"Kamen spricht" - Initiative besucht Bürgermeisterin Elke Kappen
Kamener Bürger wollen zukünftig mehr "mitmischen"

„Kamen spricht“ zu Besuch im Rathaus (v.l.): Wolfgang Funke, Elke Kappen, Hedda Döring und Christoph Hölscher.
  • „Kamen spricht“ zu Besuch im Rathaus (v.l.): Wolfgang Funke, Elke Kappen, Hedda Döring und Christoph Hölscher.
  • hochgeladen von Anja Jungvogel

Im Februar 2019 lud der ehemalige Bürgermeisterkandidat Jonas Büchel unter dem Motto „Kamen spricht! - Zuhören, Reden, Verhandeln und Erneuern“ interessierte Bürger in sein Wohnzimmer ein (wir berichteten).
Dabei kamen zahlreiche Themen und Meinungen auf den Tisch, die von den Beteiligten zusammengefasst worden sind und nun Bürgermeisterin Elke Kappen überreicht wurden.
So sollte man zum Beispiel Jugendlichen die Möglichkeit bieten, ihren Unmut zu äußern, ohne gleich von Erziehern, Lehrern oder Eltern in die Schranken gewiesen zu werden.
Desweiteren würden sich die Bürger über einen unkomplizierten Zugang zu Ansprechpartnern freuen, um schneller an Informationen oder auch an Fördergeldern zu kommen.
Auch das Thema „Bildung“ steht auf der Agenda. Dazu wünsche man sich informative Netzwerke für Kamener, mit Einbindung möglicher Fachkompetenzen aus der Bürgerschaft.
Auch wird die Stärkung des ÖPNV gefordert. Wie sieht die Planung und Entwicklung elektrobetriebener Busse und Sammeltaxis aus?
Dazu kamen noch Themen, wie die Zukunft des Einzelhandels und geplante Neubauprojekte. Die Bürgermeisterin will sich nun mit diesen Dingen beschäftigen und eventuelle Lösungsansätze näher besprechen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen