Kamens Beigeordnete: "Vielleicht müssen Weihnachtsveranstaltungen auch wieder gestoppt werden“
Kamener Winterwelt mit Maske

Am 25. November beginnt wieder die Kamener Winterwelt. Archivfoto: Frank Heldt
  • Am 25. November beginnt wieder die Kamener Winterwelt. Archivfoto: Frank Heldt
  • hochgeladen von Anja Jungvogel

Am Donnerstag, 25. November um 18 Uhr, fällt der Startschuss zur zehnten Kamener Winterwelt. Nachdem das Jubiläum um ein Jahr verschoben werden musste, können die Beteiligten nun durchstarten, allerdings unter 2G-Bedingungen.

An die offizielle Eröffnung durch die Bürgermeisterin Elke Kappen schließt sich direkt ein beliebtes Highlight an. Denn ab 18.30 Uhr werden im Rahmen der Modenschau „Fashion on the Rocks“ der Kamener Originale KIG wieder die Models die Eisbahn erobern, um angesagte Mode der Saison gekonnt in Szene zu setzen.

Das mit der Eröffnung gewohnt verbundene freie Eislaufen wird am Folgetag, dem 26. November parallel zum Auftakt des Adventsmarktes auf dem Willy-Brandt-Platz auf dem Programm stehen. In der Zeit von 17 bis 19 Uhr heißt es dann ohne Eintritt ab aufs Eis, zahlen muss man nur für das Ausleihen von Schlittschuhen.

Gespräche der Stadtverwaltung mit dem „Almwirt“ und anderen Partnern konzipierten den genauen Umfang und die aktuell möglichen Bedingungen der Veranstaltung.
Bereits im Vorfeld war bestätigt worden, dass es in diesem Jahr keine Winterweltbühne geben wird.
Statt des Bühnenprogramms wird nun mit großem Engagement, gemeinsam mit den Partnern der Winterwelt, an alternativen Events gearbeitet, um angesichts des sehr kurzen zeitlichen Vorlaufs ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm anbieten zu können.

Doch angesichts der steigenden Zahlen an Infektionen mit dem Corona-Virus führt die Stadt auf der Kamener Winterwelt, dem Wochenmarkt sowie auf dem Adventsmarkt, der an diesem Wochenende auf dem Willy-Brandt-Platz stattfindet, eine Maskenpflicht ein.
Diese gilt ab Freitag, 26. November, und ist durch eine Allgemeinverfügung geregelt, die vom Land bereits genehmigt worden ist.
„Der Gesundheitsschutz der Bürgerinnen und Bürger hat für uns oberste Priorität“, begründet die Beigeordnete Ingelore Peppmeier den Schritt. Zum Verzehr von Speisen und Getränken darf an den entsprechenden Ausgabestellen die Maske abgenommen werden, ebenso beim Eislaufen oder Eisstockschießen auf der Winterwelt.
Die Stadt weist zudem darauf hin, dass sowohl beim Besuch des Adventsmarktes als auch der Winterwelt die 2G-Regelung gilt. Zutritt haben also nur Personen, die entweder geimpft oder genesen sind. Um eine unkomplizierte Prüfung des Status ermöglichen zu können, richtet die Stadt zudem sowohl an Winterwelt als auch auf dem Adventsmarkt Kontrollstellen ein, an denen geimpfte und genesene Besucherinnen und Besucher „Kontroll-Bändchen“ erhalten, die sie bei möglichen 2G-Überprüfungen vorzeigen können. Darüber hinaus eröffnen im ehemaligen Intersport-Geschäft in der Weststraße sowie auf dem Platz vor der Rathaus-Apotheke am Markt kurzfristig zusätzliche Testzentren vor Ort.

Einige Rahmeneckpunkte bleiben jedoch erhalten. Am 19. Dezember gegen 16.30 Uhr wird beispielsweise eine musikalisch begleitete Feuershow „Fire on Ice“ von der Agentur „Feuerflut“ auf der Eisfläche präsentiert, die die Gäste auf der Winterwelt begeistern soll.

Ab Montag, 29. November, ab 18 Uhr heißt es unter Moderation von Bernhard Büscher und Frank Woitas dann wieder: Möge das beste Team gewinnen. Das Finale findet dann am Freitag, 17. Dezember, ab 18 Uhr statt. Die Auslosung fand bereits statt und die Paarungen sind auf der Winterweltseite abrufbar. Am Ende wird spannend sein, wer im Jubiläumsjahr der zehnten Stadtmeisterschaft den Pokal erkämpfen kann.

Zu den beliebten und gut besuchten Aktionen zählt auch „Disco on Ice“. Am 3. und 11. Dezember von 17 bis 19.30 Uhr bringen die Kamener Originale KIG erneut die „Disco on Ice“ Klänge auf die Kamener Winterwelt.

Selbstverständlich besucht auch der Nikolaus – in diesem Jahr ganz FAIR - wieder Kamen und ist auf dem Marktplatz klimafreundlich mit dem Lastenrad EMIL unterwegs. Am 6. Dezember in der Zeit von 15 bis 16 Uhr wird er dann FAIR bestückte Nikolaustüten an die Kinder verteilen.

Es werde immer noch am Feinschliff der ganzen Veranstaltung gearbeitet, so Dezernentin Ingelore Peppmeier. Es könnte also noch Ergänzungen zum Programm geben.
Aktionen zum Barbaratag beispielsweise mit den Knappenvereinen und der IGBCE oder des Lokalradiosenders Antenne Unna, Auftritte von Bands bzw. Musikgruppen und Livemusik unplugged sind noch denkbar.
Auf der Winterweltseite wird der Programmablauf aktualisiert. Fragen rund um die zehnte Kamener Winterwelt beantwortet gern das Organisationsteam im Stadtmarketing.

Auch das Thema Coronaschutz ist nach wie vor präsent. „Momentan ist es geplant, auf dem Veranstaltungsplatz „Alter Markt“ als auch beim Adventsmarkt eine Maskenpflicht einzuführen.
„Und wenn die Zahlen durch die Decke gehen, müssten die Weihnachtsveranstaltungen leider gestoppt werden“, so Ingelore Peppmeier.
Natürlich wird die Stadt Kamen als Veranstalter jederzeit auf Änderungen – auch während der laufenden Veranstaltung – reagieren. Hygienekonzepte der einzelnen Beteiligten liegen vor und werden, unter Berücksichtigung der Corona-Zahlen, stetig aktualisiert.

Autor:

Anja Jungvogel aus Stadtspiegel Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

34 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen