Mit Fußball fürs Leben lernen
„Training. Lernen. Leben.“ – dreitägiges Camp beim SuS Kaiserau

Die Kinder lernten in den drei Tagen einiges zum Thema ausgewogene Ernährung, Teamgeist, Persönlichkeitstraining oder Stressregulierung. Foto: Fußballfabrik
  • Die Kinder lernten in den drei Tagen einiges zum Thema ausgewogene Ernährung, Teamgeist, Persönlichkeitstraining oder Stressregulierung. Foto: Fußballfabrik
  • hochgeladen von Carolin Plachetka

Dem rollenden Ball hinterhergejagt und dabei noch etwas mitgenommen, das auch neben dem Spielfeld weiterhilft: Unter dem Motto „Training. Lernen. Leben.“ gastierte von Dienstag, 23. bis Donnerstag, 25. April, die von Ex-Bundesligaprofi und UEFA-Cup-Sieger Ingo Anderbrügge gegründete Fußballfabrik beim SuS Kaiserau.

Kamen. In dem durchgeführten Camp wurden unter anderem auch Themen wie ausgewogene Ernährung, Teamgeist, Persönlichkeitstraining oder Stressregulierung behandelt. Diese sind Bestandteil unterschiedlicher Seminare, die während der drei Tage immer wieder zum Ablauf gehörten. Mit dieser Vielfalt begeisterte die Veranstaltung die Kinder im Alter von fünf bis 15 Jahren und sorgte mit hochwertigem Coaching für den nötigen Lerneffekt. Hierfür standen Inhalte wie aktives Passspiel, Dribbling oder Torschuss auf dem Programm, das von in der Fußballfabrik geschulten Trainern durchgeführt wurde.
Großen Wert legt Ingo Anderbrügge auf Bestandteile der Camps, die über die reinen fußballerischen Elemente hinausgehen. Daher erhielt die Fußballfabrik aufgrund des abwechslungsreichen Aufbaus das „Gut Drauf“-Label von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. „Als besonders wichtig sehen wir auch die Vorbereitung auf Schule, Ausbildung und Berufsleben an“, so Anderbrügge. „Wenn die Kinder und Jugendlichen das Erlernte auf und neben dem Platz umsetzen, war unser Bestreben erfolgreich.“ Für mehrere Kinder verliefen die drei Tage besonders gut: Sie erhalten demnächst eine Einladung zum weiterführenden Bestencamp mit der Möglichkeit zur Übernachtung. Ausschlaggebend hierfür waren neben den fußballerischen Fertigkeiten auch das soziale Verhalten und das Mitwirken in den Seminaren. „Diese Teilnehmer haben die Gelegenheit, sich an drei weiteren Tagen bei uns weiterzuentwickeln und Spaß am Fußball zu haben. Wir belohnen also den Enthusiasmus, der während der vergangenen Tage gezeigt wurde“, gibt Anderbrügge abschließend an.
Weitere Informationen unter www.fussballfabrik.com.

Autor:

Carolin Plachetka aus Stadtspiegel Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.