Schul-Kino-Wochen
Unterricht mal anders

In NRW nehmen jährlich über 100.000 Schüler*Innen an den Schul-Kino-Wochen teil, so auch die 6. Klassen des Marie-Curie-Gymnasiums. Foto: MCG
  • In NRW nehmen jährlich über 100.000 Schüler*Innen an den Schul-Kino-Wochen teil, so auch die 6. Klassen des Marie-Curie-Gymnasiums. Foto: MCG
  • hochgeladen von Carolin Plachetka

Die Zeugnisnoten stehen fest, das Halbjahr neigte sich dem Ende zu und für die Sechstklässler des Marie-Curie-Gymnasiums (MCG) bedeutete dies, für ein letztes Unterrichtsthema den Klassenraum gegen einen Kinosaal einzutauschen.

Bönen. „Wir haben uns im vergangenen Halbjahr intensiv mit dem Thema Geschichten schreiben beschäftigt“, erklärt Alicia Thier, Deutschlehrerin am MCG. Da wird es Zeit, sich auch einmal mit einer filmischen Umsetzung auseinanderzusetzen. Allerdings nicht in der Schule, sondern im Kino. Also machten sich alle drei 6. Klassen des Gymnasiums zusammen mit ihren Deutschlehrern auf den Weg nach Hamm.
Die Schul-Kino-Wochen sind ein deutschlandweites Projekt zur Filmbildung, bei dem jedes Jahr mehrere hunderttausend Schüler*Innen zu ermäßigtem Preis eine Filmvorstellung in einem nahegelegenen Kino besuchen können. In NRW nehmen jährlich über 100.000 Schüler*Innen teil.
Die Wahl fiel auf den aktuellen Spielfilm „Amelie rennt“: Die dreizehnjährige Amelie ist eine waschechte Großstadtgöre, die aufgrund eines Asthmaanfalls von ihren Eltern in eine Klinik nach Südtirol verfrachtet wird – genau das Gegenteil von dem, was sie möchte. Sie reißt aus und trifft auf einen geheimnisvollen 15-Jährigen namens Bart. Auch das Urteil der Schüler fällt eindeutig aus: „Besser als gedacht!“ - für einen Teenager ein eindeutiges Lob.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen