Fiese Masche: Betrüger in Sundern und Brilon unterwegs

Betrüger machen auch in diesen schweren Zeiten nicht Halt und bringen die Opfer um ihr Erspartes - so wie jetzt in Sundern und Brilon.
  • Betrüger machen auch in diesen schweren Zeiten nicht Halt und bringen die Opfer um ihr Erspartes - so wie jetzt in Sundern und Brilon.
  • Foto: Polizei
  • hochgeladen von Lokalkompass Arnsberg-Sundern

Betrüger machen auch in diesen schweren Zeiten nicht Halt und bringen die Opfer um ihr Erspartes. Einer 82-jährigen Frau aus Brilon wurde ein Gewinn von über 100.000 Euro versprochen. Vorher müsse sie jedoch mehrere Tausend Euro auf Konten in Kenia und China überweisen. Immer mit dem Versprechen, das Geld selbstverständlich zurück zu bekommen.

Mit diesem Trick konnten die Betrüger einen mittleren vierstelligen Betrag erbeuten. Kurz vor der zweiten Überweisung machte eine aufmerksame Bankmitarbeiterin die Seniorin auf den Betrug
aufmerksam. Einen hohen dreistelligen Betrag überwies eine 49-jährige Frau aus Sundern an eine Internetbekanntschaft. Das Geld sollte sie auch später wieder zurück gezahlt bekommen. Die knapp 1.000 Euro hat die Frau nie wieder gesehen. Der Mann spielte ihr vor, ein Arzt der U.S. Armee zu sein.

Die Polizei rät

Machen Sie sich selbst und Ihren Liebsten bewusst: Betrüger sind raffiniert und spielen ihre Rollen oft sehr professionell. Bewahren Sie sich eine gewisse Skepsis bei Fremden und vertrauen Sie Ihrem gesunden Menschenverstand. Sprechen Sie mit Verwandten und Freunden über Telefonate, die Ihnen komisch vorkommen und lassen Sie sich eine Einschätzung von Ihren Angehörigen geben. Seien Sie wachsam und scheuen Sie sich nicht die Polizei zu informieren!

Autor:

Lokalkompass Arnsberg-Sundern aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen