Mann sammelt angeblich bestimmte Geldscheine
Neue Masche: Trickdiebstahl in Kamener Geschäft

Der Mann gab vor, bestimmte Geldscheine zu sammeln, deren Nummer mit dem ersten Buchstaben des jeweiligen Landes beginnen. Foto: Molatta
  • Der Mann gab vor, bestimmte Geldscheine zu sammeln, deren Nummer mit dem ersten Buchstaben des jeweiligen Landes beginnen. Foto: Molatta
  • hochgeladen von Anja Jungvogel

Am gestrigen Dienstag (12. März) hat ein Trickdieb versucht, einen Verkäufer in einem Geschäft  am Zollpost übers Ohr zu hauen.
Die Masche: Der Betrüger wollte eine Silikonkartusche kaufen und bat den Angestellten, ihm eine aus dem Verkaufsständer zu geben. Das tat er auch und wollte dann die Ware abkassieren.
Der Kunde verwickelte den Verkäufer nun in ein Gespräch, das in englischer Sprache geführt wurde. Der Mann gab vor, bestimmte Geldscheine zu sammeln, deren Nummer mit dem ersten Buchstaben des jeweiligen Landes beginnen.
Als Beispiel zeigte er dem Angestellten einen chinesischen Geldschein mit dem Buchstaben "C".
Er bat ihn weiterhin, ob er nachschauen und so vielleicht einen Geldschein mit dem Buchstaben "D" finden könne, er würde auch selbst mitmachen.
Der Angestellte verneinte dies, schaute aber selbst mehrere Scheine aus einer Geldtasche durch. Ein weiterer Mitarbeiter der Firma kam zur Unterstützung, wurde aber fast zeitgleich von zwei Männern angesprochen, die angeblich etwas kaufen wollten.

Verkäufer ablenken

Nachdem der Angestellte die Geldscheine durchgeschaut hatte und keinen mit der Kennung gefunden hatte, kassierte er die Silikonkartusche ab.
Der Kunde verließ nun das Geschäft; die beiden anderen Männer auch.
Diese, der Eindruck entstand im weiteren Verlauf, schienen zur Ablenkung des zweiten Angestellten da gewesen zu sein.

Beim Kassensturz Betrug entdeckt

Als der Verkäufer am Abend Kassensturz machte, stellte er fest, dass aus der Geldtasche eine größere Summe fehlte. Nach seinen Angaben kann das nur während des geschilderten Vorgangs geschehen sein.

Der Mann wird als etwa 1,75 - 1,80 m groß beschrieben. Das Alter wird auf 35 - 45 Jahre geschätzt. Er hatte dunkle Haare und soll nach Zeugenaussagen ein nordafrikanisches Aussehen haben. Die Unterhaltung wurde in englischer Sprache geführt. Wer hat den Vorfall eventuell beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei in Kamen unter Tel. 02303/921-3220 oder 921-0.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen