Schuss Nähe der Dortmunder City - Opfer schwer verletzt
Flüchtiger gefasst: Polizei stellt den Schützen in Eving

Die Dortmunder Fahnder konnten bei der Festnahme des Täters eine sogenannte Langwaffe sichern. Symbolfoto: LK-Archiv
  • Die Dortmunder Fahnder konnten bei der Festnahme des Täters eine sogenannte Langwaffe sichern. Symbolfoto: LK-Archiv
  • hochgeladen von Anja Jungvogel

+++ Update 13. Juni, 13.20 Uhr +++ Im Zuge der Ermittlungen hat eine Zeugin ausgesagt, sie habe gegen 11.30 Uhr in einem Bus der Linie 352 oder 353 an der Haltestelle Kreuzstraße ein Gespräch zwischen zwei Jugendlichen wahrgenommen, die sich über den Fund einer Schusswaffe unterhalten hätten.
Die Jugendlichen werden gebeten, sich bei dem Polizeipräsidium Dortmund unter Tel. 0231/132-7441 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden, um einen Übergabeort für die Waffe - von der nicht bekannt ist, ob überhaupt ein Zusammenhang mit der Tat vom 12.06.2019 besteht - zu vereinbaren. +++
Abschlussmeldung der Polizei und Staatsanwaltschaft +++ Nach dem Schuss am heutigen Mittwochvormittag (12. Juni) in der Weißenburger Straße,  ist ein 32-jähriger Dortmunder schwer verletzt worden. Der Täter flüchtete anschließend zu Fuß.
Die Polizei hatte unmittelbar nach der Tat eine Großfahndung eingeleitet.
Am frühen Abend konnte im Dortmunder Stadtteil Eving der Tatverdächtige dann festgenommen werden.
Es handelt sich um einen 33-jährigen Dortmunder.
Beim Beschuldigten konnte eine sogenannte Langwaffe (Gewehr) gefunden und beschlagnahmt werden.
Die Hintergründe der Tat sind weiterhin unklar. Die Ermittlungen dauern an.  Am morgigen Donnerstag soll der Öffentlichkeit Näheres zum Fall mitgeteilt werden.  +++

+++ Update 19 Uhr +++ Der verdächtige Schütze könnte von den Fahndern der Polizei festgenommen werden. +++

+++ Update, 17 Uhr +++ Die
Großfahndung läuft unermüdlich. Noch immer ist vom Täter keine Spur. Auch die Waffe bleibt verschwunden. +++

+++ Update, 12.06.2019, 14:40 Uhr +++ : Die Ermittlungen am Tatort sind abgeschlossen.
Die Fahndungsmaßnahmen laufen weiter intensiv. Derzeit werden Zeugen vernommen, um das Tatgeschehen weiter aufzuklären. +++

+++ Update 13.10 Uhr +++ “Nach aktuellem Ermittlungsstand liegen uns derzeit keine Hinweise dafür vor, dass unbeteiligte Dritte gefährdet sind“, erklärt ein Sprecher der Polizei. 
Die Fahndung nach dem bewaffneten Täter läuft weiter auf Hochtouren. +++

Am heutigen Mittwochmorgen (12. Juni) fiel gegen 10 Uhr ein Schuss in der Weißenburger Straße in Dortmund. Eine Person wurde dadurch verletzt. Der Täter flüchtete.
Die Polizei ist auf der Jagd nach einem bislang unbekannten Mann, der vermutlich immer noch bewaffnet ist.
Er feuerte einen Schuss auf der Weißenburger Straße ab, Nähe der Dortmunder Innenstadt, wodurch eine Person verletzt worden ist. Daher warnt die Dortmunder Polizei ausdrücklich vor dem flüchtigen bewaffneten Täter und ruft die Bürger zur Vorsicht auf. Es könnte sein, dass der Täter zu Fuß oder auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist. 
Wie schwer das Opfer durch die Schusswunde verletzt wurde, ist bisher noch nicht bekannt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen