Märkischer Kreis: Jubiläum des Schullandheims
Aufregende Ferien auf Norderney

Die ehemalige Grundschullehrerin Martina Chanine erinnert sich gerne an die vielen Klassenfahrten nach Norderney ins Schullandheim des Märischens Kreises. Foto: Anja Jungvogel
13Bilder
  • Die ehemalige Grundschullehrerin Martina Chanine erinnert sich gerne an die vielen Klassenfahrten nach Norderney ins Schullandheim des Märischens Kreises. Foto: Anja Jungvogel
  • hochgeladen von Anja Jungvogel

So viele Einsendungen zu unserem Aufruf „Ferien auf Norderney“ zum 100-jährigen Geburtstag des Schullandheims des Märkischen Kreises: Herzlichen Dank für die tollen Fotos und Erinnerungen!
Den Anfang macht Martina Chanine, die als ehemalige Lehrerin der Erich-Kästner-Grundschule in Menden (jetzt Albert-Schweitzer-Grundschule) mit etlichen Klassen die schöne Nordsee-Insel besucht hat. "Es war jedes Jahr eine Freude, mit den Kindern ins Schullandheim nach Norderney zu reisen", schwärmt die pensionierte Grundschullehrerin. Mit wie vielen Abschlussklassen Martina Chanine dort gewesen ist, mag sie nicht genau zu sagen, jedoch erinnert sie sich an jede einzelne Reise. "Wir haben viel unternommen."

Auch der heutige Fußballprofi Edin Terzic besuchte auf Klassenfahrt die Insel Norderney. Archivfoto: Martina Chanine
  • Auch der heutige Fußballprofi Edin Terzic besuchte auf Klassenfahrt die Insel Norderney. Archivfoto: Martina Chanine
  • hochgeladen von Anja Jungvogel

Fahrradfahren, Wattwanderungen, Leuchtturmbesichtigungen und Toben am Strand - all das gehörte zum Standardprogramm der schönen Klassenfahrten nach Norderney. Das Landschulheim habe dabei die perfekte Herberge geboten. "Alles war super, die Zimmer modern eingerichtet und das Essen sehr gut. Ich bin sogar privat mit meinen Kindern ein paar mal dort gewesen", erinnert sich die 70-Jährige.
Ihren Schülern dürften die Norderney-Ausflüge bestimmt ebenfalls in guter Erinnerung geblieben sein. Manchmal wird Martina Chanine von Ehemaligen sogar darauf angesprochen.
In eine Klasse von ihr ging beispielsweise der spätere Borussia Dortmund-Trainer Edin Terzic. "Auch damals schon hat er viel Fußball am Strand gespielt", lacht die Lehrerin.

Ein Bild aus dem Jahre 1921, das uns Karin und Manfred Schymkowitz geschickt hat. Die Großmutter war eine der ersten Kinder, die das neu gebaute Schullandheim besuchten. Foto: privat
  • Ein Bild aus dem Jahre 1921, das uns Karin und Manfred Schymkowitz geschickt hat. Die Großmutter war eine der ersten Kinder, die das neu gebaute Schullandheim besuchten. Foto: privat
  • hochgeladen von Anja Jungvogel

Karin und Manfred Schymkowitz aus Lippstadt  können zwar nicht von eigenen Erinnerungen berichten, allerdings haben sie noch Fotos der Großmutter, die im Gründungsjahr des Schullandheims auf Norderney gewesen ist. "Sie hat oft von dieser Kur gesprochen, da der Winter während ihres Aufenthaltes sehr hart gewesen sei und sie deshalb nicht nach Hause konnte", verrät Manfred Schymkowitz. Die Bilder von diesem strengen Winter (1921) wurden sogar auf eine Postkarte gedruckt.

Auf die Insel Norderney kamen die Gäste damals nur mit dem Schiffen der Frisia. Archivfoto: Helga Spring
  • Auf die Insel Norderney kamen die Gäste damals nur mit dem Schiffen der Frisia. Archivfoto: Helga Spring
  • hochgeladen von Anja Jungvogel

Helga Spring aus Iserlohn war im Januar/Februar 1954, im Alter von 13 Jahren, für sechs Wochen zur Kur im Schullandheim Norderney. "Mein Bruder Helmut und meine Cousine Wilma waren ebenfalls dabei", verrät sie.

Im Winter 1954 sei es so kalt gewesen, dass die Nordsee teilweise zugefroren war. Archivfoto: Helga Spring
  • Im Winter 1954 sei es so kalt gewesen, dass die Nordsee teilweise zugefroren war. Archivfoto: Helga Spring
  • hochgeladen von Anja Jungvogel

Auch im Winter 1954 sei es so kalt gewesen, dass die Nordsee teilweise zugefroren war. "Daher wurde der Schiffsverkehr zeitweilig eingestellt, so dass wir aus der Luft versorgt werden mussten." Auf die Insel Norderney kamen die Gäste damals nur mit den Fährschiffen der Frisia. "Bei Ankunft wurden wir dann mit Pferdekutschen zum Schullandheim gebracht. Neun Mädchen waren in einem Zimmer untergebracht. Für mich war das eine herrliche Zeit, an die ich mich noch gut erinnern kann", schwärmt Helga Spring.

Bei Ankunft auf der Insel wurden die Gäste mit Pferdekutschen zum Schullandheim gebracht. Archivfoto: Helga Spring
  • Bei Ankunft auf der Insel wurden die Gäste mit Pferdekutschen zum Schullandheim gebracht. Archivfoto: Helga Spring
  • hochgeladen von Anja Jungvogel

Nicht ganz so schöne Erinnerungen verbindet Werner Grünewald (78) aus Letmathe mit seinem Kuraufenthalt im Schullandheim auf Norderney. "Ich war als 7-Jähriger wegen einer wiederkehrenden Mittelohrentzündung im Jahre 1950 dort", erinnert er sich.
Das Essen sei schrecklich gewesen. "Es gab zum Frühstück beispielsweise immer nur Haferschleim." Auch die strengen Regeln im Heim "schmeckten" Werner Grünewald nicht so gut. Trotzdem hat er viele Freundschaften auf der Insel geschlossen, Spaß gehabt und heute keine Mittelohrentzündungen mehr.

Autor:

Anja Jungvogel aus Stadtspiegel Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

34 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen