Stadtspiegel Herten / Marl - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Kohlmeise mit EPS Raupe
5 Bilder

Bekämpfung der Eichenprozessionsspinner mit Meisen
Meiseneltern verfüttern Raupen des EPS

Vogelbeobachter Daniel Schwarzbäcker konnte am Loemühlenteich entdecken, wie die Eltern der Kohlmeisen die stark behaarten Raupen des Eichenprozessionsspinners an ihren Nachwuchs verfütterten. Raupe für Raupe wurde eingesammelt, durch Schlagen auf einen Ast und "Rupfen" aufbereitet und dann an die bettelnden Meisenkinder verfüttert. Sowohl die Familie mit den flüggen Vogelkindern als auch die Familie mit den Küken im Nistkasten haben sich ausgiebig an den langhaarigen Raupen bedient. Nach 2...

  • Marl
  • 02.06.20
  •  1
  •  2
2 Bilder

Naturbad Silbersee II in Haltern bleibt geschlossen

Eine Eröffnung des Naturbades Silbersee II bereits zum Pfingstwochenende wird nicht erfolgen. Deswegen wird ausdrücklich von Besuchen des Badesees abgeraten, um Enttäuschungen und viel Autoverkehr rund um den See zu vermeiden. Auf Grundlage der aktuellen Coronaschutzverordnung prüft die Betreibergesellschaft zusammen mit dem Regionalverband Ruhr (RVR) und den verantwortlichen Behörden in der Stadt Haltern und im Kreis Recklinghausen derzeit, ob und wie unter Berücksichtigung der festgelegten...

  • Marl
  • 01.06.20
Vize-Bürgermeister Jürgen Grunwald, Christoph Heine und Carsten Löcker hießen Ministerin Ursula Heinen-Esser im Spargeldorf willkommen. Foto: ST

Das Grüne-Woche-Konzept würde gut passen - Ministerin vor Ort
Scherlebeck bald in Berlin?

Präsentiert sich das Spargeldorf Scherlebeck demnächst auf der „Grünen Woche“ in Berlin? Dieses zu überlegen, das regte der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Carsten Löcker auf dem Hof Schulte Scherlebeck an. Dort und später auf dem Heine-Hof weilte die nordrhein-westfälische Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Ursula Heinen-Esser, zu einem Informationsbesuch. Carsten Löcker hatte die Christdemokratin im Januar auf der „Grünen Woche“ nach Herten eingeladen:...

  • Herten
  • 31.05.20
25 Bilder

Natur&Kultur
Abendspaziergang im Hertener Schlosspark

Den Tag im Hertener Schlosspark ausklingen zu lassen .. das war heute eine wirklich gute Idee. Auf Schritt und Tritt begleitete uns der Vogelgesang - zudem trafen wir kaum Besucher an.  Die Parkanlage ist gepflegt, so konnten wir nicht nur die herrlich frische Luft genießen, sondern auch die wunderschöne Umgebung. 

  • Recklinghausen
  • 25.05.20
  •  1
Der bunte Mandarinerpel unterstütze die Aktion der Stadt Marl für mehr Tolerenz.
7 Bilder

Buntes Treiben am City-See
Entenvögel zeigen Farbe für Toleranz

Am 18. Mai wurde vor dem Rathaus am City-See die bunte Regenbogenfahne als Symbol für Toleranz und sexuelle Vielfalt gehisst. Bürgermeister Werner Arndt und Sozialdezernentin Claudia Schwidrik-Grebe wohnten der Aktion als Vertreter der Stadt Marl bei. Wir waren sehr überrascht, als wir den Vertreter der Entenvögel entdeckten, der in seinem bunten Federkleid an der Aktion teilnahm und ebenfalls ein Zeichen gegen Homo-, Bi- und Transphobie setzen wollte.  „Gewalt und Vorurteile gegen Minderheiten...

  • Marl
  • 20.05.20
  •  1
  •  1
2 Bilder

Aktueller Bericht zur Lage der Natur ist alarmierend

Anlässlich des heute, 19.5. , von BfN und BMU veröffentlichten Berichts Die Lage der Natur in Deutschland fordert der NABU Bund und Länder zu einem konsequenteren Einsatz für den Naturschutz auf. Denn mehr als zwei Drittel der nach EU-Naturschutzrichtlinien zu schützenden Arten befinden sich in einem ungünstigen Erhaltungszustand, mehr als ein Drittel dieser Arten und fast die Hälfte der Lebensraumtypen weisen einen negativen Entwicklungstrend auf. „Die Lage der Natur ist schlecht, und sie...

  • Marl
  • 19.05.20
Die barrierefreien Wege machen die Friedhöfe attraktiver und zugänglicher für alle Bürger. Foto: ST

Marler Ruhestätten erblühen in bunten Farben
35.000 Blumenzwiebeln für die Artenvielfalt

Der Zentrale Betriebshof der Stadt Marl gestaltet die Friedhöfe in Marl-Hamm, Polsum und Alt-Marl um und lässt mit Blühwiesen prachtvolle Orte entstehen. Wildbienen tummeln sich in den Blumen und die neuen barrierefreien Wege machen das Begehen einfacher. Eine 4.000 qm großen Freifläche bietet in Marl-Hamm genügend Platz für eine artenreiche Blühwiese. Mit Förderung der Unteren Naturschutzbehörde des Kreis Recklinghausens bringt der Zentrale Betriebshof (ZBH) auf der gesamten Fläche die...

  • Marl
  • 17.05.20
Sieht die Zukunft in Herten so trocken aus? Foto: A. Ivanchenko / unsplash

Bürger können Ideen einbringen
Klimakonzept für Herten

Die Stadt Herten ist dabei ein Klimaanpassungskonzept zu erarbeiten, denn die letzten Jahre waren zunehmend von Hitze und Dürre geprägt. Interessierte Bürger sind eingeladen dabei mitzuhelfen. Bis zum 31. Mai besteht die Möglichkeit online unter https://www.herten.de/klimaumfrage.html auf einer interaktiven Karte Ideen und Erfahrungen zum Thema Klima auszutauschen.  Beispielsweise kann so nachvollzogen werden, wo es nachts im Sommer sehr warm bleibt oder wo man am ehesten Abkühlung findet. ...

  • Herten
  • 16.05.20
Schon 35.000 verstorbene Blaumeisen wurden dem NABU gemeldet. - Foto: Frank Derer
3 Bilder

„Stunde der Gartenvögel“ 22 Prozent weniger Blaumeisen pro Garten gemeldet

Mindestens 120.000 Menschen haben das Muttertagswochenende genutzt, um Vögel in Garten, Park oder auf dem Balkon zu zählen. Damit haben sich so viele wie noch nie zuvor an der 16. „Stunde der Gartenvögel“ vom NABU und seinem Bayerischen Partner, dem LBV, beteiligt. „Wir sind völlig überwältigt, das ist ein dickes Plus“, freut sich NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller. Im vergangenen Jahr hatten gut 76.000 Naturfreundinnen und- freunde teilgenommen. Da noch bis 18. Mai nachgemeldet werden...

  • Marl
  • 12.05.20
8 Bilder

Haardgrenzweg zwischen Marl und Oer-Erkenschwick wird zur WALDPROMENADE

Der Eigenbetrieb des Regionalverbandes Ruhr RVR Ruhr Grün kommt mit den Arbeiten am Haardgrenzweg zwischen Marl und Oer-Erkenschwick zügig voran: Die 5,5 Kilometer lange Strecke am Südrand der Haard im Kreis Recklinghausen wird derzeit zur Waldpromenade aufgewertet. Naturverträgliche Tourismusentwicklung Drei neue ansprechende Aufenthaltsbereiche mit Infotafeln und Holzskulpturen laden künftig zum Verweilen ein. Sechs Erlebnisstationen vermitteln Wissenswertes rund um das Thema Natur....

  • Marl
  • 03.05.20
Auch in Zeiten von Corona gilt: Rücksicht nehmen auf die wilde Kinderstube.

Kreisjägerschaft weist auf die Brut- und Setzzeit hin
Wilde Kinderstube

In der aktuellen Situation zieht es die Menschen vermehrt in die Natur, denn frische Luft, der beginnende Frühling und ein Ausgleich zur #stayathome-Notwendigkeit sind Grund genug, die Zeit im Wald und in der Flur zu genießen. Doch gerade jetzt ist die heimische Natur besonders sensibel: Viele heimische Wildtiere bringen im Frühjahr ihren Nachwuchs zur Welt. "Wir verstehen nur zu gut, dass viele Menschen in Coronazeiten ihre Zeit in der Natur verbringen", sagt Petra Bauernfeind-Beckmann,...

  • Recklinghausen
  • 03.05.20
Die beiden Betriebsleiter Sebastian Scholz und Hermann Pieper (v.l.) freuen sich über die umweltfreundlichen Wagen. Foto: ST

Hertener Immobilien Betrieb fährt jetzt E-Auto
Klimafreundlich durch die Stadt

Seit rund zwei Wochen stehen den Mitarbeitern des Hertener Immobilien Betriebs (HIB) zwei neue Dienstfahrzeuge zur Verfügung. Bei den Autos handelt es sich um zwei VW eGolf. Genutzt werden die Elektroflitzer, um im Stadtgebiet von einem Termin zum anderen zu fahren. Die beiden weißen E-Autos konnten zu 40 Prozent durch progres.nrw, ein Förderprogramm für regenerative Energien des Landes Nordrhein-Westfalen, finanziert werden. "Wir haben die Beschaffung bereits in 2018 angestoßen. Das erste...

  • Herten
  • 02.05.20
Standortleiter Dr. Jörg Harren gibt zusammen mit Dr. Jana Rühl (Betriebsleiterin bei der Evonik Creavis GmbH), Ralf Willert (Leiter Straßen, Wege, Plätze beim Industrial Real Estate Management der Evonik Technology & Infrastructure GmbH) und Peter Marrek vom NABU Marl (v.l.) den symbolischen Startschuss für die Anlage der Blumenwiese. Foto: ST
2 Bilder

Blühstreifen freut Mensch und Tier
Es summt und brummt am Chemiepark Marl

Gemeinsam mit dem Kreis Recklinghausen hat der NABU Marl die Aktion "Marl summt und brummt" ins Leben gerufen. Ziel der Aktion ist es die Stadt grüner zu machen und somit die Artenvielfalt zu fördern. Eine geeignete Fläche für einen Blühstreifen und eines Insektenhotels stellete der Chemiepark gerne zur Verfügung. Der Blühstreifen entsteht zwar nicht innerhalb des Chemiepark- Geländes, findet aber am Lipper Weg vor der Creavis, der strategischen Innovationseinheit von Evonik, auf...

  • Marl
  • 26.04.20
Die Mitarbeiter des Kreisbauhofs besprühen die Blätter der Eichen.

Kreisbauhof bekämpft Eichenprozessionsspinner
Etwa 300 Eichen werden im Kreis Recklinghausen vorsorglich eingesprüht

Da die Raupen des Eichenprozessionsspinners in den letzten Sommern für viel Ärger gesorgt haben, geht der Kreis Recklinghausen, um dem in diesem Jahr entgegen zu wirken, vorbeugend gegen den Schädling vor und besprüht zwischen Mittwoch, 22. April, und Freitag, 24. April, rund 300 Eichen an Kreisstraßen. Die Einsatzorte sind die Lembecker Straße/Lippramsdorfer Straße (K55) und der Neue Kamp (K22) in Haltern am See, die Bestener Straße (K24) in Dorsten, An der Wienbecke (K41) in Dorsten und die...

  • Recklinghausen
  • 21.04.20
Zusätzlich werden im westlichen Ruhrgebiet im Rahmen eines Pilotprojektes entlang der Landesstraßen L623 (Bottroper Straße) in Bottrop und L511 zwischen Herten und Recklinghausen insgesamt 300 Nistkästen aufgehängt.

Frühe Maßnahmen gegen den Eichenprozessionsspinner im Ruhrgebiet beginnen
Pilotprojekt gegen Schädlinge startet in Bottrop auf der L623

Bottrop/NRW. Ab Montag (20.4.) beginnt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr mit Maßnahmen gegen die Verbreitung des Eichenprozessionsspinners (Thaumetopoea processionea). Die Raupen der Mottenart sind bereits geschlüpft, haben aber noch nicht die für Menschen und Tiere so gefährlichen Brennhaare entwickelt. Da das erfolgreiche Spritzen des eingesetzten Biozids wetterabhängig ist und z.B. bei starkem Wind oder Regen verschoben werden muss, kann im Vorfeld nicht genau festgelegt werden, zu...

  • Bottrop
  • 19.04.20
Das schmucke Insektenhotel steht vor dem Verwaltungsgebäude des Zentralen Betriebshofes. Foto: Stadt Marl / ZBH

Zentraler Betriebshof Marl baut Herberge für Insekten
Luxus-Hotel für Biene Maja

Aus einem alten Spielgerät und Holzresten aus privaten Gärten hat der Zentrale Betriebshof der Stadt Marl ein XXL-Hotel für Bienen und Co. gebaut. Die Insektenunterkunft an der Zechenstraße ist bereits eröffnet. Als Auszeichnung für den Klimaschutzpreis 2019 erhielt der ZBH neulich eine Urkunde und ein handelsübliches Insektenhotel. „Als ich das kleine Hotel unseren Gärtnern zeigte, hatten sie die Idee, so ein Hotel einfach größer zu bauen“, sagt ZBH-Chef Michael Lauche. Aus Altholz...

  • Marl
  • 11.04.20
Am Silbersee II ist der Badebetrieb bereits eingestellt. Foto: Archiv

Badebetrieb am Silbersee II bereits eingestellt
RVR erinnert an Badeverbot im Silbersee III

Haltern. Endlich Sonne! Da treibt es viele Menschen auch an die Seen der Metropole Ruhr - und oft auch hinein. Deshalb weist der Regionalverband Ruhr (RVR) darauf hin, dass das Baden im Silbersee III in Haltern nicht erlaubt ist. Der Silbersee III ist ein Wasserschutzgebiet und deshalb ist Baden hier verboten. Dieses Verbot gilt für Menschen und Hunde gleichermaßen. Die Uferbereiche dürfen ebenfalls nicht betreten werden, Spazierengehen ist nur auf den Wegen erlaubt. Der See ist also ein...

  • Haltern
  • 08.04.20
  •  1

Bis auf Weiteres kein Blumenverkauf im Kreisgartenbaulehrbetrieb

Auch wenn die Pflanzsaison begonnen hat, findet bis auf Weiteres kein Blumenverkauf im Kreisgartenbaulehrbetrieb in Datteln-Horneburg statt. Grund ist die aktuelle Pandemie-Lage. Durch die räumliche Situation vor Ort kann nicht gewährleistet werden, dass ausreichende Abstände zwischen Kunden eingehalten werden. Bei seinem Vorgehen orientiert sich der Kreis Recklinghausen stets an den Vorgaben von Bund und Land sowie an den aktuellen Empfehlungen des Robert Koch-Instituts. Ziel ist es, eine...

  • Marl
  • 30.03.20
Das Spargeldorf Scherlebeck in der Hertener Ried ist bereit für die neue Saison. Foto: Kitzol-Kohn
2 Bilder

Hertener Spargeldorf startet die Hofladen-Saison trotz Corona
"Es ist genug Spargel da!"

Frühlingszeit ist Spargelsaison, genauer gesagt zwischen Anfang April und Ende Oktober. Doch die neueste Corona-Schlagzeile lautet: Weil Erntehelfer nicht anreisen können, müssen wir dieses Jahr womöglich auf das edle Gemüse verzichten. Gibt es 2020 wirklich keine Spargelcremesuppe oder Spargel an Kartoffeln und Sauce Hollandaise auf den Tisch? Da können die Betriebe im Hertener Spargeldorf Scherlebeck Entwarnung geben, denn bei ihnen startet jetzt der Hofverkauf. Und wer mag oder muss, kann...

  • Herten
  • 29.03.20
Die Bäumchen waren zuvor Teil der zweiten Kulturbaustelle in der Innenstadt. Foto: ST

22 Apflebäume bekommen neuen Platz in Herten
Bäumchen wechsel dich

Zehn von insgesamt 22 Apfelbäumen haben kürzlich ihren endgültigen Standort auf dem Alten Friedhof bezogen. Zuvor verwandelten sie die Hertener Innenstadt in einen temporären Wald als Teil der zweiten Kulturbaustelle des Künstlers Punky Bahr. Dafür wurden die Wurzelballen in „Big Bags“ gehüllt und bunt gestaltet. Die restlichen zwölf Bäume werden in den Grünanlagen am Paschenberg und Am Wittkamp gepflanzt. "Hier können sich die Apfelsorten Dülmener Herbstrosenapfel, Freiherr von Berlepsch...

  • Herten
  • 28.03.20

Kontaktverbot nicht beachtet
Halterner Verwaltung sperrt Zufahrt zum Silbersee

Haltern. Seit Donnerstag ist die Zufahrt zum Parkplatz am Silbersee II gesperrt. Dazu sahen sich Polizei und Ordnungsamt gezwungen, weil sich dort zahlreiche Personen nicht an das Kontaktverbot hielten, um die Ausbreitung des Coronavirus einzugrenzen. „Klappte dies tagsüber sehr gut, weil sich die Spaziergänger an die Vorgaben hielten, genügend Abstand zu wahren, sah es abends und nachts anders aus“, erklärte die Verwaltung.So hätten sich Menschengruppen am See getroffen, gemeinsam Bier...

  • Haltern
  • 27.03.20
Foto: panthermedia.net / Fabrice Michaudeau

Weltwassertag am 22. März: Grundwasserstände und Talsperren-Pegel steigen wieder

Die ergiebigen Niederschläge in den zurückliegenden Wochen haben dazu beigetragen, dass sich die Grundwasserstände in vielen Regionen Nordrhein-Westfalens wieder erholen und die Talsperren wieder gut gefüllt sind. Allein im Februar dieses Jahres hat es nach Informationen des Landesumweltamtes (LANUV) etwa zweieinhalbmal so viel geregnet wie sonst im Februar üblich. Im März fiel bereits in der ersten Monatshälfte so viel Niederschlag wie – laut langjährigem Mittel - sonst im gesamten Monat. „Die...

  • Marl
  • 22.03.20

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.