Vater-Kind-Festival
Ein Wochenende im Zeichen der Wikinger

Der Fokus des Vater-Kind-Festivals liegt dabei die Zeit gemeinsam zu verbringen. Foto: Ev. Kirchenkreis Unna
  • Der Fokus des Vater-Kind-Festivals liegt dabei die Zeit gemeinsam zu verbringen. Foto: Ev. Kirchenkreis Unna
  • hochgeladen von Carolin Plachetka

Leben wie die Wikinger – das erleben derzeit rund 350 Väter mit ihren Kindern auf einem riesigen Zeltplatz in Rüthen. Bis Sonntag, 2. Juni, findet dort das bereits 17. Vater-Kind-Festival statt. Eingeladen hatten die Evangelischen Kirchenkreise Unna und Steinfurt-Coesfeld-Borken.

Kreis Unna. Ein Wochenende voller Spiel und Abenteuer am Lagerfeuer, im Zelt und ohne Mama. Das zeichnet das Vater-Kind-Festival aus.
Zum zweiten Mal trifft man sich auf dem Pfadfinder-Zeltplatz in Rüthen. Da entstehen dann einzelne Dörfer mit ca. 30 Bewohnern. Gemeinsam kümmern sich Väter und Kinder um Essen und Spiele oder Gute-Nacht-Geschichten. Aber auch ein Himmelfahrtsgottesdienst stand auf dem Programm. Für gute Stimmung sorgen die Band „Pelemele“ aus Köln und eine Jugendmusikgruppe aus dem Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen