Ärger

Beiträge zum Thema Ärger

Ratgeber
Ulrike Grabowski (l.), Geschäftsstellenleiterin der Verbraucherzentrale Dinslaken, und Karin Bordin haben es mit immer komplexeren Anfragen der Verbraucher zu tun.

Anfragen werden immer komplexer
Verbraucherzentrale in Dinslaken verzeichnet fast 8.000 Ratsuchende - Probleme sind vielfältig

Anfragen wie: "Wie lange darf ich denn umtauschen?" bekommen die Mitarbeiterinnen der Verbraucherzentrale in Dinslaken kaum noch zu hören. Stattdessen werden die Anfragen der Verbraucher immer komplexer. Bedeutet aber auch: Das Team um Geschäftsstellenleiterin Ulrike Grabowski muss sich regelmäßig weiterbilden. Denn: Angefangen hat alles mit einer Ernährungs- und Hauswirtschaftsberatung. Ein Studium der Ökotrophologie war Voraussetzung, heute werden gezielt auch Juristen gesucht. "Immer...

  • Dinslaken
  • 04.06.19
Politik

Niederländische Kritik am Hemmnissen vor dem Ausbau der Betuwe-Linie
"So nicht": Bürgerinitiative meldet sich nach Mahn-Brief aus Rotterdam zu Wort

Regionale Medien berichteten am 8. November Zitate über einen Mahn-Brief des Rotterdamer Hafens, welcher an den Bundesverkehrsminister und den Verkehrsminister des Landes Nordrhein-Westfalen gerichtet war. In diesem dringen die Betreiber des Hafens auf einen schnelleren Ausbau der Betuwe-Linie. Darauf hat nun die Bürgerinitiative entlang der Betuwe-Linie reagiert und einen Offenen Brief an den Hafen Rotterdam adressiert. Diesen lesen Sie im Folgenden: "Geachte heer Castelein, sehr geehrter Herr...

  • Wesel
  • 15.11.18
  • 1
Überregionales
Werner Bruckhoff hat die Nase voll. Jetzt will er eine Bürgerinitiative gründen.
2 Bilder

Grüne Katastrophe? - Fridrichsfelder sind nicht mehr "amused"

Die meisten Menschen lieben die Natur, das saftige Grün der Wiesen, der Duft von frischem Gras, das Farbenspiel der Blüten. Aber was passiert, wenn die Pracht nicht im heimischen Garten, in den Wäldern und auf den Wiesen gedeiht, sondern auf der Straße vor der Haustür? Die Fridrichsfelder können davon ein Lied singen und sind langsam nicht mehr "amused" ob der Situation auf der Straße. "Da wuchert doch alles zu", sagt Werner Bruckhoff (74) und schüttelt ärgerlich den Kopf. "Alles verkommt und...

  • Dinslaken
  • 03.08.16
  • 2
  • 1
Überregionales
Beute

Mal eben Brötchen holen

Wer in ein quirliges Stadtviertel zieht, weiss vorher, dass Parkplätze rar sind. Alles kein Problem, denn mit der Zeit kennt man die geheimen Plätzchen fürs Auto. Bäckereien haben in solch hoch frequentierten Stadtteilen eine ganz besondere Anziehungskraft, besonders morgens. Frohen Mutes und in Erwartung eines arbeitsreichen Tages fährt der Mensch gern seine tägliche Strecke. Das einladende Schaufenster einer Bäckerei verleitet manch einen zu einer Spontanbremsung: Futter sehen, anhalten,...

  • Essen-Süd
  • 27.08.10
  • 1
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.