Befürchtete Verspargelung der Landschaft durch Windräder bald Realität?
SPD-Ortsverein Allendorf bevorzugt anderen Standort

Allendorf/Amecke/Hagen: Wird nun das Szenario Realität, fragen sich die Mitglieder des SPD Ortsvereins Allendorf, vor dem SPD-Fraktion und Stadtverband seit Jahren gewarnt haben: Eine Verspargelung der Landschaft rund um Sundern?
Weiter heißt es in der Pressemitteilung des Ortsvereins Allendorf:
Nachdem der unter erheblichen Bedenken seitens der SPD von der Stadt Sundern beschlossene städtische Teilflächennutzungsplan Windenergie gerichtlich gekippt worden ist, liegen nunmehr schon zwei Anträge auf die Errichtung von Windanlagen im oberen Sorpetal vor. 5 Anlagen sollen es im Bereich Allendorf-Amecke werden und 2 in Hagen. Mit weiteren Anträgen ist zu rechnen. Gerade die Anlagen auf dem westlich von Allendorf gelegenem Eichenberg werden erhebliche optische Auswirkungen haben und nahezu von ganz Allendorf und großen Teilen Ameckes gut zu sehen sein.

Der SPD-Ortsverein Allendorf befasste sich in seiner jüngsten (virtuellen) Mitgliederversammlung mit den vorliegenden Anträgen. Für Allendorf werden im Umweltverträglichkeitsgutachten durch den zu erwartenden Schattenwurf in den Sommermonaten vor der hinter dem Eichenberg untergehenden Sonne erhebliche optische Beeinträchtigungen erwartet. Diese sollen laut Empfehlung der Gutachter durch eine automatisierte Abschalteinrichtung der Rotorblätter reduziert werden. Drei der geplanten Windräder sollen in unmittelbarer Nähe des bei Einheimischen und Gästen sehr beliebten Fickeltünnes-Geschichtswanderweges errichtet werden.

Anlagen rund um den Ödenberg bevorzugt

Die Sozialdemokraten Sunderns insgesamt sehen die Errichtung zusätzlicher Windkraftanlagen als einen notwendigen Beitrag zur Erreichung der von der Bundesrepublik aus Klimaschutzgründen angestrebten Reduzierung des CO2-Ausstoßes an. Die Sorpetaler Sozialdemokraten hätten aber speziell für Allendorf eine Konzentration der Anlagen rund um den Ödenberg bevorzugt. Allerdings ist es auf Grund der derzeitigen unsicheren Rechtslage nicht auszuschließen, dass im Raum Allendorf/Hagen noch zusätzliche Windanlagen beantragt werden.

Planungsunterlagen bis 5.12. einsehbar

Die Planungsunterlagen für die Windkraftanlagen in Allendorf liegen noch bis zum 5.12. im Kreishaus Brilon und im Planungsamt der Stadt Sundern zur öffentlichen Einsichtnahme aus und können von der Webseite des Hochsauerlandkreises heruntergeladen werden. Für die Planunterlagen in Hagen gilt dies für die Zeit vom 2.12. bis zum 4.1.2021.
Ein großes Manko sieht der SPD-Ortsverein Allendorf in der sehr eingeschränkten Beteiligungsmöglichkeit der BürgerInnen: Privatpersonen können keine Einwände gegen die Planungen vorbringen, nur Grundstücksnachbarn, Instutitionen und Behörden. Trotzdem rät die SPD allen Interesssierten, sich die Pläne anzuschauen um später nicht von der Realität überrascht zu werden. Bei der Stadtverwaltung haben bisher lediglich zwei Mitbürger von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht.

Autor:

Klaus Plümper aus Sundern (Sauerland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen