Bilanz einer anstrengenden Silvesternacht
Feuerwehr Kamen hatte keinen leichten "Rutsch ins neue Jahr"

Die Feuerwehren im Kreis Unna hatten keine ruhige Silvesternacht. Foto: Feuerwehr Kamen
  • Die Feuerwehren im Kreis Unna hatten keine ruhige Silvesternacht. Foto: Feuerwehr Kamen
  • hochgeladen von Anja Jungvogel

In den letzten 24 Stunden wurde die Feuerwehr Kamen ingesamt sieben mal gerufen. Davon waren allerdings nur zwei Einsätze, die wohl mit Feuerwerkskörpern zu tun hatten.

Am Dienstagmorgen wurde zunächst die hauptamtliche Wache und die Löschgruppe Wasserkurl in den Schmiedeweg nach Kamen-Methler alarmiert. Die Anrufer meldeten dort eine Fahrbahnverschmutzung an einer Bushaltestelle. Eine Ölspur eines Linienbuses zog sich durch Methler bis hin nach Unna. Deshalb wurden die Löschgruppen Methler und Westick sowie die Feuerwehr Unna hinzugezogen. So konnte die Arbeit gegen 15 Uhr beendet werden.
Der restliche Dienstag verlief glücklicherweise ruhig.
Zum Jahreswechsel um 0:35 Uhr, wurde der Löschzug 2  aus Methler sowie die hauptamtliche Wache zur Germaniastraße gerufen.Anrufer meldeten dort ein Feuer auf einem Balkon im 6. Obergeschoss. Beim Eintreffen bestätigte sich die Lage. Es wurde sofort ein Löschangriff über eine Steigleitung aufgebaut, sowie die Drehleiter in Stellung gebracht. Im Verlauf der weiteren Erkundung stellte sich heraus, dass die Bewohner das Feuer bereits selbst abgelöscht hatten; die Feuerwehr führte Nachlöscharbeiten unter Inanspruchnahme einer Wärmebildkamera durch. Auf dem Balkon brannten gelagerte Möbel und Kleinteile. Durch die starke Hitzeeinwirkung platzte eine Scheibe zur Wohnung der Mieterin - diese wurde glücklicherweise durch das Geschehen aus ihrem Schlaf geweckt, so dass ein Übergreifen des Feuers und weiterer Schaden verhindert werden konnten. Die Bewohnerin wurde mit einem Schock vorsorglich vom Rettungsdienst behandelt und konnte danach in ihre Wohnung zurückkehren.

Dann der nächste Einsatz

Noch im laufenden Einsatz am Objekt der Germaniastraße meldete die Rettungsleitstelle einen ausgelösten Brandmelder im benachbarten REWE-Markt. Die Feuerwehr verschaffte sich Zugang zum Supermarkt und  kontrollierte den Brandmelder. Es konnte kein Feuer im Markt festgestellt werden. Die Brandmelderanlage löste allerdings noch einmal aus und ließ sich durch die Feuerwehr nicht mehr zurückstellen. 
Parallel zum Einsatz in Methler wurde um 1:06 Uhr ein brennender Papiercontainer am Kirchplatz in Kamen gemeldet. Da die hauptamtliche Wache noch in dem Einsatz in Methler gebunden war, wurde die Löschgruppe Kamen-Mitte entsandt. 

Im weiteren Verlauf der Neujahrsnacht wurde die hauptamtliche Wache um 1:57 Uhr sowie um 3:01 Uhr auf die Autobahn A2 gerufen (siehe Bericht). Dort kam es durch den dichten Nebel zu mehreren Verkehrsunfällen mit einer Vielzahl von beteiligten PKWs und einer entsprechenden Anzahl von Verletzten.
Da zunächst unklar war, auf welcher Höhe diverse Unfälle stattgefunden hatten, wurde die Feuerwehr Kamen neben den Feuerwehren aus Lünen und Bergkamen ebenfalls alarmiert. Die Unfälle ereigneten sich aber auf den Streckenabschnitten der Feuerwehr Bergkamen sowie Lünen.

Autor:

Anja Jungvogel aus Stadtspiegel Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen