nur noch dreimal im Jahr Fliegen dürfen. Alles was Grüne Politiker in Deutschland Fordern verteuert ständig das Leben der Bundesbürger. Das Neuste der Grünen: Bundestagsabgeordnete Dieter Janecek (42) von den Grünen will nun die „Lust-Vielfliegerei“ der Deutschen durch drastische Flugpreiserhöhungen stoppen. Diese Katastrophalen Grünen Umweltaktivisten sind einfach gegen alles, was wollen die Grünen den Bürgern noch alles Vorschreiben. Kaum eine...

  • Gladbeck
  • 11.03.19
  •  1
  •  1
3 Bilder

Stralsunder Straße - Planungsbeschluss Kanalbau und Straßenerneuerung

Die Kanal- und Straßenerneuerungsmaßnahme Stralsunder Straße ist TOP 10 der Sitzung des Stadtplanungsausschusses am 14.03.2019 um 16 Uhr im Bildungs- und Begegnungszentrum Roßheidestraße 40. Details zu diesem Punkt können auf der Internetseite der Stadt Gladbeck - www.gladbeck.de - abgerufen werden mit den Unterpunkten Rathaus & Politik, Politik, Rats-Info, Sitzung 14.03.2019, TOP 10 Vorlage und 4 Anlagen. TOP 6 befasst sich auch wieder mit der Mottbruchhalde mit einer 42-seitigen...

  • Gladbeck
  • 10.03.19
  •  1
Nach der Einstellung des Verfahrens durch das Münsteraner Oberverwaltungsgericht sieht sich die Stadt Gladbeck in ihrer ablehnenden Haltung zum Thema "Windrad-Standort Mottbruchhalde" bestätigt.

Stadt Gladbeck sieht sich durch Urteil in ihrer Haltung bestätigt
Oberverwaltungsgericht stellte Verfahren "Windräder" ein

Brauck. Im Rathaus am Willy-Brandt-Platz ging vor wenigen Tagen die Information ein, wonach das Oberverwaltungsgericht Münster das Verfahren zu den ursprünglich zwei von der Steag beantragten Windrädern auf der Mottbruch-Halde eingestellt hat. Begründet wird die Einstellung des Verfahrens damit, dass die Steag nun „nur“ noch ein großes statt der ursprünglich beantragten zwei etwas kleineren Windräder bauen wolle. Damit sei das Urteil des Verwaltungsgerichtes vom 11. Mai 2017, auf das...

  • Gladbeck
  • 10.03.19
Mit dem Thema "Trinkerszene" werden sich nun auch die Politiker der Gladbecker Parteien beschäftigen.

"Trinkerszene" beschäftigt nun aber auch die Politik
Ein "Alkoholverbot" ist laut Stadt Gladbeck rechtlich nicht möglich

Gladbeck. Die Reaktion aus dem Rathaus kam prompt: Nach dem Bekanntwerden der Bürgerbeschwerden betreffs der "Trinkerszene" im Bereich Oberhof/Kolpingstraße in Stadtmitte, teilte die Stadt Gladbeck mit, dass der Punkt "Trinkerszene" Bestandteil der Tagesordnung der nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Montag, 1. April, sein werde. Bekanntlich würden sich auch in Gladbeck, genau wie in vielen anderen Städten, gerade an warmen Tagen immer wieder Menschengruppen treffen und...

  • Gladbeck
  • 09.03.19
  •  2

Beiträge zu Politik aus