Stau vor Dortmund: Hubschrauber landet auf der Fahrbahn
+++Achtung +++ Schwerer Unfall auf der A44 vor Unna-Ost

Die A44 ist hinter der Ausfahrt Werl in Richtung Dortmund derzeit voll gesperrt. Fotos (3): Anja Jungvogel
3Bilder
  • Die A44 ist hinter der Ausfahrt Werl in Richtung Dortmund derzeit voll gesperrt. Fotos (3): Anja Jungvogel
  • hochgeladen von Anja Jungvogel

+++ Update 17.38 Uhr: Abschlussmeldung der Polizei: Am heutigen Tag, 24.6., kam es auf der A44 in Fahrtrichtung Dortmund zu einem Stauende-Unfall mit zwei Lkw. Ein Fahrer wurde lebensgefährlich verletzt.

Nach ersten Ermittlungen fuhr gegen 7.15 Uhr ein 60-jähriger Fahrer aus Polen mit seinem Lkw auf der A44 in Richtung Dortmund. Zwischen dem Autobahnkreuz Werl und Unna-Ost erkannte er ein Stauende noch rechtzeitig und wich auf den linken Fahrstreifen aus. Ein nachfolgender Sattelzug bemerkte dies zu spät und fuhr nahezu ungebremst auf den Lkw des 60-Jährigen auf, stellte sich quer und blockierte alle Fahrstreifen. Der 46-jährige Fahrer des auffahrenden Lkws aus Niedersachsen wurde bei dem Unfall eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in ein Krankenhaus.

Die Richtungsfahrbahn Dortmund wurde für die mehrstündige Unfallaufnahme gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr am Autobahnkreuz Werl ab. In der Spitze betrug die Staulänge 17 Kilometer. Gegen 13.30 Uhr wurde die Fahrbahn wieder komplett freigegeben.

+++ Update 14 Uhr: Zwischen Kreuz Werl und dem Kreuz Unna-Ost sind alle Fahrbahnen wieder frei. Der Verkehr rollt!  +++

+++ Update 12.05 Uhr: Nach dem Unfall auf der A44 dauern die Bergungs- und Aufräumarbeiten noch an. Daher soll Fahrbahn zwischen dem Kreuz Werl und Unna-Ost voraussichtlich noch bis 13 Uhr gesperrt bleiben.+++
+++Update 10.14 Uhr: Die A44 ist zwischen dem Autobahnkreuz Werl und Unna-Ost weiterhin gesperrt. Es staut sich über mehrere Kilometer bereits vor Werl. Auch auf der B1 (in Richtung Unna) staut sich der Verkehr. Ortskundige Verkehrsteilnehmer sollten beide Strecken umgehen. +++
Die A44 in Richtung Dortmund ist derzeit komplett gesperrt. Nach ersten Erkenntnissen sind am heutigen Mittwochmorgen (24. Juni) zwei LKW zusammen gekracht und blockieren zur Zeit die Fahrbahnen - hinter dem Kreuz Werl und fünf Kilometer vor der Ausfahrt Unna-Ost.
Feuerwehr, Rettungswagen und Polizei sind mit mehreren Einsatzwagen vor Ort. Der Fahrer des zweiten Lkw soll in seinem Führerhaus eingeklemmt worden sein; er sei wohl schwer verletzt und musste per Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Aus den verunfallten LKW ist Diesel-Kraftstoff ausgelaufen.
Wie viele Personen insgesamt beim Unfall verletzt wurden, ist derzeit noch unbekannt.
Für die Aufräumarbeiten muss die Fahrbahn in Richtung Dortmund voll gesperrt werden. Zur Zeit staut sich der Verkehr auf über zehn Kilometern.

Autor:

Anja Jungvogel aus Stadtspiegel Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen