Stadtspiegel Gladbeck - Wirtschaft

Beiträge zur Rubrik Wirtschaft

Servieren in Corona-Zeiten: Ohne Hygiene- und Abstandsregeln geht nichts in der Gastronomie. Daher sollten Gäste beim Restaurantbesuch Geduld mitbringen, meint die Gewerkschaft NGG.

Wirte hoffen auf viele Gäste: "Jetzt zählt jedes Bier!"
Auch in Gladbeck sind die Restaurants und Kneipen wieder geöffnet

Die Corona-Maßnahmen werden immer weiter gelockert. Und so sind nun auch in Gladbecker wieder Restaurants und Kneipen am Start – doch in Zeiten der Pandemie ist die Geduld der Gäste gefragt. Darauf weist die Gewerkschaft "Nahrung-Genuss-Gaststätten" (NGG) hin: „Wirte und Kellner freuen sich nach extrem harten Wochen auf Kundschaft. Jetzt zählt jedes getrunkene Bier“, führt NGG-Gewerkschaftssekretär Adnan Kandemir aus. Mit Blick auf Abstands- und Hygieneregeln werde der Restaurantbesuch...

  • Gladbeck
  • 19.05.20
  •  1
Über eine Gesamtspende von mehr als 3.000 Euro der Sparkasse konnten sich jetzt mehrere Gladbecker Senioreneinrichtungen freuen. Das Geld wird unter anderem für den Kauf von Tablets Verwendung finden.

Sparkasse Gladbeck stellt mehr als 3.000 Euro zur Verfügung
Tablets helfen gegen Corona-Einsamkeit

Auch viele Gladbecker Bürger sowie heimische Institutionen gehen in Corona-Zeiten neue Wege. So gelten zum Beispiel für Senioreneinrichtungen umfangreiche Besuchseinschränkungen. Damit die Bewohner trotzdem Kontakt mit ihren Familien und Freunden aufnehmen können, werden in den Gladbecker Einrichtungen jetzt Tablets angeboten, darüber hinaus aber auch Räume für Besuche oder Besucherkabinen eingerichtet. Die dazu notwendige Technik, wie zum Beispiel Tablets oder Anschaffungen für...

  • Gladbeck
  • 18.05.20
Anzeige
Ein Anblick an den man sich in Zukunft gewöhnen wird: Geschäftsleute, Personal und Kunden mit Schutzmasken, wie auf diesem Foto Rainer Heil, Inhaber von Optik Groß-Blotekamp. Foto: Pieper
2 Bilder

Optik Groß-Blotekamp versorgt unter erhöhten Hygienemaßnahmen
Versorgung gesichert

Nach nunmehr 6 Wochen im Dornröschenschlaf, erwacht die Gladbecker Innenstadt langsam wieder zum Leben. Man trifft fast nur Menschen, die ihre wichtigsten Besorgungen erledigen und zur Arbeit unterwegs sind - die meisten wie vorgeschrieben mit Mund-Nasenschutz. Die Gladbecker Bürger verhalten sich sehr diszipliniert. In dieser so schweren Zeit sind Maßnahmen unabdingbar. Doch was ist nun wenn einer Kassiererin oder jemandem, der im Gesundheitswesen arbeitet, oder auch allen anderen...

  • Gladbeck
  • 11.05.20
  •  1
Alle Hände voll zu tun: Trotz Corona verzeichnet die Baubranche volle Auftragsbücher und solide Umsätze. Jetzt profitieren auch die Handwerker. Im April ist der Mindestlohn für Maurer & Co. gestiegen.

12,55 Euro ist neues Lohn-Minimum für Bauarbeiter
Mehr Geld auf dem Bau

Maurer mit mehr Mindestlohn: Für die rund 6.200 Bauarbeiter im Kreis Recklinghausen gilt eine neue Lohnuntergrenze. Keiner, der in der Branche arbeitet, darf weniger als 12,55 Euro verdienen – 35 Cent mehr als bisher. Das macht ein Plus von rund 60 Euro am Monatsende. Wer als Geselle oder angelernte Kraft fachliches Know-how mitbringt, der hat sogar Anspruch auf 15,40 Euro (plus 20 Cent). Das teilt die IG BAU Emscher-Lippe-Aa mit. Die Gewerkschaft rät den Beschäftigten deshalb, den letzten...

  • Gladbeck
  • 11.05.20
Voraussichtlich ab Anfang Mai werden sich auch die Gladbecker Friseure wieder um die Haarmode ihrer Kunden kümmern dürfen. Ohne Termin geht in den meisten Salons aber wohl nichts.

Wer hätte das vor ein paar Wochen gedacht?
Soooo wichtig sind die Friseure für die Gladbecker

Wenn es so läuft wie vorgesehen, werden in gut einer Woche ab dem 4. beziehungsweise 5. Mai auch in Gladbeck die Friseure wieder ihrem Handwerk nachgehen können. Die Corona-Auflagen, die in den Salons erfüllt werden müssen, sind aber gewaltig und dürften auch so manchen Euro kosten. Strenge Kontrollen wurden bereits angekündigt. Der Wunsch der Menschen, endlich wieder eine Fachkraft an ihre Haare heranzulassen, scheint jedenfalls gigantisch zu sein, weshalb viele Betriebe schon komplett eine...

  • Gladbeck
  • 25.04.20
  •  1
Die Förderung für betroffene Selbstständige und Betriebe wird stark nachgefragt: Über 1200 Anträge gingen allein aus Gladbeck ein.

Corona-Hilfe wird stark nachgefragt
Gladbeck: 1258 Anträge auf Soforthilfe

Um den Schaden für Solo-Selbstständige und Kleinstunternehmen in Folge der Corona-Krise abzufedern, hat der Bund ein Soforthilfeprogramm aufgelegt. Die Landesregierung hat beschlossen, das Angebot des Bundes 1:1 an die Zielgruppen weiterzureichen und dabei zusätzlich den Kreis der angesprochenen Unternehmen noch um die Gruppe der Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten zu erweitern. Die Nachfrage ist riesig. Bislang gingen bei der Bezirksregierung 11.081 Anträge aus dem Kreis Recklinghausen...

  • Gladbeck
  • 20.04.20
NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart kündigte heute in Düsseldorf die Wiederaufnahme der Soforthilfe-Auszahlungen ab Montag an. Foto: Land NRW/W. Meyer-Piehl

NRW-Wirtschaftsministerium stellt Anträge auf Soforthilfe erneut online
Soforthilfe soll ab Montag wieder ausgezahlt werden

Seit dem heutigen Freitagmittag kann die Corona-Soforthilfe wieder online beantragt werden. Das NRW-Wirtschaftsministerium hatte die Seite nach Betrugsversuchen in den letzten Tagen vom Netz genommen. Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart kündigte in einer Presserunde die Wiederaufnahme der Auszahlungen ab Montag, 20. April, an. Das Ministerium hatte das Verfahren am Gründonnerstag gestoppt, nachdem Betrüger versucht hatten, auf gefälschten Seiten Daten der Antragsteller abzufischen, um die...

  • Essen-Süd
  • 17.04.20
  •  1
Ab Freitag geht es mit der Corona-Soforthilfe weiter. Das sagte NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) heute in Düsseldorf. Foto: Land NRW / W. Meyer-Piehl

Nach Stopp wegen Betrug mit gefälschten Web-Seiten
Ab Freitag gibt es wieder Corona-Soforthilfe

Ab Freitag dieser Woche (17.4.) will das Land NRW die Online-Anträge auf Soforthilfe für Kleinstbetriebe und Freiberufler wieder ins Netz stellen. Das sagte Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart am Dienstag  in Düsseldorf. Nach Betrugsversuchen mit gefälschten Antragsseiten hatte das Wirtschaftsministerium das Hilfsprogramm letzten Donnerstag vorerst gestoppt. Jetzt müsse die Hilfe schnell wieder aufgenommen werden, sagte Pinkwart: "Die Wirtschaft braucht schnelle Hilfe. Rund 14 Prozent der...

  • Essen-Süd
  • 14.04.20

Update: NRW stoppt Zahlung der Corona-Soforthilfe für Solo-Selbständige und Kleinstbetriebe
Betrüger stellten gefälschte Antragsformulare ins Netz

Das ist bitter für alle Selbständigen und Kleinstbetriebe, die jetzt dringend auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind: Die Zahlung der NRW-Soforthilfe wird sofort gestoppt. Das hat das NRW-Wirtschaftsministerium am Mittwochabend entschieden, nachdem Betrüger gefälschte Webseiten mit Antragsformularen ins Netz gestellt hatten. Diese Seiten waren in den Suchergebnissen prominent platziert. Ermittlungen des Landeskriminalamtes zufolge wurden mit den gefälschten Antragsformularen Daten...

  • Essen-Süd
  • 09.04.20
  •  4
"Soforthilfen werden ab heute ausgezahlt". Das gab NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart heute in Düsseldorf bekannt. Foto: Land NRW/F. Wiedemeier

Corona-Krise: Bereits 320.000 Kleinunternehmen in NRW haben Antrag auf Soforthilfe gestellt
Ab heute wird ausgezahlt

Seit sechs Tagen können von der Corona-Krise betroffene Kleinunternehmen und Freiberufler Soforthilfen von Land und Bund beantragen. 320.000 Anträge wurden laut Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) bereits gestellt, 300.000 bewilligt. Seit dem heutigen Donnerstag werden die ersten Gelder (bis maximal 25 Tsd Euro) ausgezahlt. Das gab Pinkwart am Vormittag in Düsseldorf bekannt. "Wir wollten schnell und unbürokratisch sein, das ist uns auch gelungen", zog der Minister Zwischenbilanz....

  • Essen-Süd
  • 02.04.20
  •  4
Der südliche Gewerbepark aus der Luft im Jahre 2012. Dieser Teil markiert den einstigen Holzplatz der Zeche Mathias Stinnes 3/4, der von 1871 bis 1973 in Betrieb war.
4 Bilder

RAG Montan Immobilien meldet Ausverkauf
Gewerbepark Gladbeck-Brauck nun komplett vermarktet

Das rund 30 Hektar große ehemalige Bergbau-Areal im Süden der Stadt ist komplett vermarktet: Die RAG Montan Immobilien hat die letzten freien Grundstücke im Gewerbepark Gladbeck-Brauck verkauft. Vier entsprechende Kaufverträge wurden von Dezember 2019 bis Ende Januar 2020 beurkundet. Das letzte Grundstück von ca. 3.000 Quadratmetern veräußerte die RAG Montan Immobilien im Januar an das Unternehmen Jordan Anlagen & Grund GmbH & Co.KG aus Herten. Sie beabsichtigt dort die Ansiedlung...

  • Gladbeck
  • 01.04.20
Bereits 470.000 Unternehmen haben bei der Bundesagentur für Arbeit eine Anzeige auf Kurzarbeit gestellt. Diese wird durch umfangreiche Rücklagen finanziert.

Bundesagentur für Arbeit und Bundesregierung spannen Rettungsschirm
26 Milliarden Euro für Kurzarbeit

14.351 Menschen sind in Nordrhein-Westfalen nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) mittlerweile (Stand: 1. April, 8.15 Uhr) am hochansteckenden Caronavirus (COVID-19) erkrankt. Das neuartige Virus legt derzeit nicht nur das öffentliche Leben lahm, sondern stürzt auch die Wirtschaft in eine tiefe Krise. Die Folge: 470.000 Unternehmen meldeten bis Samstag für ihre Beschäftigten Kurzarbeit an. Alleine 96.000 Unternehmen davon kommen aus Nordrhein-Westfalen. Wie viele es noch werden, ist...

  • Oberhausen
  • 01.04.20
  •  14
Das Team um Niko Lepp (links) ist aufeinander eingespielt und erledigt alle Lackier- und Karrosseriearbeiten zur vollsten Zufriedenheit der Kunden.Foto: Pieper
2 Bilder

Autolackiererei Lepp hilft schnell, günstig und zuverlässig
Lack ab? Kein Problem!

Seit über 10 Jahren ist das Unternehmen Autolackiererei Lepp an der Haldenstraße 11 in Gladbeck-Rentfort kompetenter Ansprechpartner für Autolackierungen, Smart Repair, Unfallinstandsetzung, Autokosmetik sowie Sonderlackierungen. Zum Service zählen neben der Erfüllung aller Lackierungswünsche der Kunden Lackierungen von kleinen und großen Schäden, Karosseriearbeiten, Beseitigung von Hagelschäden, Parkdellenentfernung, Kunststoffreparaturen, Aufbereitung für Leasingrückläufer,...

  • Gladbeck
  • 31.03.20
Verstärkt auf die Möglichkeiten moderner Kommunikationstechnik bauen ab sofort viele Gladbecker Ärzte. So können Patienten nun "Videosprechstunden" in Anspruch nehmen.

Patienten können Besuche und Wartezeiten in den Praxen vermeiden
Gladbecker Ärzte setzen bei ihren Sprechstunden auf moderne Video-Technik

Verstärkt auf den Einsatz moderner Kommunikationstechnik bauen ab sofort viele Ärzte in Gladbeck. Denn in Zeiten der Coronakrise sollten Patienten - grundsätzlich - nur bei nicht verschiebbaren oder auch (Notfall)-Terminen eine Arztpraxis aufsuchen. In vielen Fällen lässt sich der persönliche Arzt-Patienten-Kontakt künftig auch im Rahmen einer Videosprechstunde durchführen. Der Verein "Gladbecker Ärztenetz" (GLA-Net e. V.) hat bereits in den vergangenen Tagen zahlreiche Gladbecker Arztpraxen...

  • Gladbeck
  • 30.03.20
Die über das gesamte Stadtgebiet zur Verfügung stehenden Geldautomaten der Sparkasse können natürlich auch zu Corona-Zeiten genutzt werden. Dabei sind aber auch die allgemein geltenden Schutzvorgaben einzuhalten.

Corona-Risiko für Kunden als auch Mitarbeiter zusätzlich senken
Sparkasse Gladbeck empfiehlt bargeld-/kontaktloses Zahlen

Schon vor einigen einigen Wochen hat die Sparkasse Gladbeck diverse Maßnahmen getroffen, um ihre Kunden als auch die eigenen Mitarbeiter bestmöglich vor der Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen. Zum anstehenden Monatswechsel – dem sogenannten Ultimo – ist das Kundenaufkommen in der Regel sehr hoch. „Um eine Schlangenbildung – insbesondere an den Geldautomaten – zu vermeiden, werden wir ab Montag an den Eingängen zu unseren Geschäftsstellen Maßnahmen zur Steuerung der Kundenströme...

  • Gladbeck
  • 27.03.20
NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart sagte kleinen NRW-Unternehmen am Dienstag schnelle und unbürokratische Hilfe zu. Foto: Land NRW/F. Wiedemeier

Drei von vier Kleinunternehmen in Not: NRW zahlt ab nächste Woche Soforthilfen aus
Ab Freitag bis 25.000 Euro digital beantragen

Zehntausende Betriebe mussten in den letzten Tagen auf Anordnung schließen, viele weitere Unternehmen haben massive wirtschaftliche Einbußen. Jetzt will das Land NRW Betroffenen jetzt schnell und unbürokratisch helfen - Anträge können ab Freitag digital gestellt werden. Vor allem Kleinstfirmen, Solo-Selbständige und Freiberufler leiden unter der Corona-bedingten Krise. Ihnen versprach NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) am Dienstagmittag schnelle und einfach zu beantragende...

  • Essen-Süd
  • 25.03.20
  •  9
Viel zu tun: Lieferdienste sind in der Coronakrise so gefragt wie nie zuvor. (Symbolfoto)

Gewerbe in der Coronakrise
Jetzt wird geliefert

Corona-Krise macht örtliche Betriebe erfinderisch: Wenn der Kunde nicht zum Laden kommt, kommt der Laden zum Kunden. Viele örtliche Geschäftsleute bieten in der Krise zum ersten Mal Lieferdienste an, andere bauen ihre Angebote weiter aus. von Oliver Borgwardt Die Regeln in der Coronakrise sind unmissverständlich: Wer keine systemrelevante Arbeit leistet, soll möglichst zuhause bleiben. Die Innenstädte sind verwaist, Gastronomiebetriebe und die meisten Einzelhändler haben geschlossen....

  • Gladbeck
  • 24.03.20
  •  1

In einer schlimmen Zeit einfach mal was schönes tun.

Heute morgen habe ich spontan einfach mal im lokalen REWE für jeden Mitarbeiter eine Rose abgegeben. Natürlich mit Handschuhen und nötigen Abstand. Liebe Leute, Ihr gehört auch zu denen, die in dieser Zeit Hochachtung und Respekt verdienen. Passt auf Euch auf und bleibt gesund.

  • Gladbeck
  • 20.03.20
  •  2
  •  1

Ist nun auch das Corona-Virus im Ruhrgebiet angekommen?
Zwei neue Corona – Verdachtsfälle nun auch in Duisburg:

Zwei neue Corona – Verdachtsfälle nun auch in Duisburg: So wie es aussieht ist das Corona - Virus wahrscheinlich nun auch endgültig im Ruhrgebiet angekommen. Radio Duisburg meldet auf ihrer HP das 2 Verdachtsfälle vorliegen. Es handelt sich um ein Ehepaar das in Italien war und nun nach Duisburg zurückgekehrt ist. Beide liegen im evangelischen Krankenhaus in Duisburg - Fahrn auf der Isolierstation. Das genaue Testergebnis soll es spätestens morgen früh geben. Man kann nur hoffen das es...

  • Gladbeck
  • 27.02.20
Auch im Jahr 2020 wird die Neuinstallation von Photovoltaik-Anlagen in Gladbeck finanziell gefördert.

Gladbeck gehört zu den Pilotkommunen im Ruhrgebiet
Neue Photovoltaikanlagen werden gefördert

Als eine von 15 Pilotkommunen beteiligt sich die Stadt Gladbeck an der Ausbau-Initiative "Solarmetropole Ruhr" des Regionalverbandes Ruhr (RVR), um auf diesem Wege den Klimaschutz in der Region weiter zu stärken. Dabei ist die Förderung neuer Photovoltaikanlagen einer der Schwerpunkte. Schon in 2019 stellte der RVR einen Fördertopf zur Verfügung, der es ermöglichte, dass in Gladbeck schon zehn Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von insgesamt 75 Kilowatt-Peak (KwP) eine Förderzusage...

  • Gladbeck
  • 25.02.20
Anzeige
Seit vielen Jahren kann sich Firmenchef Andreas Jonuscheit (3. von rechts) auf sein Mitarbeiterteam verlassen. Unser Foto zeigt Jonuscheit gemeinsam mit seiner Mannschaft, zu der aktuell  (vordere Reihe von links) Oliver Schwane, Angelique Brandt und Magdalena Sontopski sowie (hintere Reihe von links) Manfred Gohrband, Nils Dusza und Ibrahim Abo-Aldar gehören.

Gladbecker Traditonsunternehmen punktet mit Fachwissen und Service
Für moderne Bürotechnik gibt es die Experten von Jonuscheit

Da wo vor Jahren noch simple Registrierkassen standen, ist heute hochmoderne computergestüzte Kassentechnik im Einsatz. Und da, wo einst Schreibmaschinentasten laut klappernd von emsiger Tätigkeit zeugten, huschen heute Finger schnell über flache Computer-Tastaturen, der geschriebene Text in Echtzeit auf dem Bildschirm am Arbeitsplatz erscheint. Wie wohl noch niemals zuvor hat moderne Technik den Alltag der Menschen so rasant verändert wie heute. Aber wie das so mit High-Tech ist: Wenn dann...

  • Gladbeck
  • 18.02.20
Offensichtlich schon konkrete Züge besitzen die Pläne zum Zusammenschluss der "Volksbank Ruhr Mitte" und der "Volksbank Rhein-Ruhr".

Auch Gladbecker Mitglieder und Kunden wären betroffen
Ruhrgebiets-Volksbanken planen Mega-Fusion

Entscheidung soll noch vor den Osterferien fallen Gladbeck/Ruhrgebiet. Das könnte eine der größten Fusionen auf dem heimischen Banken-Sektor werden: Mit der Volksbank Ruhr Mitte eG und der Volksbank Rhein-Ruhr eG prüfen zwei der größten Volksbanken des Ruhrgebiets einen möglichen Zusammenschluss. Nach Angaben der beteiligten Geldinstitute befinden sich derzeit Aufsichtsratsvorsitzende und Vorstandsmitglieder der beiden Banken "...in vertrauensvollen und ergebnisoffenen Gesprächen über die...

  • Gladbeck
  • 18.02.20
Einhergehend mit dem Besitzerwechsel dürften schon bald die rund 350 Pkw-Parkplätze am Glückauf-Center nicht mehr kostenlos zur Verfügung stehen.

Autofahrer werden sich nach neuen Parkplätzen umschauen müssen
Die "Kehrseite der Medaille" in Sachen Glückauf-Center

Ein Kommentar Das ist zweifelsohne eine gute Nachricht für Gladbeck: Für das Glückauf-Center an der Wilhelmstraße, das schon dem Verfall nahe war, konnte ein Käufer gefunden werden. Eine erfreuliche Entwicklung, an die vor wenigen Monaten wohl kaum zu denken war. Aber es gibt auch eine Kehrseite der Medaille: Schon in Kürze, wenn die Umbau- und Modernisierungsarbeiten beginnen, werden Autofahrer bestimmt nicht mehr kostenlos auf dem Platz vor dem Center und auch nicht mehr im angrenzenden...

  • Gladbeck
  • 14.02.20
  •  1
  •  1
Anzeige
Ganzheitliche Kosmetikbehandlungen bietet Lena Seipp in ihrem Kosmetikstudio „Pearl of Beauty“ an.

Bei dem Gladbecker Kosmetik-Profi Lena Seipp fühlen Frauen sich wohl
„Pearl of Beauty“ ist ein Garant für Wohlbefinden und Ästhetik

Lena Seipp ist ein absoluter Kosmetik-Profi: Die gebürtige Gladbeckerin hat ein Vielzahl von Fachausbildungen absolviert, darf sich mit den Titeln „Dermatologische Kosmetikerin“, „Wellness-Fachangestellte“, „Make-up Artistin“, „Nageldesignerin“ und „Wimpernstylistin“ schmücken. Und von diesem geballten Fachwissen profitieren nun schon seit exakt vier Jahren die Kunden im Kosmetikstudio „Pearl of Beauty“, das Lena Seipp im Februar 2016 an der Stollenstraße 20 zwischen Schultendorf und Rentfort...

  • Gladbeck
  • 11.02.20

Beiträge zu Wirtschaft aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.